Brighton & Hove Albion

Ein vollständiger Besucherführer zum Amex-Stadion, der Heimat von Brighton und Hove Albion FC. Wegbeschreibung, Parkplatz, Pubs, Karten, Bewertungen, Mit dem Zug, Fotos und mehr!



American Express Gemeinschaftsstadion

Kapazität: 30.666 (alle sitzend)
Adresse: Village Way, Falmer, E. Sussex, BN1 9BL
Telefon: 0344 324 6282
Fax: 01273 878238
Der Fahrkartenschalter: 0844 327 1901
Stellplatzgröße: 115 x 75 Meter
Stellplatztyp: Gras
Club Spitzname: Die Möwen
Jahr der Eröffnung: 2011
Unterbodenheizung: Ja
Shirt Sponsoren: American Express
Kit-Hersteller: Nike
Heimtrikot: Blaue und weiße Streifen
Auswärtstrikot: Alles schwarz



 
Amex-Stadion-Brighton-und-Hove-Albion-Loking-in-Richtung-Nord-Stand-1592729918 Amex-Stadion-Brighton-und-Hove-Albion-Nord-Stand-1592729918 Amex-Stadion-Brighton-und-Hove-Albion-Süd-Stand-1592729918 Amex-Stadion-Brighton-und-Hove-Albion-West-Stand-1592729918 Amex-Stadion-Brighton-und-Hove-Albion-Außenansicht-vom-Parkplatz-1592729919 Amex-Stadion-Brighton-und-Hove-Albion-Ost-Stand-1592729919 Amex-Stadion-Brighton-Away-End-1592730220 Brighton-Amex-Stadion-1592730317 Amex-Stadion-Brighton-und-Hove-Albion-Ost-und-Süd-steht-1593030283 Bisherige Nächster Klicken Sie hier, um alle Panels zu öffnen

Wie ist das Amex-Stadion?

Amex Stadium Brighton - Blick vom ParkplatzDas Amex-Stadion, wie es bekannt geworden ist (oder das American Express Community Stadium, um ihm seinen offiziellen Namen zu geben), ist aus der Ferne ein spektakulärer Anblick in der Landschaft von Sussex. Aus der Nähe erinnern die halbkreisförmigen Dächer des Standes und die darüber liegenden rohrförmigen Stahlkonstruktionen auf den ersten Blick an das Galpharm-Stadion in Huddersfield. Bei näherer Betrachtung endet die Ähnlichkeit jedoch, da dies ein weit überlegener Boden ist, der im Inneren an das KC-Stadion in Hull erinnert. Auf der einen Seite befindet sich der beeindruckend aussehende Weststand. Dieser dreistufige Stand hat eine große untere Ebene, eine kleine mittlere Ebene und eine mittelgroße obere Ebene. Die Sitzgelegenheiten in der oberen Reihe folgen dem halbkreisförmigen Design des Ständers und verleihen ihm einen interessanten Effekt. Auf dieser Seite befinden sich die Team-Unterstande sowie ein offener Pressebereich, der sich günstig über dem Spielertunnel auf halber Strecke befindet. Gegenüber befindet sich der kleinere Oststand. Dieser zweistufige Stand wurde im Sommer 2012 um die obere Stufe erweitert. Die Lücke zwischen den beiden Ebenen wird von den Verwaltungsbüros der Clubs besetzt.

Beide Enden sind ebenfalls kleine Sitzreihen und haben hinten eine elektrische Anzeigetafel. Eines dieser Ziele, der South Stand, verfügt über einen Hospitality-Bereich mit einer Reihe von Executive-Boxen, der sich über dem Sitzbereich befindet. Die Dächer an beiden Enden neigen sich von der größeren Westtribüne auf einer Seite zur gegenüberliegenden Osttribüne und verleihen dem Boden ein anderes Aussehen. Anscheinend ist dies so, dass das Stadion in die hügelige Landschaft von South Downs passt. Das Stadion ist vollständig umschlossen und alle Ecken sind jetzt mit Sitzgelegenheiten gefüllt (diese wurden während der Saison 2012/13 hinzugefügt). Eine nette Geste ist, dass auf den Sitzplätzen keine Schriftzüge angebracht sind, sondern Bilder von Möwen. Was den Boden besonders auffällig macht, ist die Menge an transparentem Material, die in den Dächern des Stadions verwendet wird. Abgesehen von dem tragenden Rahmen ist keine feste Platte zu sehen.

Nach dem Verlassen der Goldstone Ground 1997, das seit 1902 die Heimat des Clubs war, bemühte sich Brighton, ein neues dauerhaftes Zuhause zu finden. Er teilte sich zunächst zwei Spielzeiten in Gillingham, bevor er 1999 an die Südküste zurückkehrte, um vorübergehend im Withdean Athletics Stadium zu wohnen. Nach einem langen Kampf setzte sich der Club im Juli 2007 endgültig durch und erhielt die Baugenehmigung für den Bau des heutigen Stadions in Falmer am Stadtrand von Brighton. Das so genannte American Express Community Stadium, das 93 Millionen Pfund kostet, wurde sowohl von Heim- als auch von Gastfans gut angenommen.



Wie ist es für Auswärtsfans?

Auswärtsfans sind in der südöstlichen Ecke des Stadions untergebracht. Dieser Bereich umfasst nicht nur den Eckabschnitt, sondern auch einen Teil der unteren Ebenen der Ost- und Südstände. In diesem Bereich können rund 3.300 Fans untergebracht werden. Es ist erwähnenswert, dass der Club den Fans mehr für das Sitzen auf der Osttribüne als für die Südtribüne oder die Südostecke in Rechnung stellt. Wie Sie es von einem neuen Stadion erwarten würden, sind sowohl die Sicht auf das Spielgeschehen als auch die Beinfreiheit gut. Plus der zusätzliche Bonus von gepolsterten Sitzen ist ein seltener 'Luxus'. Zu den im Stadion erhältlichen Speisen zählen handgemachte Kuchen von Piglets Pantry in Shoreham-on-Sea, die vor Ort gebacken werden. Sie können zwischen Steak & Harveys Ale mit Pilzen, Hühnchen & Schinken mit Lauch und vegetarischem Butternusskürbis mit würzigen Tomaten wählen. Es kostet Sie jedoch £ 4,20 für das Privileg, sie zu den teuersten Kuchen in der Liga zu machen. Ebenfalls im Angebot sind Cheeseburger (£ 4,70), Burger (£ 4,60) und Hot Dogs (£ 4,20). Peter Llewellyn fügt hinzu: „Das Amex-Stadion ist ein ausgezeichneter Veranstaltungsort, sehr schön auf dem Land gelegen. Die Halle ist für ein so kleines Stadion außerordentlich breit und geräumig. Bequeme gepolsterte Sitze, hervorragende Aussicht, viel Beinfreiheit, großartige Tonhöhe und die beste Akustik aller Stadien, in denen ich je gewesen bin. Der Gesang der Heimfans war ohrenbetäubend, was auf die akustische Wirkung des Stadiondesigns zurückzuführen war. '

Pubs für Auswärtsfans

Im Stadion selbst außerhalb der Nordostecke, am Fußweg zur Falmer Station, befindet sich eine kleine Fan-Zone, die Fans besuchen können. Abgesehen von einer kleinen Bühne für Musik müssen die mobilen Bars von Harveys das Highlight sein, die eine Reihe von Real Ales anbieten, die nicht weit entfernt in Lewes gebraut werden. Ansonsten gibt es in unmittelbarer Nähe des Stadions nicht viel. Alkohol wird im Boden in Form von Harveys Real Ale (£ 4,30), Fosters (£ 4,20), Weiß- oder Rotwein (£ 4,20) serviert. Harveys hat auch ein spezielles Albion-Flaschenbier hergestellt, das nur im Stadion oder im Harveys-Laden in Lewes erhältlich ist. 5 Pence von jeder verkauften Flasche werden an die Macmillan Cancer Support Charity gespendet. Normalerweise wird der Club auch ein echtes Bier aus dem Bereich des Gastclubs auf Lager haben, was ebenfalls eine nette Geste ist.

Außerhalb der Brighton Mainline Station gibt es eine Reihe ausgezeichneter Pubs. Phil Kramer empfiehlt den Evening Star in der Surrey Street. Es ist fanfreundlich und nur zwei Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt. Es ist im CAMRA Good Beer Guide und serviert echtes Sussex Ale und Cider.



Wenn Sie am Mill Road Park & ​​Ride ankommen, befindet sich etwas weiter unten in der London Road (A23) auf der linken Seite der Black Lion Pub, ein Harvester-Outlet.

Owen Wilkinson informiert mich: 'Nach dem Spiel bleiben die Bars am Boden offen. Die Nordtribüne bleibt samstags bis 20 Uhr geöffnet. Wenn Sie also die Warteschlangen am Bahnhof vermeiden möchten, bleiben Sie am Boden, um ein Bier zu trinken, und sehen Sie sich das späte Auftaktspiel auf den Fernsehbildschirmen an. Sie zeigen auch die abfahrenden Zugzeiten auf dem Bildschirm an, sodass Sie wissen, wann Sie abfahren müssen.

John Ellis, ein Fan von Leicester City, erzählt mir: „Wir wurden zum Downs Hotel in Woodingdean an der Falmer Road (B2123) an der Kreuzung Warren Road geleitet. Das Hotel verfügt über eine Bar und ist etwa drei Kilometer entfernt. Sie bieten kostenlose Parkplätze am Hotel und sie fahren alle 15 Minuten zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr mit einem Shuttle (zwei Minibusse). Die Kosten betragen 4 GBP für Erwachsene und 2 GBP für Kinder. Wir nutzten dies ohne Probleme und kehrten nach dem Spiel um 17.15 Uhr mit dem Hotel-Minibus zurück. Ebenfalls direkt an der A23, etwa zehn Autominuten vom Stadion entfernt, befindet sich das Plough Inn an der London Road in Pyecombe (BN45 7FN). Ich bemerkte, dass es in der Nähe Parkplätze an der Straße gab, was bei Brighton-Fans beliebt war, die dann einen Bus zum Stadion nahmen. Die Kneipe ist an der A23 ausgeschildert. '

Keith Matthews, ein besuchender Fan von West Ham United, fügt hinzu: „Wir gingen zu The Swan in der Middle Street in Falmer, gut 15 Minuten zu Fuß vom Stadion entfernt. Allerdings hatten sie Sicherheit an der Tür und man musste Spielkarten für den Heimteil zeigen, um Zugang zu erhalten. Wir hatten auch keinen Zugang von der Hikers Rest in Coldean (nur wieder Heimfans und mussten Spielkarten vorzeigen). Wir haben den Boden betreten und müssen zugeben, dass der Service an den Bars im Stadion sehr gut war. '

Anfahrt und Parkplatz

Das Amex Stadium befindet sich in Falmer am Stadtrand von Brighton, ganz in der Nähe der University of Sussex.

Am Ende der M23 fahren Sie weiter auf die A23 in Richtung Brighton. Nehmen Sie am Kreisverkehr, der die Kreuzung mit der A27 darstellt, die A27 in Richtung Lewes. Nach ungefähr vier Meilen sehen Sie das Stadion auf Ihrer rechten Seite. Fahren Sie an der A27 ab und nehmen Sie die Ausfahrt Falmer (B2123). Biegen Sie oben auf der Auffahrt rechts ab und überqueren Sie die A27. Der Eingang zum Stadion befindet sich rechts unten.

Für Auswärtsfans stehen im Stadion selbst keine Parkplätze zur Verfügung. Trainer und Kleinbusse dürfen dort parken, sofern sie im Club im Voraus gebucht wurden. Bitte beachten Sie, dass an Spieltagen im Bereich des Stadions eine große Parkverbotszone in Kraft ist. Colin McDermott fügt hinzu: „Wir wurden von Stewards zum Bridge-Parkplatz (an der A27, gegenüber dem Stanmer Park) geleitet, wo der Zugang / Ausgang des Fahrzeugs über einen kleinen Tunnel unter der Eisenbahnlinie erfolgt. Vom Parkplatz, der Teil des Komplexes der Universität / des Gemeindezentrums zu sein schien, sind es zehn Minuten zu Fuß zum Amex. Es war jedoch alles andere als ein Kurzurlaub nach dem Spiel, und wir erhielten eine 'Augenweide' von 15 Pfund, um dort zu parken! ' Es besteht auch die Möglichkeit, eine private Auffahrt in der Nähe des Amex-Stadions über zu mieten YourParkingSpace.co.uk .

Park & ​​Ride

Der Club ermutigt die Fans, die Park & ​​Ride-Dienste an drei verschiedenen Standorten zu nutzen: Mill Road (BN1 8ZF), Brighton Racecourse (BN2 9XZ) und Mithras House an der Brighton University (BN2 4AT). Für Mill-Fans ist die Mill Road wahrscheinlich am einfachsten zu finden, da sie direkt an der Kreuzung A23 / A27 liegt. Dies ist jedoch bei weitem das geschäftigste der drei. Wenn Sie also Zeit haben, sollten Sie eine der anderen Alternativen wie Brighton Racecourse oder Mithras House in Betracht ziehen, die beide leiser sind. Die Kapazität der Mill Road beträgt 500 Autos. Die Straße befindet sich neben einer BP-Garage, die Sie (wenn Sie aus London kommen) rechts oben auf der Auffahrt der A23 sehen.

Das Park & ​​Ride ist samstags ab 12.00 Uhr (letzte Abfahrt um 14.30 Uhr) und abends um 17.30 Uhr geöffnet. Die letzten Busse kehren 90 Minuten nach Spielende aus dem Stadion zurück. Die Kosten für Park & ​​Ride sind im Preis Ihres Spieltickets enthalten. Zeigen Sie einfach Ihre Spielkarte oder den Nachweis der Ticketbuchung vor (wenn Sie Ihre Spielkarten an der Kasse im Stadion abholen). Bitte beachten Sie, dass Fahrzeuge spätestens zwei Stunden nach Spielende entfernt werden müssen.

Die Mill Road ist kein Parkplatz als solcher, sondern eine normale Straße, die zu diesem Zweck gesperrt ist. Tony Hewitt informiert mich: 'The Park and Ride war in beide Richtungen gut organisiert. Wenn Sie hineingehen, parken Sie parallel am nächsten Slot und es ist einfach, hineinzufahren. Busse und Autos verlassen die Straße am anderen Ende, so dass es völlig einseitig und einfach ist. Die Straße ist in Zonen (A-E) unterteilt. Als wir nach dem Spiel zurückkamen, wurde es von den Stewards mit nur 10 Minuten Wartezeit auf einen Bus gut geführt. Der Bus hält an allen Zonen, sodass Sie nah genug an Ihrem Auto landen.

Lewes Bahnhof

Eine Alternative könnte sein, auf dem Parkplatz des Bahnhofs Lewes (BN7 2UP) zu parken und dann mit dem Zug von dort nach Falmer zu fahren. Die Kosten für den Parkplatz betragen £ 6,35 pro Tag und es gibt über 200 Stellplätze. Der Zug benötigt nur sieben Minuten, um Falmer zu erreichen, und die Fahrtkosten sind kostenlos, da die kostenlosen öffentlichen Verkehrsmittel zum und vom Amex-Stadion an Spieltagen in der Region Hove in Ihrem Spielticket enthalten sind.

Einige Navigationsgeräte erkennen die Postleitzahl des Stadions BN1 9BL nicht. Sie können stattdessen BN1 9SD ausprobieren, das Sie stattdessen zum nahe gelegenen Bahnhof Falmer bringt.

Mit dem Zug

Der nächste Bahnhof ist Falmer , das direkt am Stadion liegt. Kevin Bartholomew informiert mich: „Der schnellste und einfachste Weg zum Stadion führt jedoch mit dem Zug. Die Station Falmer befindet sich neben dem Boden. Es ist drei Stationen vom Hauptbahnhof Brighton entfernt, auf der Linie nach Lewes und Seaford. Alternativ können Sie Brighton vollständig meiden, indem Sie einen Zug nach Lewes nehmen und dort nach Falmer umsteigen. Es gibt vier Züge pro Stunde in beide Richtungen.

Der Brighton Central Railway Station ist mehr als vier Meilen vom Stadion entfernt. Nehmen Sie also entweder einen Zug, ein Taxi oder einen Bus zum Stadion. Der Brighton & Hove Bus Nr. 25 kann von der Haltestelle G am Cardinal Square (Route und Fahrplan auf der Website der Brighton & Hove Bus Company (Bushaltestellen) verkehrt regelmäßig (alle 12 Minuten) bis zum Stadion von Central Brighton, ebenso wie die Busnummern 28 und 29. Die Fahrzeit beträgt ca. 20 Minuten. Bei der Rückkehr verlässt die Nr. 25 das Stadion über eine Haltestelle durch den Busparkplatz in der Nähe des Eingangs der Auswärtsfans.

Der Club hat ein Programm, bei dem die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb einer geografischen Zone zum Stadion kostenlos ist, da dies im Preis Ihres Spieltickets enthalten ist. Dies gilt sowohl für Busse als auch für Züge. Zeigen Sie einfach Ihr Spielticket oder Ihr Buchungsformular vor (wenn Sie Ihre Tickets an der Stadionkasse abholen). Die Zone erstreckt sich bis zur Haywards Heath Station nach Norden und nach Osten bis nach Lewes. So benötigen beispielsweise Fans, die von London aus reisen, nur eine Fahrkarte nach Haywards Heath.

Rob Haynes, ein besuchender Nottingham Forest Fan, fand es auch frustrierend, mit dem Zug zu fahren. 'Wir blieben in Brighton, gingen also zum Bahnhof und kamen um 13.30 Uhr an, um eine riesige Schlange zu finden, die sich um die Halle schlängelte. Obwohl es im Allgemeinen recht gut organisiert war, trug es nicht viel zur Erfahrung vor dem Spiel bei, so lange stehen und warten zu müssen, bevor man in einen vollgepackten Zug auf den Boden steigt. Fans, die es später verlassen hatten, mussten zweifellos noch länger warten. Nach dem Spiel gingen wir direkt vom Auswärtsende zum Bahnhof. Um 18 Uhr (das Spiel endete vor 17 Uhr) bewegte ich mich endlich und machte mich auf den Weg ins Zentrum von Brighton. Alles in der Regel in Ordnung organisiert, aber wieder so ein frustrierendes Warten und so eine Zeitverschwendung! Die Züge fuhren wieder zurück nach Brighton. Zum Glück gibt es keine Probleme, aber das Potenzial für Probleme nach dem Nadelspiel wird mit der Zeit multipliziert, die zum Ein- und Aussteigen benötigt wird. Es tut mir leid, dass Brighton-Fans so lange warten müssen, besonders bei schlechtem Wetter. “ Alternativ könnten Sie in Betracht ziehen, in der angenehmen Stadt Lewes zu parken / zu bleiben und von dort einen Zug zum Stadion zu nehmen, wie es Alan Holmes, ein besuchender Fan von Norwich City, tat. Nach dem Spiel ging ich direkt zum Bahnhof und stellte mich in die Warteschlange nach Lewes . Ein Zug füllte sich und fuhr ab, bevor ich den Bahnsteig erreichte, aber ich war immer noch um 17.30 Uhr in Lewes und ließ Zeit für einen schnellen Drink in der Kneipe auf der anderen Seite der Brücke, bevor ich den Zug nach London Victoria nahm. «

Wenn Sie Bahntickets im Voraus buchen, sparen Sie normalerweise Geld! Finden Sie Zugzeiten, Preise und buchen Sie Tickets bei Trainline. Besuchen Sie die folgende Website, um zu sehen, wie viel Sie beim Preis Ihrer Tickets sparen können:

Buchen Sie Bahntickets mit Trainline

Denken Sie daran, wenn Sie mit dem Zug anreisen, können Sie normalerweise die Kosten für Tarife sparen, indem Sie im Voraus buchen.

Besuchen Sie die Website der Bahnlinie, um zu sehen, wie viel Sie beim Preis von Bahntickets sparen können.

Klicken Sie unten auf das Zuglinienlogo:

Brighton Hotels & Guest Houses - Finden und buchen Sie Ihre und unterstützen Sie diese Website

Booking.com LogoWenn Sie eine Hotelunterkunft in der Gegend von Brighton benötigen Dann versuchen Sie zuerst einen Hotelbuchungsservice von Booking.com . Sie bieten alle Arten von Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel, von Budget Hotels über traditionelle Bed & Breakfast-Betriebe bis hin zu Fünf-Sterne-Hotels und Serviced Apartments. Außerdem ist das Buchungssystem unkompliziert und einfach zu bedienen. Geben Sie einfach die Daten ein, unter denen Sie übernachten möchten, und wählen Sie dann auf der Karte das gewünschte Hotel aus, um weitere Informationen zu erhalten. Die Karte ist auf den Fußballplatz zentriert. Sie können die Karte jedoch verschieben oder auf +/- klicken, um weitere Hotels im Stadtzentrum oder darüber hinaus anzuzeigen.

Eintrittspreise

Wie eine Reihe von Clubs betreibt Brighton ein Kategoriesystem (A, B & C) für Spieltageskarten, wobei die beliebtesten Spiele mehr kosten. Die Preise der Kategorie A sind unten angegeben, wobei die Preise der Kategorien B und C in Klammern angegeben sind.

Heimfans

West Stand (Lower Tier Center): Erwachsene £ 60 (B £ 50) (C £ 45), keine Zugeständnisse
Weststand (Lower Tier Wings)
Erwachsene £ 55 (B £ 45) (C £ 40), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 42 (B £ 35), (C £ 30), unter 18 Jahren £ 30 (B £ 25) (C £ 20)
Weststand (untere Flügel der unteren Stufe)
Erwachsene £ 50 (B £ 40) (C £ 35), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 38 (B £ 30), (C £ 26), unter 18 Jahren £ 28 (B £ 20) (C £ 18)
Weststand (Upper Tier Center)
Erwachsene £ 50 (B £ 40) (C £ 35), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 38 (B £ 30), (C £ 26), unter 18 Jahren £ 28 (B £ 20) (C £ 18)
Weststand (Upper Tier Wings)
Erwachsene £ 45 (B £ 35) (C £ 25), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 35 (B £ 26), (C £ 23), unter 18 Jahren £ 25 (B £ 18) (C £ 15)
Oststand (Lower Tier Center)
Erwachsene £ 55 (B £ 45) (C £ 40), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 42 (B £ 35), (C £ 30), unter 18 Jahren £ 30 (B £ 25) (C £ 20)
Oststand (obere Stufe)
Erwachsene £ 55 (B £ 45) (C £ 40), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 42 (B £ 35), (C £ 30), unter 18 Jahren £ 30 (B £ 25) (C £ 20)
Nord- und Südstände
Erwachsene £ 45 (B £ 35) (C £ 25), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 35 (B £ 26), (C £ 23), unter 18 Jahren £ 25 (B £ 18) (C £ 15)
Familienbereiche einschließlich East Stand (Lower Tier Wing):
Erwachsene £ 45 (B £ 35) (C £ 30), über 65 Jahre / unter 21 Jahren £ 35 (B £ 26), (C £ 23), unter 18 Jahren £ 25 (B £ 18) (C £ 15)

Auswärts Fans

Gemäß einer Vereinbarung mit allen Premier League-Clubs wird Auswärtsfans für alle Ligaspiele ein Höchstpreis der unten angegebenen berechnet:

Erwachsene £ 30
Über 65 £ 23
Unter 21 £ 23
Unter 18 £ 15

Premier League Topscorer 2017 18

Brighton Ferienwohnungen

Brighton Ferienwohnungen

Programmpreis

Offizielles Programm £ 3.50
Seagull Love Review £ 1.

Lokale Rivalen

Obwohl nicht lokal, hat der Club eine historische Rivalität mit Crystal Palace.

Vorrichtungsliste 2019-2020

Brighton & Hove Albion FC Spielplanliste (bringt Sie zur BBC Sports Website).

Behindertengerechte Einrichtungen

Einzelheiten zu behindertengerechten Einrichtungen und zum Kontakt mit dem Club vor Ort finden Sie auf der entsprechenden Seite auf der Gleiche Wettbewerbsbedingungen Webseite.

Amex Stadium Tours

Der Club bietet montags, freitags und sonntags regelmäßige Führungen durch das Amex-Stadion an.

Die Kosten für die Touren sind:
Erwachsene £ 15
Ermäßigungen £ 7,50.

Touren sollten im Voraus beim Club unter der Telefonnummer 0845 8730251 oder über die gebucht werden Brighton & Hove Albion-Website .

Rekord und durchschnittliche Besucherzahl

Anwesenheit aufzeichnen

Im Amex-Stadion:
30.682 gegen Liverpool
Premier League, 12. Januar 2019

Auf dem Goldstone Ground:
36.747 gegen Fulham
Abteilung Zwei, 27. Dezember 1958.

Durchschnittliche Anwesenheit
2019-2020: 30.358 (Premier League)
2018-2019: 30.426 (Premier League)
2017-2018: 30.403 (Premier League)

Links zur Club-Website

Offizielle Website: www.brightonandhovealbion.com

Inoffizielle Websites:
Nordstand Chat
Brightonfans.com
Das ist der Albion
BHAFC.Net
Wir sind Brighton
Neue Fotos des Stadiongebäudes

Danksagung

Besonderer Dank geht an Graeme Rolf und Joshua Townend für die Bereitstellung einiger Fotos für diese Seite des Amex Stadium Brighton.

Amex Stadium Brighton Feedback

Wenn etwas nicht stimmt oder Sie etwas hinzufügen möchten, senden Sie mir bitte eine E-Mail [E-Mail geschützt] und ich werde die Anleitung aktualisieren.

Bewertungen

  • Martin Brock (Neutral)9. August 2011

    Brighton & Hove Albion gegen Gillingham
    Carling Cup 1. Runde
    Dienstag, 9. August 2011, 19.45 Uhr
    Martin Brock (neutraler Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Ich hatte Plymouth Argyle im schrecklichen Withdean Athletics Stadium spielen sehen, also war ich daran interessiert, ihr neues Terrain zu erkunden. Da die Vereine zwei Divisionen voneinander entfernt waren, schien ein Besuch als Neutraler der beste Weg zu sein, obwohl ich ein begründetes Interesse daran hatte, zu sehen, wie es Craig Noone und Ashley Barnes ging.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Einfach. Ich reiste mit dem Zug von London Victoria herunter, zog mich in Lewes um und bekam sofort eine Verbindung nach Falmer. Sie können den Boden nicht verfehlen, da er direkt am Bahnhof liegt.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Wenn Sie sich hier ein Spiel ansehen möchten, empfehle ich, zuerst nach Brighton zu fahren, da es in Falmer buchstäblich nichts außer dem Boden und dem Bahnhof gibt. Brighton-Fans waren angenehm, aber das ist zu erwarten, wenn Sie gerade befördert wurden und ein glänzendes neues Stadion haben, in dem Sie Championship Football sehen können!.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Ich mag keine neuen Gründe, da sie der gleichen schalenartigen Form zu folgen scheinen (z. B. Derby, Coventry, Stoke usw.). Daher war ich von diesem Stadion angenehm überrascht. Die Auswärtsfans befinden sich in der Südtribüne hinter einem der Tore mit großen Bildschirmen an beiden Enden. Das Dach hat eine interessante schräge Form und der dreistufige Weststand ist sehr beeindruckend. Die Sitze sind bequem mit viel Beinfreiheit.

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, Kuchen, Toiletten usw.

    Da es keine Einrichtungen rund um den Boden gibt, scheint der Club von den Preisen für Speisen und Getränke zu profitieren. Ich hatte eine schöne Steakpastete und ein Pint Harveys, aber bei 6,50 Pfund für die beiden in Form eines Essensangebots schien das steil. Mit 16.500 Teilnehmern waren auch die Toilettenanlagen von höchster Wichtigkeit (wie in den Emiraten, die mein Hauptproblem auf diesem Gebiet sind), und die meiste Zeit der Halbzeit wurde damit verbracht, sich für das Klo anzustellen. Während des Wartens gibt es viele Fernsehbildschirme, und die Tafel mit den Zuginformationen ist nützlich.

    Im Stadion hatten die Brighton-Fans eine gute Stimme. Viele standen im Nordstand, aber die Stewards schienen sich nicht allzu sehr darum zu kümmern, sie dazu zu bringen, sich zu setzen. Das Match selbst war eine ziemlich turbulente Angelegenheit. Brighton hatte mehr von dem Spiel, ohne zu viele Chancen zu schaffen, ein paar Schüsse von Noone beiseite und es brauchte einen Elfmeter von Barnes, um sie in die nächste Runde zu bringen.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Überhaupt keine Probleme. Leicht zu Fuß zum Bahnhof, kurze Fahrt nach Brighton und ein Anschlusszug direkt zurück nach London.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ich habe mich gefreut, das neue Gelände so bald nach seiner Eröffnung zu sehen, und das Stadion selbst hat mich nicht enttäuscht. Ein Besuch am Samstag wäre jedoch besser, da angesichts der Einschränkungen von Falmer Zeit für einen Blick in Brighton oder Lewes bleibt. Meilen besser als der Withdean, also ist es großartig, dass Brighton es endlich geschafft hat, ein anständiges Zuhause zu finden.

  • Mike Kimberley (92 Club)9. August 2011

    Brighton & Hove Albion gegen Gillingham
    Carling Cup 1. Runde
    Dienstag, 9. August 2011, 19.45 Uhr
    Mike Kimberley (Neutral - 92 Clubsekretär)

    Als Mitglied des Ninety-Two Club, eines Clubs für Leute, die jeden der zweiundneunzig Gounds der Premiership, Championship, League One und Two besucht haben, war ich gespannt darauf, Brightons neues American Express Community Stadium zu besuchen.

    Ich reiste mit dem Zug von London nach Lewes. Da es in Bodennähe keine geeignete Kneipe gibt, habe ich die Royal Oak in Lewes zur Erfrischung vor dem Spiel verwendet. Viele Brighton-Fans verwenden auch die Lansdown Arms. Beide befinden sich fünf Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt und biegen rechts vom Ausgang ab. Das Lansdown befindet sich am Fuße des Hügels und das Royal Oak zwei Minuten zu Fuß den Hügel hinauf.

    Ich hatte mein Ticket vorbestellt und es zweieinhalb Stunden vor dem Spiel abgeholt. Als ich vierzig Minuten vor dem Anpfiff zurückkam, war die Warteschlange für vorbestellte Tickets zweihundert Meter lang. Das allgemeine Ambiente des Bodens ist sehr gut. Ich war im East Stand, wo es viel Platz und viele Restaurants und Bars gibt. Die Sitze sind gepolstert und bequem. Die Beinfreiheit ist wieder bequem. Die Seitenlinien von der Seite sind gerade, was bedeutet, dass Ihre Sicht auf der nahen Seite des anderen Endes des Spielfelds leicht von Personen verdeckt werden kann, die über Ihre Sichtlinie stehen oder sich über diese lehnen. Dies ist jedoch eine geringfügige Unannehmlichkeit.

    Nach dem Ende des Spiels waren die Züge von Lewes und Brighton einige Zeit vor dem Spiel voll und standen, aber dies sind nur kurze Fahrten. Mit dem Zug ist der Bahnhof Falmer sieben Minuten von Lewes und fünfzehn Minuten von Brighton entfernt. Es sollte beachtet werden, dass es besonders abends normalerweise viel schneller ist, über Brighton nach Norden zurückzukehren, da die Züge in Richtung Norden im Gegensatz zu Lewes viel zahlreicher sind. Vor dem Haupteingang des Bahnhofs Falmer befindet sich eine ausgezeichnete Teebar. Tee 70p und Speck Baps £ 2.

    Mike Kimberley
    Zweiundneunzig Club, Sekretär

  • Trevor Pickles (Leeds United)23. September 2011

    Brighton & Hove Albion gegen Leeds United
    Meisterschaftsliga
    Freitag, 23. September 2011, 19.45 Uhr
    Trevor Pickles (Leeds United-Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Ich war jahrelang dem Kampf der Brighton-Fans um ein neues Terrain gefolgt und von den Bildern, die ich vom neuen Stadion gesehen hatte, sah es ein bisschen anders aus als die Norm.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Das Spiel wurde vom 'Himmelsgott' auf einen Freitagabend geändert, wodurch die Reise von Shropshire etwas länger dauerte als erwartet. Wir hatten im Voraus Reisetickets für den Mill Road Park and Ride beantragt und ein netter Herr an der Brighton-Kasse war kostenlos verpflichtet! Das Gelände der Mill Road ist sehr leicht zu finden und sehr gut organisiert. Die Busse fahren häufig, so dass wir nicht zu lange herumstanden. Die Fahrt zum Boden dauerte etwa 20 bis 25 Minuten, hauptsächlich aufgrund des enormen Verkehrsaufkommens.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Wir hatten geplant, etwas außerhalb des Bodens zu essen, aber sie scheinen keine Verkäufer in der Nähe des Stadions zuzulassen, so dass wir keine andere Wahl hatten, als hineinzugehen.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Von außen sieht der Boden sehr modern und sehr beeindruckend aus. Das Innere des Weststandes ist ziemlich imposant, aber Sie können nicht anders, als die großen leeren Bereiche in den Ecken des Nordstandes zu bemerken, es lässt alles ein wenig unzusammenhängend aussehen. Wenn ich nach dem Spiel mit Brighton-Fans spreche, glaube ich, dass sie Pläne haben, irgendwann weitere 8.000 Plätze hinzuzufügen. Das Auswärtsende ist ein gutes Layout mit viel Beinfreiheit und der zusätzlichen Freude an gepolsterten Sitzen.

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, Kuchen, Toiletten usw.

    Wir hatten die übliche Pat-Down-Körpersuche auf dem Weg in den Boden durch die Stewards, aber als wir drinnen waren, war es sehr entspannt. Es gibt eine gute Auswahl an Speisen mit dem Standard-Kuchen- und Pint-Angebot für £ 6,50, was für manche ein bisschen teuer erscheinen mag, aber wir haben Ken Bates als Vorsitzenden!

    Das Spiel selbst war ein Belter. Die Brighton-Fans waren laut, bis wir mit 2: 0 in Führung gingen. Sie hätten sich keine Sorgen machen müssen, in der zweiten Halbzeit haben wir unser Bestes gegeben, um alles wegzuwerfen, indem wir einen Elfmeter und zwei Tore von Makail Smith verschenkt haben. Wir haben es geschafft, einen Punkt in der zweiten Minute der Nachspielzeit zu retten, als McCormack auftauchte, um seine Sekunde der Nacht zu holen und sie mit 3: 3 zu erreichen, sehr zur Erleichterung der reisenden Weißen.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Hier beginnen die Probleme. Wir verließen den Boden und machten uns auf den Weg zum Park and Ride Busse. Wir stellten uns in eine große Schlange, die sich die Straße entlang und eine Reihe von Stufen hinauf schlängelte. Da es 3 Ziele für die Busse gibt, versuchten die Stewards, uns in Linien zu trennen. Das war komisch, da der betroffene Steward seine Rechte nicht von seiner Linken kannte. Nach 35 Minuten kamen wir schließlich oben auf der Treppe an. Der Anblick war völliges Chaos, es gab keine Trennungsbarrieren zwischen Bussen und Fans. Die Busse versuchten zu manövrieren und sich zwischen den Reihen der Fans zu drehen, die darauf warteten, an Bord zu gehen. Es war ein Unfall, der darauf wartete, passiert zu werden. Wir stiegen schließlich in einen Bus und verließen den Boden 65 Minuten nach dem Verlassen des Stadions. Ich würde schätzen, dass zu diesem Zeitpunkt rund 400 Fans hinter uns in der Warteschlange standen. Die einzige Rettung war, dass es nicht regnete.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Als wir in den frühen Morgenstunden des Samstagmorgens wieder in den Midlands ankamen, genossen wir unsere Erfahrung in Brighton, aber die Bussituation nach dem Spiel hat den ganzen Tag etwas gedämpft. Die Stimmung wurde gegen Ende etwas ausgefranst und das schließt die Einheimischen ein. Ich habe Park & ​​Ride schon oft in Southampton und Reading benutzt und noch nie so viel organisiertes Chaos gesehen oder musste so lange auf den Transport warten. Sortieren Sie es aus Brighton, Ihre Fans haben das nicht verdient!

  • Paul Dickinson (Leeds United & Doing The 92)23. September 2011

    Brighton & Hove Albion gegen Leeds United
    Meisterschaftsliga
    Freitag, 23. September 2011, 19.45 Uhr
    Paul Dickinson (Leeds United & Doing The 92)

    Mit nur noch sechs der derzeit 92 noch zu erledigenden Gründe bot dieses Wochenende die perfekte Gelegenheit, zwei weitere abzuhaken - mein Team am Freitagabend in Brighton zu beobachten und dann am nächsten Tag für Aldershot gegen Crawley zu bleiben.

    Nachdem ich Leeds viele Male im Goldstone (das ich liebte) und im Withdean (was ich nicht liebte) gesehen hatte, freute ich mich auf meinen ersten Besuch im Amex Stadium

    Als ich mich vor dem Spiel mit Freunden traf, parkte ich mein Auto am Bahnhof von Hove und eine 5-minütige Zugfahrt brachte mich in Brighton. Es ist ein Ort, den ich gut kenne und der sich hervorragend für einen Auswärtsfan eignet, mit vielen Bars und Restaurants für jeden Geschmack.

    Da wir alle echte Biertrinker sind, gingen wir zum Lord Nelson Inn & the Basketmakers Arms - beide innerhalb von 5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt und letzteres mit einer besonders guten Auswahl an verschiedenen Bieren.

    Es war dann ein kurzer Spaziergang zurück zum Bahnhof, um den Zug nach Falmer zu erreichen - wo ein Warteschlangensystem eingerichtet wurde, um eine Überlastung des Bahnsteigs zu vermeiden.

    Nachdem wir uns auf dem Weg dorthin mit einigen Brighton-Fans unterhalten hatten, kamen wir 10 Minuten später am Boden an und der erste Eindruck ist beeindruckend. Ein großartiges Gebäudedesign inmitten der Landschaft ist sicherlich ein Blickfang. Das Auswärtsende befindet sich auf der anderen Seite des Stadions vom Bahnhof entfernt und kann an beiden Seitenständern angefahren werden.

    Einmal drinnen, waren die Hallen mit einer ausverkauften Zuteilung überfüllt, so dass ich nicht einmal beide versuchte, Essen oder Trinken zu bekommen.

    Ich muss sagen, dass meine Eindrücke vom Stadioninneren weniger positiv waren - links von den Auswärtsfans befindet sich ein fantastischer Dreidecker-Stand, aber die anderen 3 Stände sind viel kleiner und haben Platz in jeder Ecke, wo Sitzplätze hinzugefügt werden können die Zukunft, wenn nötig. Die Atmosphäre war jedoch von beiden Fans fantastisch und es war ein klassisches Spiel - Leeds war zur Halbzeit 2: 0, dann 3: 2, bevor er einen Ausgleich für die Nachspielzeit erzielte.

    Nachdem ich Berichte über lange Warteschlangen gehört hatte, um danach wieder nach Brighton zurückzukehren, ging ich kurz vor dem Schlusspfiff an die Spitze des Auswärtsspiels und ging dann schnell zum Bahnhof. Es gibt zwei separate Warteschlangen - eine für Brighton und eine für Lewes - und obwohl ich schnell dort war, brauchte ich immer noch 20 Minuten, um in einen Zug zu steigen, und ich hörte später Geschichten von Leeds-Fans, die erst um 23.15 Uhr nach Brighton zurückkehrten. Das hat mich überrascht - wenn Sie Fans dazu ermutigen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, müssen Sie über ausreichende Pläne verfügen, um die nachfolgende Nachfrage zu befriedigen.

    Abgesehen davon war es ein großartiger Abend und alle meine schlechten Erinnerungen an Withdean sind jetzt verschwunden!

  • Jason Simpkins (Nottingham Forest)3. Dezember 2011

    Brighton & Hove Albion gegen Nottingham Forest
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 3. Dezember 2011, 15 Uhr
    Jason Simpkins (Nottingham Forest Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Brighton würde den 71. Platz abhaken, an dem ich von den aktuellen 92 teilgenommen hatte. Da Forest die Zuteilung von 2.400 Tickets ausverkauft hatte, versprach es, ein großartiger Tag zu werden.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Zum Glück fuhr ich nicht, da ich am Abend zuvor Kasabian in der Nottingham Arena gesehen hatte. Mit mehr als ein paar Bieren, die während der Nacht konsumiert wurden, fühlte ich mich etwas empfindlich, als ich um 9.30 Uhr am Bahnhof Nottingham abgeholt wurde. Mein Geisteszustand verschlechterte sich, als ich feststellte, dass ich mein Handy und meine Schlüssel zu Hause gelassen hatte. Dank meiner wundervollen Frau, die sie erkannte und zu mir brachte, verspäteten wir uns jedoch nur um 10 Minuten, um alle vier zu entlasten uns im Auto!

    Andy 'Mossman' Moss war der designierte Fahrer auf der ereignislosen 3 & Frac12-stündigen Fahrt auf der M1 / ​​M25 / M23, wobei Graham 'Mossy' Moss und Vito 'Serge Pizzorno' Palmer das reisende Quartett bildeten. Nachdem wir die vorherigen Bewertungen dieses angesehenen Leitfadens gelesen hatten (der unsere Bibel auf Reisen ist), beschlossen wir, nach Lewes zu fahren, um vor dem Spiel zu parken und die Erfrischung der Flüssigkeit vor dem Spiel zu genießen. Bei unserer Annäherung an Lewes, das ungefähr 8 km entfernt ist, haben wir tatsächlich den Boden passiert. Wir haben auf dem Parkplatz des Lewes-Bahnhofs für einen Fünfer geparkt, aber bitte beachten Sie, dass Sie Änderungen benötigen, da keine Notizen gemacht werden!

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Wir fuhren vom Bahnhof in das Stadtzentrum von Lewes, vorbei an einem überfüllten Lansdown-Pub an der Ecke, bevor wir das White Hart Hotel in der High Street betraten. Nach einem schnellen Bier, das von der elendesten Bardame der Welt serviert wurde, gingen wir die Straße hinauf und ließen uns in Lincolns nieder, wo wir zu Mittag aßen, ein paar Biere tranken und den ganzen Ort für uns alleine hatten! Die Züge fahren alle 10 Minuten von Lewes nach Falmer. Nachdem wir ein Rückflugticket für £ 3,30 gekauft hatten, nahmen wir den Zug um 14.30 Uhr. Der Zug war ziemlich voll, aber nichts Besonderes, und sechs Minuten später hielten wir direkt vor dem Boden an.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Der Boden sah von außen beeindruckend aus, befindet sich aber buchstäblich mitten im Nirgendwo mit einer Landschaft ringsum. Als wir über die Ticket-Scanner-Methode das Auswärts-Ende betraten, machten wir nach Eile einen Besuch in den Toiletten, die sauber und funktionell waren. In der Halle gab es einen großen Fernsehbildschirm mit Fotos von Forest-Spielern, die aus der letzten Saison in Aktion waren, und die Erfrischungskioske schienen ein reges Geschäft zu machen, aber wir nahmen zu diesem Zeitpunkt nicht teil und gingen zu unseren Plätzen.

    Wir saßen rechts vom Auswärtsspiel und sahen uns auf dem Boden um. Ich konnte nicht anders, als mich auf frühere Kommentare zu einigen, dass es halb fertig aussah. Der dreistufige Stand sah beeindruckend aus, der Rest der Stände war jedoch einfach einstufig. Wenn die Ecken ausgefüllt würden, würde dies sicherlich zum Gesamtbild des Bodens beitragen. Da die Forest-Fans für die Dauer des Spiels standen, konnte ich den Komfort der Sitze für längere Zeit nicht beurteilen, es gab jedoch viel Beinfreiheit und es war gut zu sehen, dass ein Verein etwas mehr ausgegeben hatte und einmal über den Komfort der Fans nachgedacht!

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, Kuchen, Toiletten usw.

    Die erste Halbzeit war von beiden Seiten sehr schlecht, aber Forest setzte sich in der zweiten Halbzeit völlig durch und als das Spiel weiterging, war es nur eine Frage der Zeit, wann Forest ein Tor erzielen würde. Die Atmosphäre war eher gedämpft, dachte ich insgesamt, und jeder Gesang schien in die Luft zu driften. Die Forest-Fans taten ihr Bestes, um das Team zu sammeln, und dies wurde im Laufe des Spiels immer lauter. Brighton war das ganze Spiel über sehr schlecht, aber in der zweiten Minute der zweiten Hälfte der Verletzungszeit erzielten sie mit ihrem einzigen Angriff ein Tor, um Forest auf und neben dem Spielfeld die Herzen zu brechen. Als der Schiedsrichter den Schlusspfiff gab, gaben die Forest-Fans dem Team stehende Ovationen, da sie es nicht verdient hatten, zu verlieren, aber wie sie sagen: 'Das ist Fußball'!

    Nachdem wir uns wieder die Informationen angesehen hatten, die wir in früheren Bewertungen gelesen hatten, beschlossen wir, ein Bier im Boden zu trinken und die Menge davonlaufen zu lassen, als würde der Bahnhof nach dem Spiel für eine gute Stunde gerammt. Viele Forest-Fans hatten die gleiche Idee und es gab ein Gedränge an der Bar, um etwas zu trinken, zuerst mit der einen, dann mit der anderen Erfrischungsbar, der das Lager ausgeht! Wir hatten keine Lust auf das echte Bier von Harvey, also entschieden wir uns für einen Strongbow und es gab ein paar Murren von Forest-Fans. Ich hätte gedacht, dass sie viele Fässer Lager auf Lager haben würden, wenn sie die Leute ermutigen, nach dem Spiel zu bleiben, oder sind Waldfans einfach große Trinker?! (Die Zyniker würden sagen, dass Sie in dieser Saison betrunken sein müssen, um Forest zu beobachten, und ich würde zustimmen, dass ein paar Biere sicherlich helfen)! Mir wurde von einem roten Kollegen gesagt, dass Sie mit Ihrem Spielticket Zutritt zu anderen Bars im Boden erhalten könnten. Ich habe dies jedoch nicht versucht, daher bin ich mir nicht sicher, ob dies wahr ist oder nicht. Ich habe die Stewards nicht wirklich bemerkt, was gut ist, da sie ihre Arbeit ohne die Härte erledigt haben müssen, die wir erleben, wenn wir bei Forest für Heimspiele sitzen.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Wir verließen den Boden um 6 Uhr und fuhren mit dem Zug zurück nach Lewes, ohne Probleme mit stark reduzierten Menschenmengen, was die Idee bestätigte, auf ein Bier zu bleiben. Bei der Ankunft in Lewes hatte keiner von uns seine Tickets gezeigt und wir hätten möglicherweise 3,30 £ sparen können. Dies wäre jedoch offensichtlich illegal gewesen und kurzfristige finanzielle Gewinne hätten einem tiefen Gefühl der Rechtswidrigkeit Platz gemacht. Zurück im Auto wir Ich hatte keine Probleme, aus Lewes herauszukommen, und passierte den Boden ohne Verkehrsprobleme. Eine weitere ereignislose Rückreise, abgesehen von einigen ziemlich schädlichen Gasen, die von einem Mitglied der Gruppe während der gesamten Reise ausgestoßen wurden, bis ein Boxenstopp auf der M1 den Täter heilte! Nachdem ich um 21.45 Uhr im Stadtzentrum von Nottingham abgesetzt worden war und den Bus genommen hatte, war ich um halb elf zu Hause.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Sehr angenehmer Tag trotz des herzzerreißenden Herrenhauses des Ergebnisses und ich würde auf jeden Fall wieder hier übernachten. Ich würde empfehlen, vorher nach Lewes zu gehen, da es einfach ist, problemlos ein- und auszusteigen, und ein guter Ort für ein paar Biere vor dem Spiel.

  • Bob Asprey (Millwall)14. Februar 2012

    Brighton & Hove Albion gegen Millwall
    Meisterschaftsliga
    Dienstag, 14. Februar 2012, 19.45 Uhr
    Bob Asprey (Millwall-Fan)

    1. Warum Sie sich darauf freuten, zu Boden zu gehen:

    Ich freute mich auf die Reise, da es sich um ein neues Terrain handelt, war aber besorgt über das Ein- und Aussteigen aus dem Stadion aufgrund der gut dokumentierten (hier und anderswo) Transportprobleme. Könnte es wirklich so schlimm sein, wie sie sagen?

    2. Wie einfach war Ihre Reise:

    Wir haben die Park and Ride-Option Mill Road gewählt und vor dem Spiel war sie recht gut organisiert, obwohl die Fahrt zum Stadion aufgrund von Verkehrsstaus 25 Minuten dauerte.

    3. Was du vor dem Spiel gemacht hast:

    Wir gingen direkt zu Boden. Sie haben eine große Sache aus den lokalen Kuchen und Real Ale gemacht, die im Inneren zum Verkauf stehen.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Der Boden ist von außen beeindruckend, von innen aber seltsamerweise unvollendet. Wir hatten das Auswärtsspiel ausverkauft und die Halle ist zu klein. Zur Halbzeit wurde es gerammt und alle versuchten, sich für etwas anzustellen, aber es war schwierig zu wissen, was. Der dreistufige Ständer links sieht sehr gut aus, aber warum sind die Enden so klein?

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel war aus unserer Sicht sehr gut, wir haben gut gespielt, aber leider 3 Minuten vor dem Ende einen Ausgleich zugelassen. Die Atmosphäre war durchschnittlich trotz eines guten Publikums und einer anständigen Leistung der Millwall-Gläubigen! Die Stewards waren im Allgemeinen in Ordnung, aber die Polizei war antagonistisch und nicht hilfreich. Die Kuchen waren nett, aber die teuersten, die ich je gesehen habe (£ 3,50). Neben dem Real Ale von Harveys gab es auch ein „Millwall Special Beer“ - London Pride (eine sehr nette Geste, zusammen mit den Bildern unserer Spieler). Der Service war jedoch furchtbar langsam, so dass es schwierig war, ihn zu kaufen. Wenn es kein Abendspiel gewesen wäre, wäre es eine sehr gute Option gewesen, danach eine Weile im Boden zu bleiben.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Ja, es ist wirklich so schlimm wie sie sagen. Die Warteschlange für die Busse war riesig, unglaublich langsam, die gesamte Operation ist chaotisch, schlecht organisiert und absolut unzureichend. Es gab nicht annähernd genug Busse, und das Ganze bewegte sich in Zeitlupe. Die Einheimischen schlugen vor, dass es im Laufe der Saison tatsächlich schlimmer geworden ist. Viele standen über eine Stunde in der Warteschlange, zumindest regnete es nicht. Ich nehme meinen Hut vor denen mit der Ausdauer ab, um ihn alle zwei Wochen zu ertragen.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Das Versprechen eines glänzenden neuen hochmodernen Stadions wurde nicht erfüllt und die bleibende Erinnerung ist an das Chaos von innen und außen. Der Bau eines Stadions an einem solchen Ort erfordert sicherlich besser durchdachte und besser ausgestattete Reisemöglichkeiten. Und sie sprechen davon, das Stadion um 8.000 Sitzplätze zu erweitern. Viel Glück!

  • Luke Rogan (Lesung)10. April 2012

    Brighton & Hove Albion gegen Reading
    Meisterschaftsliga
    Dienstag, 10. April 2012, 19.45 Uhr
    Luke Rogan (Lesefan)

    Ich habe meine Tickets für dieses Spiel weit im Voraus gebucht. Ich möchte mindestens zwei neue Gebiete pro Saison besuchen. Die beiden, die ich in dieser Saison ausgewählt hatte, waren Doncaster und Brighton. Leider wurde Doncaster abgesagt, als ich auf der M1 durch Leicestershire war, so dass Brighton das einzige neue Stadion bleiben sollte, das dieses Jahr fertiggestellt wurde.

    Ich hatte den Tag frei, also nahm ich ein Auto voll von uns die M23 hinunter und parkte in der Nähe der Stadt und genoss den Strand in der Sonne. Auf dem Weg zum Boden begannen die Probleme. Im Berufsverkehr fanden wir das „Park and Ride“ (gekaufte Tickets im Clubgeschäft im Stadtzentrum - wer wusste nicht, wo sich der Park and Ride befand, und kannte nur die Namen der Sehenswürdigkeiten, weil sie „zu viel gehört“ hatten ”Jemand, der sie früher am Tag erwähnt). Das 'Park and Ride' war einfach eine abgesperrte Straße direkt an der Hauptrunde, wo die A23 nach Brighton führt. Die Plätze waren begrenzt und obwohl ich Stunden zu früh war, schaffte ich es gerade, einen der letzten Plätze zu bekommen. Wir stellten uns dann (nachdem wir uns längere Zeit im Auto angestellt hatten) für den Shuttlebus zum Stadion an. Nachdem wir auf dem Weg fast zusammengebrochen waren, kamen wir endlich dort an.

    Auf den ersten Blick sieht das Stadion großartig aus, wenn auch leicht amerikanisiert. Da wir bereits am Strand gegessen und getrunken hatten (empfohlen, wenn das Wetter es zulässt), machten wir keinen Zwischenstopp in Bodennähe (da es mitten im Nirgendwo ist).

    Ich hatte von den lokalen Gastbieren und den Spielern oder Helden des jeweiligen Clubs gehört, die in der Halle projiziert wurden. Leider ist dies nur eine leere Spielerei. Es gab eine kleine, kaum wahrnehmbare Projektion eines Fotos, das vom Heimspiel gegen sie in der oberen linken Ecke aufgenommen wurde, und das Gastbier war London Pride.

    Ich ging früh zu meinem Platz, um etwas Atmosphäre zu genießen, und bereute es sofort. Obwohl das Stadion beeindruckend war, fühlte sich die Musik eher wie ein Familienausflug an als wie ein Fußballspiel. Das PA-System war laut und irritierend.

    Das Spiel selbst war ein langer alter Kampf für uns. Wir hatten zwei Torschüsse, von denen einer das Tor war, das wir erzielt haben (in der 14. Minute). Der Rest des Spiels hielt Wellen des Brighton-Drucks ab. Die Heimfans waren nicht zu laut, aber als sie den Elfmeter gewannen, gab es ihnen etwas zu jubeln und der Boden hat wirklich Potenzial für einige knackige atmosphärische Spiele. Zum Glück haben sie es verpasst und der Boden wurde wieder ruhig.

    Nach dem Spiel stellten wir uns in die scheinbar ewige Warteschlange, um in den Bus zu steigen, und dann den unvermeidlichen Kampf, aus dem Park herauszukommen und zu fahren, der den Tag leider leicht belastete. Ein Boden auf so viel Platz braucht sicherlich bessere Transportmittel. Die Anzahl der Brighton-Fans, die trotz des hohen Spätdrucks früh abreisen, ist ein Hinweis darauf, wie schlimm die Dinge sind. Trotz der Transportprobleme war es ein guter Tag und sicherlich ein Besuch wert.

  • Matthew Batchelor (Watford)17. April 2012

    Brighton & Hove Albion gegen Watford
    Meisterschaftsliga
    Dienstag, 17. April 2012, 19.45 Uhr
    Matthew Batchelor (Watford-Fan)

    Da wir nur fünfzehn Minuten vom Amex entfernt wohnen, musste es für uns ein Muss sein. Da wir einige Brighton-Fans in unserer Familie haben, während ich und mein Vater Watford unterstützen, standen auch einige prahlerische Rechte auf dem Spiel! Zu der Aufregung trug die Tatsache bei, dass das Stadion neu war und viele gute Berichte hatte.

    Wir wussten, dass die Parkmöglichkeiten rund um den Boden sehr schlecht waren, und beschlossen, mit dem Zug zum Falmer-Bahnhof zu fahren, der sich neben dem Boden befindet. Von dort gingen wir aus dem Bahnhof und bis zum anderen Ende. Abgesehen von ein paar Programmverkäufern gab es außerhalb des Stadions nichts Besonderes, nicht einmal einen Burger-Van!

    In Brighton müssen Sie Ihr Ticket in einen Barcode-Scanner (wie Watford) stecken, um Zutritt zu erhalten. Da Watford die Hälfte des Südstandes gefüllt hatte, war es in der Halle beschäftigt. Wir machten uns auf den Weg zu unseren Plätzen, um einen ersten Blick auf das Innere des Stadions zu werfen. Das gegenüberliegende Ende, der Nordstand, war fast identisch mit unserem Stand. Es war eine einzelne Sitzreihe, die hinter dem Tor lief. Zu unserer Linken befand sich der Weststand, ein beeindruckender dreistufiger Stand mit Executive-Boxen zwischen den Ebenen. Zu unserer Rechten war der nicht so beeindruckende Oststand. Die Metallkulisse hinter den Sitzbereichen dieses Standes war ein ziemlicher Schandfleck und ließ ihn unvollendet aussehen. Das PA-System war manchmal sehr laut und es war schwierig, sich gegenüber der Person neben Ihnen Gehör zu verschaffen. Auch die Flutlichtbeleuchtung war schlecht, obwohl es auf dem Dach des Standes viele Lichter gab - obwohl sie nicht sehr effektiv waren.

    Das Spiel begann gut für Watford, als Sean Murray nach einem Freistoß in die obere Ecke des Netzes traf. Dies machte die 1.200 Watford-Fans sehr glücklich. Kurz vor der Halbzeit wurde Watford nach einem Zweikampf von hinten vor dem Tor eine Strafe zugesprochen, die ordnungsgemäß zum 2: 0 für die Hornets umgewandelt wurde.

    Obwohl Watford versuchte, eine Atmosphäre zu schaffen, war die Akustik am Auswärtsspiel nicht besonders gut. In der Pause gingen wir zu den Toiletten, die sauber waren und gut funktionierten. Wir kamen endlich an die Spitze der Erfrischungsschlange und baten um ein Steak, einen Nierenkuchen und ein Getränk, aber als ich anfing zu essen, stellte ich fest, dass es Hühnchen und Schinken waren! Zumindest war das Getränk in Ordnung.

    In der zweiten Hälfte übernahm Brighton die Kontrolle über das Spiel und begann, den Ball schön über die Flügel zu spielen. Es war keine Überraschung, als sie einen zurückzogen und gegen Ende zum Ausgleich gingen. Als Brighton etwas zu jubeln hatte, machten sie wirklich ein paar Geräusche. Der Schlusspfiff ertönte und das Spiel endete mit 2: 2.

    Am Ende klatschten wir ungefähr fünf Minuten lang gegen die Spieler. Wir gingen bald zurück zum Bahnhof, wo uns eine sehr lange Schlange traf, die einige Zeit in Anspruch nahm, um durchzukommen. Wir warteten ungefähr eine halbe Stunde, bevor wir einen Zug zurück nach Seaford nahmen.

    Insgesamt fand ich das Spiel sehr unterhaltsam und der Boden war sehr gut. Ich kann es kaum erwarten, nächste Saison wieder zu fahren. Komm schon, U'orns!

  • Blain Allinson (Middlesbrough)20. Oktober 2012

    Brighton & Hove Albion gegen Middlesbrough
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 20. Oktober 2012, 15 Uhr
    Blain Allinson (Middlesbrough-Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Das Amex-Stadion war jetzt ein Jahr alt und ich hatte von Freunden gehört, die beim Spiel der vergangenen Saison im Stadion gewesen waren, dass es sehr beeindruckend und ein Muss für einen Besuch war. Auch zu einer Zeit, in der wir den allerletzten großen britischen Sommer hatten, schien das Brighton-Spiel ein großartiges Spiel zu sein.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Die Reise war überhaupt nicht großartig, um ehrlich zu sein und voller Zwischenfälle. Es begann mit dem Wecker, der auf 5 Uhr morgens eingestellt war, um mir die Möglichkeit zu geben, mich fertig zu machen und etwas zu essen, bevor wir abreisten. Wir reisten mit dem Middlesbrough Club Coach, der das Riverside Stadium um 6:30 Uhr verlassen sollte. Eine Gruppe hatte jedoch 40 Minuten Verspätung, was bedeutete, dass wir Middlesbrough erst nach sieben Uhr verließen. Nach ungefähr drei Stunden einer relativ harmlosen Reise gelang es uns schließlich, bei Leicester Forest anzuhalten, jedoch aufgrund der früheren Verspätung, bei der wir nur 20 Minuten für eine Toilettenpause hatten und in meinem Fall einen Kaffee von Starbucks holten. Als wir wieder im Bus ankamen, stellte sich heraus, dass etwas auf der Toilette des Busses eine Art Enteiser verschüttet worden war und durch die Schließfächer zu sickern begann. Dies bedeutete eine weitere unerwünschte Verzögerung. Wir kamen schließlich gegen 13:45 Uhr im Amex-Stadion an (das eigentlich nicht in Brighton liegt, es befindet sich in Falmer, etwa 15 Minuten außerhalb von Brighton?), Und das Parken war sehr einfach, da wir in einem registrierten Vereinstrainer waren, wie ich mich fühlte Für jeden, der sich auf eigene Faust auf den Weg zum Stadion machte, gab es praktisch keine Lage und keinen Mangel an Parkplätzen auf dem Stadiongelände

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Die Lage des Stadions schloss einen Ausflug in eine Kneipe oder einen Chippy als solchen aus, aber wir fanden, dass Heimfans großartig waren. Man hörte sogar auf, eine 10-Pfund-Note für uns zu ändern, damit wir ein Spieltagsprogramm bekommen konnten, das zu dieser Zeit ein Lebensretter war Programmkioske waren ziemlich unorganisiert und nicht auf Besichtigungen vorbereitet, die etwas über 5 Pfund hatten. Wir machten einen Spaziergang durch das Stadion und gingen mit all unseren Farben in den Clubladen. Wir hatten eine gute, freundliche Unterhaltung mit den Heimfans und sogar mit der Club-Maskottchen-Schlucht, in die sich die Möwe einmischte, was zu dieser Zeit ziemlich lustig war. Selbst nach dem Ende des Spiels war es sehr erfrischend, dass Fans auf uns zukamen und kommentierten, wie gut wir einen verteidigten, und sagten sogar, dass wir es verdient hätten, das Spiel zu gewinnen, was ein schönes Kompliment war.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Das Stadion befindet sich zwischen zwei Hügeln und befindet sich nicht im Erdgeschoss. Dies bedeutet, dass Sie es nicht aus einer Entfernung von einer Meile erkennen können. Wir haben es erst entdeckt, als wir ungefähr eine Minute entfernt waren. Auf den ersten Blick sah das Stadion wie ein weiterer Neubau aus, doch als es tatsächlich im Stadion ankam, schien es Charakter und Charisma zu haben. Die Außenseite des Stadions wurde mit Bäumen und Grün bebaut, was eine Veränderung einiger der von mir besuchten Betonbrachflächen darstellt. Eine andere ungewöhnliche Sache war, wie ich sagte, dass das Stadion nicht ebenerdig war und Stufen und einen Aufzug hatte, um tatsächlich auf das Stadionniveau zu gelangen, wenn man oben auf der Treppe stand, die man tatsächlich im Stadion sehen konnte. Sobald wir auf Stadionsebene waren, gingen wir um das Stadion herum und es war sehr interessant. Sie hatten eine Ziegelstraße ähnlich der von Middlesbrough, bestehend aus Ziegeln, die von Fans mit verschiedenen Botschaften gekauft wurden, und riesigen Schildern als Hommage an ehemalige Spieler. Wir entdeckten dann einen ziemlich großen Club-Laden, der mit Abstand der größte war, in dem ich je gewesen bin. Trotzdem gab es immer noch eine ziemlich lange Warteschlange, in die wir nichts dagegen hatten, da er einige Zeit bis zum Anpfiff verschlang.

    Beim Betreten des Stadions gab es eine obligatorische Suche, die leider aufgrund einiger Nicht-Fans in jedem Stadion mittlerweile ein fester Bestandteil ist. Die Tickets wurden von Stewards gescannt und gingen direkt ins Stadion. Inzwischen war die Halle stark mit Fans besiedelt, die das Live-Sky-Spiel Spurs gegen Chelsea sahen. Die Halle war sehr geräumig mit vielen Bars und sehr hygienischen Toiletten. Eine Besonderheit, die mir aufgefallen ist, war, dass die Halle gedimmt und in einem roten Licht beleuchtet wurde. Dies wurde mir mitgeteilt, dass dies in Übereinstimmung mit den Farben der Gastmannschaften erfolgt, die Middlesbrough offensichtlich rot ist. Als ich das Stadion betrat, war ich sehr, sehr beeindruckt, dass das Stadion sehr gut war, aber die prächtige zweistufige Haupttribüne war großartig. Die gegenüberliegende Osttribüne war ebenfalls eine 2-stufige Tribüne und in einem anderen Stadion wäre sie herausragend gewesen, aber die Westtribüne war erstaunlich. Das gegenüberliegende Heimspiel, die Nordtribüne, war sehr enttäuschend, aber es schien nur eine sehr kleine quadratische Tribüne zu sein, die im Vergleich zum Rest des Stadions überhaupt nicht würdig war. Ich bin jedoch zu der Überzeugung gelangt, dass die Ecken am Nordende genauso gefüllt werden wie am Ende der Südbesucher, wo wir tatsächlich saßen, und dass dieses Ende sicherlich viel besser als derzeit und viel atmosphärischer wird.

    Weststand

    Weststand

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Als sich das Stadion nach 14:30 Uhr zu füllen begann, begann sich die Atmosphäre im Stadion zu verbessern. An diesem Tag waren rund 26.000 Besucher im Amex anwesend, und es begann sich mit den sehr lauten Gesängen von Albion, Albion und Möwe zu zeigen, als sich der Anstoß dem 1300 näherte, zu dem die lange Reise von Middlesbrough beigetragen hatte, und antwortete: „Du bist mein Boro. . 'Gesänge. Das Stadion-PA-System war auch sehr laut, was dazu beitrug, und kurz vor dem Anpfiff zeigten sie auf den Bildschirmen auf zwei Bildschirmen Videos, die die besten Momente des Vereins zeigten, einschließlich ihres FA-Cup-Laufs in den 1980er Jahren. Als die Teams aus dem Tunnel kamen, spielten sie gegen Sussex am Meer, was den Lärm vom Heimspiel erneut verstärkte, aber ich muss sagen, dass der PA-Ansager sehr aufgeregt war, als er das Albion-Team schreiend und schreiend ankündigte, besonders als er kam, um die Rückkehr von anzukündigen Torschützenkönig Craig Mckail-Smith.

    Blick vom Auswärtsteil

    Blick aus der Ferne

    Das Spiel begann sehr käfig, als beide Teams den Ball gut im Mittelfeld weitergaben, ohne wirklich nach vorne zu schauen. Brighton gewann jedoch bald eine Reihe von Ecken, die von Boro gut verteidigt wurden, aber bald eine große Chance für die Heimmannschaft hatten, als Dean Hammond hatte eine große Chance aus etwa 8 Metern. Es sah nach einem großartigen Spiel für die Neutralen aus, bei dem beide mit vollem Rücken angegriffen wurden, insbesondere Boros George Friend und Brightons Wayne Bridge, was es zu einem End-to-End-Spiel machte. In der 21. Minute kam Boro jedoch ein gewaltiger Glücksfall in den Weg, als Boros Marvin Emnes den Ball in einer harmlosen Position an der nahen Berührungslinie aufhob. Er durfte jedoch nach innen kommen und den Ball in eine Schussposition und über eine massive Ablenkung bringen aus der Mitte von Brighton Hälfte Gordan Greer traf Thomas Kuschack im Tor von Brighton mit einem falschen Fuß und ging mit 1: 0 gegen den Boro ins Netz.

    Die Heimmannschaft kam brüllend zurück und suchte nach einer Antwort, ohne wirklich eine anständige Chance zu schaffen. Diese Chance kam jedoch, als Wayne Bridge für den Topscorer Craig Mckail Smith, der für die obere Ecke, aber für eine großartige, bestimmt schien, einen Ball quer durch die Gegend spielte fliegt vor Boro-Keeper Jason Steele. Danach ging die erste Halbzeit zu Ende und der Boro ging mit 1: 0 in Führung. In der zweiten Halbzeit flog die Heimmannschaft aus dem Off und suchte nach dem Ausgleich. Sie begann, Boro hin und her zu schieben. Das Heim hatte eine weitere großartige Chance, das Level zu erreichen, als Ashley Barnes in der Gegend frei wurde und eine großartige Parade von Steele und Mckail-Smith erzielte hatte eine Menge Unsinn Elfmeterschreie weggewunken. Trotz des Drucks war es Boro, der es zwei Minuten vor dem 2: 0 hätte schaffen sollen, als Sub Ishmael Miller sich losriss und mit Kuschack eins zu eins ging. Miller schlug den Torhüter, aber auch den langen Pfosten. Nach vier Minuten Pause für die Boro-Fans pfiff der Schiedsrichter nach einem 1: 0-Sieg in Middlesbrough zu einem massiven Jubel von der Auswärtsunterstützung

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Wie ich bereits sagte, fuhren wir mit dem Clubtrainer, so dass es nicht so schlimm war, wegzukommen, um fair zu sein, aber wenn man aus dem Fenster schaute, musste man fühlen, wie Hunderte enttäuschter Brighton-Fans kämpften, um in einen Shuttlebus zu steigen, der von Orten aus fuhr In der Nähe von Brighton zum Amex-Stadion sah es nach organisiertem Chaos aus, und der Sortierer beantwortete eine Frage, die ich zu Beginn des Spiels hatte, dass die Heimmannschaft in der 80. Minute mit 1: 0 nach unten ging und den Druck aufbaute und das Stadion dennoch fast leer wurde als wäre es Vollzeit, erklärte mir diese Szene es. Einmal weg, kamen wir bald wieder auf die A27 auf unserer langen 7-stündigen Fahrt zurück nach Middlesbrough

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Es war ein großartiger, wenn auch sehr anstrengender Tag an der Südküste, der durch einen großartigen Sieg gegen ein Team, das zu dieser Zeit in der Liga über uns lag, die ganze Zeit über gewonnen wurde. Es war ein sehr langer Tag, der um 5 Uhr morgens begann und um 12:30 Uhr im Stadion am Fluss endete, aber es hat sich gelohnt, zu sehen, wie der Boro 3 Punkte mit einer sehr guten Defensivleistung erzielte. Die Brighton-Fans und alle, die mit dem Verein in Verbindung stehen, wie z. B. Stewards, waren sehr herzlich und auch während des gesamten Spiels großartig. Das Stadion war sehr schön und war alles, was mir gesagt wurde, und um ehrlich zu sein, hätte man sich vom Tag nicht mehr viel mehr wünschen können. Wir hoffen jedoch, dass wir in dieser Saison auf einen Aufstieg drängen können, wenn sich die Chance ergibt, würde ich ohne zu zögern das Amex-Stadion erneut besuchen.

  • James Prentice (macht die 92)23. Dezember 2013

    Brighton & Hove Albion gegen Huddersfield Town
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 23. Dezember 2013, 15 Uhr
    James Prentice (macht die 92)

    1. Warum haben Sie sich darauf gefreut, zu Boden zu gehen (oder auch nicht)?

    Ich wollte seit seiner Eröffnung zum Amex, hatte aber Schwierigkeiten, an Tickets zu kommen. Ich habe ein paar mögliche Spiele vorgesehen, als die Spiele 2013/14 angekündigt wurden, und da Brighton Tickets viel früher als viele andere Vereine zum Verkauf anbot, konnte ich rechtzeitig vor dem Spiel einen Sitzplatz reservieren und günstige Bahntickets buchen. Ich habe ein paar Freunde, die zuvor den Boden besucht hatten und von der Qualität und dem Design des Stadions sehr beeindruckt waren, zumal die Akustik die Erzeugung einer hervorragenden Atmosphäre ermöglicht.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Der Tag begann sehr früh mit einer Zugfahrt von Lincoln zum Newark North Gate, bevor eine direkte Verbindung nach King's Cross hergestellt wurde. Nach dem Aussteigen machte ich den kurzen Spaziergang „nebenan“ nach St. Pancras, bevor ich den nächsten Zug nach Brighton nahm. Da Spielkarten eine Rückreise innerhalb einer bestimmten Zone garantieren (Einzelheiten finden Sie auf der Club-Website), konnte ich nach Brighton fahren, bevor ich mich für das Spiel ins Stadion begab. Das Amex befindet sich direkt neben dem Bahnhof Falmer und praktisch jeder schien mit dem Zug dorthin zu fahren.

    3. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy gemacht ... Heimfans freundlich?

    Nachdem ich in Brighton angekommen war, ging ich spazieren zur Küste und entlang des Piers, bevor ich mich in ein paar Läden umsah. Das Wetter war gelinde gesagt unwirtlich und es schien ein guter Tag zu sein, wenn möglich verdeckt zu bleiben. Nachdem ich im Clubgeschäft im Zentrum von Brighton ein Abzeichen gekauft und ein schnelles Bier bei einem örtlichen Wetherspoons getrunken hatte, machte ich mich auf den Weg zurück zum Bahnhof, um den nächsten Zug zurück nach Falmer zu bekommen. Nach meiner Ankunft machte ich einen Spaziergang um die Amex, bevor ich ein paar Pints ​​in Dick's Bar machte, einem wirklich angenehmen und bequemen Ort, um vor dem Spiel etwas zu trinken. Die Bar zeigte das Mittagsspiel zwischen Liverpool und Cardiff und servierte Kuchen sowie eine gute Auswahl an Lager und Ales.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Wie auf dem Boden von MK Dons betreten die Fans den Amex eher durch eine Reihe von Barrieren als durch einzelne Drehkreuze, was die Menge in Bewegung zu halten schien. Nachdem ich mir einen Kuchen geschnappt hatte, machte ich mich auf den Weg zu meinem Platz (im Nordstand), bevor ich zum ersten Mal das Innere des Bodens betrachtete. Das Design des Amex ist sicherlich beeindruckend und obwohl die Fans für einen Großteil des Spiels relativ leise waren, konnten sie ein gutes Geräusch erzeugen, wenn sie sich dazu ausreichend gerührt fühlten. Die beiden Tribünen an der Seite des Spielfelds sehen ziemlich großartig und imposant aus, und der einzige enttäuschende Faktor ist, dass die Tribünen hinter beiden Toren so aussehen, als hätten sie etwas größer gemacht werden können, sogar zweistufig, was das Gesamtbild verbessert hätte. Stellen Sie zur Vorsicht sicher, dass Sie wasserdichte Kleidung mitnehmen, wenn Regen vorhergesagt wird und Sie sich in den ersten zehn Reihen befinden, die dem Spielfeld am nächsten liegen. Glücklicherweise befand sich mein Sitz hinten am Stand, aber ich bemerkte, dass einige Personen anwesend waren wurde während des Spiels durchnässt, weil sich das Dach nicht bis zu den Schutzfans erstreckt, die in den ersten Reihen sitzen!

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Ich fürchte, das Spiel war ein echtes Borefest - 0: 0 scheint das wahrscheinlichste Ergebnis zu sein, wenn ich als Neutraler zu einem Spiel gehe! Gelegentlich sahen beide Seiten so aus, als könnten sie die Initiative ergreifen, aber in der zweiten Halbzeit sah es so aus, als wären beide mit einem Punkt zufrieden. Die Huddersfield-Fans reisten recht gut, wenn man bedenkt, dass dieses Wochenende - das letzte vor Weihnachten - normalerweise ziemlich schlecht besucht ist - und ein Verdienst für ihren Verein war. Mein Kuchen war sehr lecker und die Stewards waren ziemlich anonym, was normalerweise eine gute Sache ist! Die Halle in der Nordtribüne war ziemlich groß, was bedeutete, dass es vor dem Spiel und zur Halbzeit nicht viel Überfüllung gab.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Angesichts der Tatsache, dass ein spätes Tor höchst unwahrscheinlich schien, ging ich noch ein paar Minuten und trotzte dem Wind und Regen, die mich begrüßten, als ich den kurzen Weg zurück zum Bahnhof Falmer machte. Die Menge schien sich ziemlich schnell zu zerstreuen und wurde von Stewards und Polizisten gleichermaßen gut zusammengestellt. Ein interessanter Punkt ist, dass viele Fans anscheinend nach dem Spiel zurückbleiben und ein oder zwei Pints ​​genießen, bevor sie nach Hause gehen. Tatsächlich bleiben die Hallen nach dem Schlusspfiff einige Zeit geöffnet, so dass die Fans herumhängen und sich unterhalten können, bevor sie gehen. Es gibt sogar Fernsehbildschirme, auf denen die neuesten Zugabfahrten vom Bahnhof Falmer angezeigt werden, sodass die Unterstützer genau dann davonkommen können, wenn sie es brauchen. Nachdem er einen Zug zurück nach Brighton genommen hatte, erwischte er den nächsten Dienst zurück nach London, bevor er für 22.40 Uhr zurück nach Lincoln fuhr. Ein langer Tag, aber man kann es nicht teuer machen, neue Wege zu beschreiten!

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ich hatte einen schönen Tag, aber ich konnte nicht anders, als zu glauben, dass es besser gewesen wäre, wenn das Wetter nicht so schlecht gewesen wäre. Das Amex wäre ein großartiges Stadion, um es in den Sommermonaten oder direkt am Ende der Saison zu besuchen, und Brighton wäre ein guter Ort, um ein Wochenende zu verbringen, wenn es die Zeit erlaubt. Zwar gibt es ein paar Dinge auf dem Boden, die verbessert werden könnten, aber es ist eine Million Meilen von Brightons ehemaligem Zuhause im Withdean entfernt, und viele Fans müssen sich immer noch einklemmen, dass sie endlich in ihrem neuen Zuhause wohnen. Ich würde gerne irgendwann zum Amex zurückkehren und war froh, den Besuch gemacht zu haben. Ich würde die Fans ermutigen, dorthin zu gelangen, solange sie können, da der Verein aufwärtsbeweglich zu sein scheint und Ambitionen hat, in der Premier League zu spielen, und es schwierig sein wird, Tickets zurückzubekommen, wenn sie den Sprung in die oberste Spielklasse schaffen.

  • Kieran Bleasby (Stadt Ipswich)22. März 2014

    Brighton & Hove Albion gegen Ipswich Town
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 22. März 2014, 15 Uhr
    Kieran Bleasby (Fan von Ipswich Town)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Seit Brighton mit dem hoch bewerteten Amex-Stadion befördert wurde, wollte ich es immer besuchen. Obwohl die letzten beiden Spielzeiten entweder ein Datum waren, an dem ich nicht teilnehmen konnte, oder ein Nachtspiel in dieser Saison, schien alles, sei es ein Samstag im März, perfekt zu sein. Sobald die Tickets veröffentlicht wurden, zögerten ich und meine Freunde nicht, sie zu bekommen.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Obwohl wir überlegt hatten zu fahren, beschlossen wir, den Fanscoach von der Portman Road zu nehmen. Die Fahrt verlief gut mit einer halbstündigen Pause bei Clackett Lane Services auf der M25, wo 99% von uns die Fast-Food-Haltestellen oder die Toiletten erreichten, bevor sie wieder in die Busse stiegen. Die Reise verlief reibungslos, bis wir ungefähr 2 Meilen vom Boden entfernt waren, wo Warteschlangen unsere Reise für gut 45 Minuten anhielten, wobei der Boden klar zu sehen war. Als ich im Stadion ankam, schien es zu meiner Überraschung ein organisiertes Chaos zu sein. Die Stewards machten einen tollen Job, aber die große Anzahl an Bussen und was nicht rund um den Parkplatz war, erschwerte den Transport zum Parken. Trotzdem waren sie direkt vor dem Auswärtsspiel, was praktisch war.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Topscorer in Europa bisher in dieser Saison

    Als wir in den Boden kamen, waren es nur zehn Minuten, um loszulegen. Am liebsten wäre ich herumgewandert und hätte den Rest des Stadtrandes gesehen, aber nachdem wir endlich aus dem Bus ausgestiegen waren, war es unsere Hauptpriorität, unsere Plätze zu bekommen und uns auf das Spiel vorzubereiten. Heimfans, die wir gesehen haben, schienen freundlich zu sein, obwohl wir nicht viele gesehen haben, da wir direkt rein / raus waren.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Sie können das Amex-Stadion aus einiger Entfernung sehen, wenn Sie die A27 hochfahren, und es sieht einfach spektakulär aus! Es dominiert die Skyline der Landschaft und sieht ziemlich gut aus. Innen war auch genial! Das Auswärtsspiel war geräumig und am besten gepolsterte Sitze! (obwohl ich das ganze Spiel über stand) Der Boden wurde seit seiner Eröffnung im Jahr 2011 weiter ausgebaut und wird von dem dreistufigen Hauptstand links von dem dominiert, in dem wir Auswärtsfans untergebracht waren. Der Stand, in dem wir uns hinter dem Tor befanden, und der gegenüberliegende waren identisch, aber mit den großen Bildschirmen / Firmenboxen / Fan-Cam / Musik war ich fassungslos! Qualitätsstadion!

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Die Atmosphäre ohne voreingenommen zu sein kam von unserem Ende fast das ganze Spiel! Brighton hatte gelegentlich ihre Momente, aber es war schlecht, wenn man bedenkt, dass es ein volles Stadion war, aber mit unserem Ende des Singens macht es den Tag besser! Die Stewards waren sehr freundlich und hatten nichts mit ihnen zu tun. Sie hatten es mit einigen Muppets zu tun, bei denen eine zu viele Aggro verursachte. Die Einrichtungen waren sauber und sehr geräumig, aber ich habe nicht einmal versucht, Essen / Getränke zu kaufen, da ich im Bus bereits Sachen zum Knabbern hatte. Das Spiel endete mit einem 2: 0-Sieg für uns, was unglaublich war! Es war ein großer, wohlverdienter Sieg, als ich nach einer Weile zu einem meiner ersten Auswärtsspiele mit Town und Brighton kam, die beide auf die Playoffs drängten!

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Wir haben uns nicht beeilt, als uns gesagt wurde, dass der Trainer warten würde, bis der Verkehr anfängt zu fließen, bevor wir abreisen. Nachdem wir den Spielern applaudiert hatten, gingen wir zurück zum Trainer! Einmal gingen alle in die gleiche Richtung, so dass die Rückreise sehr schnell und reibungslos verlief und unser Bus entschied, dass kein Stopp erforderlich war, sodass wir gegen 20.30 Uhr wieder in Ipswich waren.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Qualitätsausflug und ein tolles Stadion. Die Reise wurde mit einem Auswärtssieg 10x besser! Ich kann es jedem empfehlen, der darüber nachdenkt, zur AMEX zu gehen. Auch wenn das Ergebnis nicht gut ist, werden Sie sich sicher amüsieren. 10/10.

  • Dan Alexander (Fulham)29. November 2014

    Brighton & Hove Albion gegen Fulham
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 29. November 2014, 15 Uhr
    Dan Alexander (Fulham-Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Ich freute mich auf dieses Spiel, da es mein erstes Auswärtsspiel der Saison war und es eine großartige Atmosphäre mit 3.300 Auswärtsfans geben sollte, die an die Südküste reisen. Es war auch eine Gelegenheit, die ehemaligen Fulham-Helden Aaron Hughes und David Stockdale zu sehen, die jetzt für Brighton spielen und ihnen für ihren Dienst danken.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Die kurze Reise nach Brighton war ziemlich einfach. Der Verkehr auf der Autobahn war schwach und Sie können das Stadion nicht verpassen, da es direkt neben der Hauptstraße liegt. Wir haben uns entschlossen, den kostenlosen Park and Ride von der Rennbahn aus zu nutzen. Es war leicht zu finden und wir stiegen direkt in einen Bus, der auf einem Feld geparkt hatte - was bei feuchteren Bedingungen schlammig werden könnte. Die Fahrt zum Stadion war ungefähr zehn Minuten von der Rennbahn entfernt und der Service bringt Sie zum Stadionparkplatz neben dem Auswärtsende.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Auf dem Boden gibt es nicht viel zu tun, also haben wir uns ein Programm gekauft, bevor wir direkt ins Auswärtsspiel gingen, wo wir den frühen Start von SKY sahen. Wir hatten nicht viel Gelegenheit, mit Heimfans zu sprechen, aber sie schienen freundlich zu sein. Dies zeigte sich am deutlichsten nach dem Spiel im Bus, als ein Brighton-Fan sehr freundlich war und uns für den Rest der Saison viel Glück wünschte.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Das Stadion ist sehr neu und sehr beeindruckend. Es liegt als einsames Merkmal auf dem Land und ist auf dem Weg aus dem Stadtzentrum von Brighton am beeindruckendsten. Das Auswärtsspiel war so schön wie jedes andere mit einer großen Halle, kurzen Warteschlangen an den Food-Kiosken und A4-Postern, die die Auswärtsfans begrüßten. Die Aussicht vom Auswärtsspiel ist brillant und der Rest des Stadions sieht von diesem Standpunkt aus fantastisch aus. Der einzige Nachteil war, dass die Toiletten Schwierigkeiten hatten, mit den großen Auswärtsbewohnern fertig zu werden, was zur Halbzeit zu großen Warteschlangen führte. Insgesamt sehr beeindruckend.

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel hat sehr viel Spaß gemacht. Die erste Hälfte wurde von Brighton dominiert, wobei einige gute Chancen verpasst wurden. Die Brighton-Fans machten teilweise Geräusche, aber der größte Teil der Atmosphäre kam von den Auswärtsfans, die Darren Bent missbrauchten. Nachdem er in der letzten Saison schlechte Leistungen für uns erbracht hatte, war er einer der wenigen Spieler, die bei unserem Abstieg tatsächlich Traurigkeit zeigten - er wurde herzlich willkommen geheißen! Es war jedoch Bent, der zu Beginn der zweiten Halbzeit das erste Lachen erzielte. Ich beschuldige ihn nicht für seine Feier, die halbe Länge des Spielfelds zu laufen, um den Auswärtsfans die Ohren zu öffnen, aber es war wahrscheinlich nicht die klügste Sache. Dies führte zu einigen unappetitlichen Szenen, als ein Brighton-Fan aus den Hospitality-Boxen oben auf die Fulham-Fans spuckte. Unglücklicherweise für ihn und den Rest seiner Gruppe, als eine Plastikflasche von ihrer Glasschachtel klatschte und Missbrauch regnete, wurden sie zurück ins Haus geführt, um den Rest des Spiels zu verfolgen.

    Fulham erzielte zwei Tore, um Bents Auftakt aufzuheben. Rodallega schlug einen ein, bevor eine glückliche Ablenkung von Christensen Bryan Ruiz 'Schuss die Rückseite des Netzes fand. Cue delirious Szenen am Ende, als 'Darren, was ist die Partitur?' Rundum klingelte. Fulham hielt für den Sieg. Ein Punkt wäre ein faires Ergebnis gewesen, da Brighton in der ersten Halbzeit die viel bessere Mannschaft war. Die Stewards waren in Ordnung, störten nicht viel und erlaubten uns, für das ganze Spiel einzustehen.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Nachdem wir unsere Spieler vom Platz geklatscht hatten, machten wir uns auf den Weg zurück zum Parkplatz, um auf den Bus zurück zur Rennbahn zu warten. Die Warteschlange war lang und es schien zu wenige Busse zu geben, um mit der Anzahl der Fans, die den Dienst nutzen, fertig zu werden. Nach einer Wartezeit von ca. 25-30 Minuten stiegen wir in den Bus und kehrten zur Rennbahn zurück.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ein absolut genialer Tag, das Ergebnis hilft immer. Ich würde argumentieren, dass Brighton das beste Stadion der Liga hat: hervorragende Einrichtungen, gute Akustik und brillante Aussicht. Ein fantastischer Urlaubstag für jeden Fan.

  • Ruairi Ward (Brentford)17. Januar 2015

    Brighton & Hove Albion gegen Brentford
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 17. Januar 2015, 15 Uhr
    Ruairi Ward (Brentford-Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Es war Brentfords erste Saison in der Championship League, in meiner lebendigen Erinnerung, als ich erst 17 Jahre alt bin. Brightons Gelände, die AMEX, wurde ebenfalls kürzlich gebaut und sollte Brentfords erster Besuch sein. Hinzu kommt, dass das Stadion viele positive Bewertungen erhalten hat. Daher hatten ein Freund und ich es als möglichen Auswärtstag seit Beginn der Saison herausgestellt, als die Spiele angekündigt wurden.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Aus London kommend schien der Zug die beste Option zu sein, es waren jedoch Ersatzbusse geplant, und so entschied ich mich, den Brentford-Unterstützerbus zu nehmen. Es war sehr unkompliziert, um 12 Uhr abzureisen und uns um 13.30 Uhr am Boden zu liefern.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Als ich ziemlich früh ankam, machte ich einen kurzen Spaziergang durch das Stadion, nur um festzustellen, dass es buchstäblich mitten im Nirgendwo war, keine Geschäfte, Pubs oder Restaurants in der Nähe. Also ging ich direkt hinein, um den Boden zu sehen, bevor weitere Fans eintrafen. Ich holte mir einen Burger und trank für etwas teure £ 6 und sah mir den frühen Start im Fernsehen an, den sie in der Halle bespritzt hatten. Obwohl ich unterwegs oder im Stadion nicht direkt mit Brighton-Fans gesprochen habe, schienen sie nett genug zu sein und es gab keine Probleme.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Die AMEX ist sehr modern und gut gebaut und steht als Solidaritätsmerkmal auf dem Land. Es hat drei Ebenen auf einer Seite, was in den unteren Ligen ein seltener Anblick ist, besonders für einen Brentford-Fan. Das Auswärtsspiel befindet sich hinter einem der Tore, alle eine Stufe mit einem Standard hinter der Toransicht des Spielfelds. Je höher, desto besser würde ich sagen. Die Sitzgelegenheiten sind ohne Zweifel die besten, die ich je auf einem Boden erlebt habe, obwohl sie gepolstert sind, was ein seltener Luxus ist, aber vor allem eine hervorragende Beinfreiheit bietet. Ich finde mich oft auf unbequemen Plätzen auf Sitzplätzen eingeklemmt, aber in Brighton sind die Sitzplätze brillant. Der Rest des Bodens schien schön und ähnlich.

    Wer gewann das Fußballspiel zwischen Mexiko und Honduras

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel selbst war unterhaltsam. Brighton startete gut und zwang unseren Torhüter einige Paraden, bevor uns ein glückliches abgefälschtes Tor zur Halbzeit in Führung brachte. In der zweiten Halbzeit standen die Chancen gut und schnell, bevor einer ihrer Spieler ein dummes zweites Gelb bekam, was uns den Luxus ermöglichte, in den letzten 25 Minuten gegen zehn Männer zu spielen. Wir haben einige weitere Chancen verpasst, aber auf einen wertvollen 1: 0-Auswärtssieg gewartet. Die Atmosphäre als Ganzes war ziemlich flach von den Brighton-Fans, wobei wir Brentford-Fans den größten Teil des Lärms machten. Die Stewards waren hilfsbereit und höflich, mit schönen Toiletten, obwohl es zur Halbzeit ziemlich voll wurde!

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Nach dem Spiel dauerte es eine Weile, bis das Stadion verlassen war, da sich eine große Anzahl von Fans durch die Ausgänge bewegte. Einmal heraus, ging es jedoch direkt mit dem Unterstützerbus und zurück nach London.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Insgesamt war es ein guter Tag, das AMEX ist ein brillantes Stadion, modern und komfortabel. Und um zu gewinnen, gab es natürlich das i-Tüpfelchen. Ich würde das Amex-Stadion als guten Tag empfehlen.

  • Peter Walker (Nottingham Forest)7. Februar 2015

    Brighton & Hove Albion gegen Nottingham Forest
    Meisterschaftsliga
    7. Februar 2015, 15 Uhr
    Peter Walker (Nottingham Forest Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Ich wollte dieses Stadion schon immer besuchen, weil es ein Ort zu sein schien, an dem viel über das Design nachgedacht wurde, im Gegensatz zu einer ganzen Reihe von Indentikit-Stadien, die in den späten 90ern und frühen Neunzigern gebaut wurden. Außerdem habe ich sowohl die Fans als auch die Stadt Brighton immer gemocht, so dass es nicht allzu schwer war, mir die Kosten und die mehr als 400 Meilen lange Hin- und Rückfahrt zu rechtfertigen, um an einem Spiel teilzunehmen und die Nacht zu verbringen.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Wir waren im Zentrum der Stadt und benutzten den Zug, um zum und vom Amex zu gelangen. Es war sehr leicht zu erreichen, da es direkt am Bahnhof Falmer mit einer eigenen Brücke und einem Gehweg direkt zum Stadion liegt.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Da gibt es nicht viel um das Stadion herum. Wir gingen direkt in den Boden und nutzten die breiten Hallen und überdurchschnittlichen Catering-Einrichtungen, auf denen die Forest-Logos angebracht waren, sowie die Mitarbeiter, die auch Forest-T-Shirts trugen. Nette Geste, ebenso wie die Zeichen, die uns für den langen Weg zur Unterstützung unseres Teams danken.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Sehr beeindruckend, es wurden auch keine Kosten gescheut, einschließlich gepolsterter Sitze, nicht dass sie jemals besetzt waren! Fantastische Aussichten, obwohl sie hinter dem Ziel stehen. Das Amex-Stadion sieht jedoch etwas unausgeglichen aus, da ein Stand größer ist (dreistufig) als die anderen Seiten, aber es fegt anmutig zu beiden Enden hinunter, wo gegenüber uns die Mehrheit der vokalen Brighton-Unterstützung - oder das Fehlen - zu stehen scheint sitzen. Wie zu erwarten ist, ist auch die Akustik großartig.

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel war kein exakter Klassiker in Bezug auf die Qualität, mit der Brighton zu kämpfen hatte, und Forest hatte einen düsteren Lauf von 3 Siegen in 24, was bedeutet, dass ein weiterer Manager abreist. Brighton kann es für unglücklich halten, zu verlieren, da sie den Ballbesitz dominierten, aber ausnahmsweise war Lady Luck auf unserer Seite. Die Atmosphäre war ziemlich gedämpft, vielleicht bis auf die Form der beiden Teams. In der zweiten Hälfte wurde es immer besser und ich konnte mir vorstellen, dass das Stadion in besseren Zeiten rockt.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Überraschend gut, denn das war etwas, worüber ich mir Sorgen machte. Es gab erwartungsgemäß große Warteschlangen, aber es war sehr gut geführt und wir waren um 1800 wieder in Brighton, also keine Beschwerden.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Fantastisches Wochenende in einer fantastischen Stadt. Tolles Stadion, nachdenklicher und wertschätzender Heimverein und sowohl ein Stadion als auch eine Stadt, die ich hoffentlich in Zukunft wieder viele Male besuchen werde.

  • Aimee Henry (Wolverhampton Wanderers)14. März 2015

    Brighton und Hove Albion gegen Wolverhampton Wanderers
    Meisterschaftsliga
    Samstag 14thMärz 2015, 15 Uhr
    Aimee Henry (Wolfsfan)

    1. Warum freuten Sie sich darauf, ins Amex-Stadion zu gehen?

    Ich habe nur Gutes über Brightons glänzendes neues Stadion gehört. Ich habe unsere vorherige Reise verpasst, eine 0: 2-Niederlage, die den Abstieg in die League One besiegelte. Haupttribüneund versiegelte auch die Namen von Dean Saunders und Jamie O’Hara aus den falschen Gründen in die Folklore der Wölfe. Ich wollte deshalb unbedingt die Reise machen, um ein Wolves-Team zu sehen, auf das wir wirklich stolz sind.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Wir haben uns für die offiziellen Trainer des Clubs entschieden, da dies zwar einen sehr frühen Start bedeutete, aber eine billigere und einfachere Reise war als die Nutzung des Zuges. Wir verließen Molineux mit trüben Augen um 8:30 Uhr und kamen gegen 13:00 Uhr im Amex an, nachdem wir 45 Minuten bei den Gottesdiensten angehalten hatten. Ich muss sagen, in dem Moment, in dem das Stadion in Sicht kommt, sieht es fantastisch aus. Da sich der Boden mitten auf dem Land zu befinden scheint, ist es ein großartiger Anblick, ein Fußballstadion inmitten der Hügel zu sehen. Es gibt viele Park & ​​Ride-Optionen, aber ich habe nicht zu viele Parkplätze in der Nähe des Stadions gesehen.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Der Boden befindet sich mitten im Nirgendwo. Wenn Sie also nach einer Kneipe suchen, ist es am besten, die subventionierte Reise zu verwenden, die in Ihrem Spielticket enthalten ist, um nach Brighton selbst zu fahren. Wir haben uns für das Amex entschieden. Es gab mehrere Restaurants auf dem Boden sowie einen Musikpavillon mit Live-Musik. Es gibt auch eine Bar in der Nordtribüne, die vor und nach dem Spiel für Fans geöffnet ist. Die Heimfans waren sehr freundlich, was bedeutete, dass sich beide Fans ohne Probleme unterhalten konnten.

    Haupttribüne

    Blick aus der Ferne

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Stadions?

    Wie gesagt, der Anblick des Bodens, der aus den Schatten der Hügel herausspringt, ist etwas ganz Besonderes, und das Stadion selbst ist modern und sehr beeindruckend. Es hat die Form einer Schüssel, aber die Dächer neigen sich an beiden Enden, was es sehr angenehm aussehen lässt.

    Sie können ziemlich leicht den ganzen Weg über den Boden laufen, und etwas, das mir sehr gut gefallen hat, waren die Wandbilder ehemaliger Brighton-Helden, die auf Leinwand gedruckt und an einer Seite platziert wurden. Als ich erst 24 Jahre alt war, war ich mit vielen Namen nicht einverstanden, obwohl es beruhigend war, Mark Lawrenson zu sehen, der bestätigte, dass er tatsächlich ein Fußballspieler war, bevor er seine Hand auf schreckliche Wortspiele und schreckliche Trikots und Hellip richtete

    Blick aus der Ferne

    Oststand

    Die Auswärtsfans befinden sich hinter dem Tor in der Südtribüne. Die Sitze sind gepolstert, was ein zunehmendes Merkmal ist, das ich auf vielen Fußballplätzen bemerkt habe. Es ist schön, aber da die Auswärtsunterstützung während des gesamten Spiels immer weniger wird, macht es keinen großen Unterschied. Sie befinden sich ziemlich niedrig im Spielbereich, was bedeutet, dass Sie sich dem Spielfeld sehr nahe fühlen, und es ist eine hervorragende Aussicht. Zu unserer Linken befand sich der Hauptstand, eine riesige dreistufige Anlage, und die gegenüberliegende Seite ist ein ebenso beeindruckender zweistufiger Stand.

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Nach einem ziemlich offenen Start hatten die Wölfe die erste echte Chance des Spiels, Benik Afobe wand sich von Lewis Dunk weg, nur um seinen Schuss in die Beine von zu platzieren Rockband an der Lewes StationDavid Stockdale. Der Ball prallte auf Bakary Sako ab, der mit geringem Aufwand auf das Tor traf. Leider (für uns) hatte Brightons Kapitän Gordon Greer gut vorausgesehen und konnte es klären. Brightons Stürmer Craig Mackail-Smith verpasste eine große Chance mit einem Kopfball und am anderen Ende wurde Afobe erneut von Stockdale abgelehnt. Das 0: 0 zur Halbzeit war vielleicht ein gutes Spiegelbild des Spiels, aber beide Mannschaften wären wahrscheinlich enttäuscht, wenn sie kein Tor erzielt hätten.

    Die Wölfe konnten in der zweiten Halbzeit ihr Leistungsniveau nicht erreichen, und nachdem Mackail-Smith von der Abseitsfahne abgelehnt wurde, übernahm die Heimmannschaft die Führung. Wir konnten unsere Linien nicht klären und der Ball brach zu Bruno Saltor zurück. Sein Flachschuss war genau, aber es fehlte ihm jegliches Gift. Unser Torhüter Tomasz Kuszczak hat den Ball jedoch komplett verpasst. Er war zwar unansehnlich, hat es aber geschafft, darüber zu springen und sich ins Netz zu schmiegen.

    Die gute Nachricht war, dass wir nicht lange zurückblieben. Rajiv Van La Parra löste sich auf der rechten Seite, bevor er eine niedrige Flanke in der Nähe von Stockdale abfeuerte. Der Torhüter schaffte es unerklärlicherweise, den Ball in die untere Ecke zu schieben und das Auswärtsspiel wild zu machen. Es war das erste Ligator des Holländers in Old Gold, und es war viel einem ziemlich durchschnittlichen Torwart zu verdanken. Als die Uhr auf Vollzeit tickte, waren es die Wölfe, die am nächsten daran waren, alle drei Punkte zu holen. Einige hervorragende Arbeiten von Nouha Dicko fanden Sako am Rand der Schachtel. Sein Blitz ging in die untere Ecke, bevor Stockdale eine Erlösung und einen Punkt für sein Team mit einem großartigen Stoß um den Pfosten verdiente. Es folgte ein Druckanfall, bei dem zuerst Danny Batth und dann Afobe das Ziel nicht mit Mühe fanden, letzteres mit der letzten Berührung des Spiels. Der Schlusspfiff ging und ließ uns darüber nachdenken, was sich anfühlte, als wären 2 Punkte gefallen, aber es könnte sich als nützlicher Punkt bei unserer Suche nach den Play-Offs herausstellen.

    Die Atmosphäre war ziemlich gut, das Auswärtsspiel knisterte durch und als die Heimmannschaft an der Spitze stand, reagierten ihre Fans entsprechend. Die Stewards waren sehr freundlich, ebenso wie die Polizei, und immer zur Verfügung, um zu helfen. Ich hatte ein wunderschönes Steak und Ale Pie, es war teuer 4,10 £, aber ich würde argumentieren, dass es jeden Cent wert ist.

    Oststand

    Brighton Willkommen Preston Fans unterschreiben

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Die Busse wurden direkt vor dem Auswärtsspiel geparkt und es ist ein Spaziergang die Stufen vom Auswärtsende hinauf, um wieder in den Reisebus zu steigen. Wir begannen unsere lange Heimreise um 5:15 Uhr und kamen um 20:30 Uhr nach Hause.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ich habe meinen Besuch im Amex wirklich genossen. Es ist sofort klar, warum es so beliebt ist. Die Einrichtungen waren fantastisch, zweifellos von Premier League-Standard.

  • Paul Willott (Preston North End)24. Oktober 2015

    Brighton & Hove Albion gegen Preston North End
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 24. Oktober 2015, 15 Uhr
    Paul Willott (Preston North End-Fan)

    Freute ich mich darauf? Ohne Zweifel!

    Da es nach unserer Beförderung in der vergangenen Saison in die Kategorie eines neuen Geländes fiel, war dies schon vor dem Erscheinen der Spiele ziemlich erwartungsvoll, und dies umso mehr, als sich die Saison entwickelt hatte und die Möwen zu den außer Kontrolle geratenen frühen Führern geworden waren der Abteilung. Das einzig Negative daran ist, dass Sie ein 4: 0-Drubbing befürchten müssen, zumal wir uns ein wenig schwer getan hatten, uns an den Meisterschaftsfußball anzupassen, aber frisch nach einem 3: 0-Auswärtssieg bei Charlton Athletic, einem Mitstreiter. es gab uns allen das Vertrauen, dass wir zumindest ein gutes Spiel daraus machen könnten. Ganz persönlich gesagt, da es während des Baus des Geländes einige Male entlang der A27 gefahren war, würde es sehr angenehm sein, das fertige Produkt zu probieren.

    Da es sich um ein neues Terrain handelte, musste man natürlich einige Hausaufgaben machen, und die vielen Horrorgeschichten, dass beide auf den Boden kamen und dann davon kamen, nachdem ich davon gehört hatte, verursachten mir Kopfschmerzen, muss ich zugeben. Nachdem ich die Bewertungen anderer Fans und den Guide selbst gründlich durchgesehen hatte, beschloss ich, von meinem Haus in den Medway-Städten Kent nach Lewes zu fahren und von dort aus den Zug zu nehmen.

    Dies erwies sich in der Praxis als ideal, da das tägliche Parken am Bahnhof Lewes 6,10 GBP kostet, was einem Drittel der angegebenen Preise für das Parken in Bodennähe entspricht. Wenn Sie bereits Ihre Spieltageskarte erhalten haben, betragen die Kosten für Der Zug nach Falmer ist inbegriffen. Wenn Sie bedenken, dass wir für zwei Autos sorgen mussten, da wir insgesamt 6 waren, werden Sie verstehen, warum ich mit dieser Option so zufrieden war!

    Ich entschied mich auch am Morgen dafür, die Autobahnen zur Abwechslung komplett zu meiden, und nahm den weitaus landschaftlich reizvolleren und direkteren Weg entlang der A-Straßen über Tunbridge Wells. Obwohl ich kein Problem mit dem Fahren auf der Autobahn habe, genieße ich es, aber es ist dennoch eine erfrischende Abwechslung, zur Abwechslung etwas „normales“ Fahren zu machen, und es kann auch zu mehr Gesprächsgegenständen mit Mitinsassen des Autos führen! Es brachte auch die besagten Bewohner, die beiden älteren Söhne meiner Freundin, in die richtige Perspektive, die Notlage der Brighton-Fans, die eine solche Reise zwei Spielzeiten lang durchstehen mussten, um Heimspiele zu sehen, da der Verein nach dem skandalösen Verkauf vorübergehend in Gillingham untergebracht war des Goldstone Ground bereits Mitte der 1990er Jahre.

    Tatsächlich schienen die beiden Jungs ziemlich fasziniert zu sein, als ich die Geschichte erzählte, die durchaus den Titel „Aufstieg und Fall und Aufstieg von Brightons Fußballverein“ tragen könnte, wie der Verein Ende der 70er Jahre den Status einer Top-Liga erlangte und dort für einige recht gut blieb Jahre lang erreichten sie einen FA Cup-Endauftritt, bei dem Manchester United unter der Aufsicht des damaligen Managers Jimmy Melia und seines recht attraktiven Partners, der ein paar Jahre jünger als sein Junior & hellip & hellip & hellip war, zu einer Wiederholung geführt wurde. Ich glaube, sie hat ihren Beruf als Model ausgeübt von Art, wenn auch vielleicht nicht ganz auf dem Niveau des Pariser Laufstegs.

    Leider endete das Abenteuer des Spitzenfußballs 1983, im selben Jahr des glorreichen Pokalfinales, und später im Jahrzehnt folgte ein weiterer Abstieg in die dritte Liga. Wenn die Heimgläubigen das für schlecht hielten, hätte sie nichts auf die 90er Jahre vorbereiten können, in denen sie 1996 in die unterste Liga fielen, und dann fiel die folgende Saison fast vollständig aus der Liga heraus und hätte es ohne das letzte Spiel der Saison getan wo ein Sieg bei Hereford gleichermaßen bedroht war der Schlüssel zu ihrem Überleben. Sie haben zwar ihren Ligastatus beibehalten, aber es war ihnen nicht gelungen, sich traurig zu behaupten, und so mussten sie, wie bereits erwähnt, zwei Spielzeiten lang in Gillingham den Grundstein legen, bevor sie im Withdean-Stadion gnädig in ihre Heimat zurückkehren konnten. Wenn der Withdean bestenfalls für den Fußball ungeeignet und im schlimmsten Fall geradezu schrecklich war, war er zumindest wieder in Brighton. Damit verbesserte sich das Glück auf dem Platz und der Aufstieg ins Ligasystem begann. Bald befand sich der Verein wieder in der zweiten Liga des englischen Fußballs, schien aber zu klein, um dort sinnvoll zu überleben, aber zu stark für die dritte Liga, weshalb einige Spielzeiten im Jojo begannen. Schließlich, nach Jahren der rechtlichen und politischen Auseinandersetzungen, begann sich inmitten der South Downs Neuland zu erobern, und ab heute sind die Seagulls ein etablierter Zweitligist mit klarem Ehrgeiz für höhere Gefilde.

    In der Tat hatte ich damit gerechnet, dass eine ziemlich große Menge von weit über 20.000 Menschen anwesend sein würde, und angesichts der Anzahl der Heimfans, die sich gegen Mittag um die Lewes-Station versammelten, als wir uns zusammenrollten, bestätigte sich nur meine Vorstellung, dass der Boden zum Anpfiff ziemlich voll sein würde . Nachdem wir das „kristalllabyrinthartige“ Rätsel gelöst hatten, wie man ein Ticket für den Parkplatz aus der tatsächlich funktionierenden Maschine herausholt, machten wir uns auf die Suche nach einem Zug für die eine Haltestelle nach Falmer und stiegen in die erste ein eine zur Verfügung.

    Die Station in Falmer wurde, vorausgesetzt, sie existierte vor dem Eintreffen des Fußballplatzes, stark und vernünftig modifiziert, um großen Menschenmengen gerecht zu werden, und der Boden selbst ist beim Verlassen der Station sichtbar. Als wir beiläufig zum Stadion hinaufgingen, bemerkten wir, dass die Live-Rockband unter einem kleinen Pavillon spielte, und es muss gesagt werden, dass sie ziemlich gut waren. Passenderweise trug der Leadsänger einen Brighton-Schal!

    Die Rockband an der Lewes Station

    Hauptstand des Amex-Stadions

    Wir machten einen gemütlichen Spaziergang zum Eingang des Geländes für Auswärtsfans, die unterwegs Spieltagsprogramme erwerben, und beschlossen, dass wir genauso gut eintreten und uns einleben können und uns ausreichend Gelegenheit geben, uns mit Sitzproblemen zu befassen. Das Essen war etwas teuer, aber da es gut war, habe ich das Geld am Ende nicht missbilligt. Alle in unserer kleinen Gruppe waren sehr zufrieden mit ihren Hotdogs und Cheeseburger.

    Eine Berührung, die mir sehr gut gefallen hat und die ich auf meinen Reisen noch nie bemerkt habe, waren die zahlreichen Plakate am Spieltag, die im Inneren des Auswärtsbereichs des Stadions angebracht waren. Sie gratulierten uns zu unserer 568-Meilen-Rundreise und wünschten uns allen ein Sichere Reise nach Hause. Ich fühlte mich wirklich ein bisschen betrogen & hellip & hellip & hellipIch hatte den Kilometerstand von Chatham nicht berechnet, aber es würde sicher nichts in der Region von 568 Meilen sein! Trotzdem eine nette Geste, und als wir nach dem Match den Boden verließen, bot ein Steward, der sie besiegte, unserem jüngsten Jungen einen als Souvenir an, und ich denke, das machte seinen Tag aus!

    Das Willkommensschild

    Amex Stadium Blick von weitem Abschnitt

    Die Stewards sind generell erwähnenswert. Wir haben gefragt, ob es Flexibilität beim Verschieben von Sitzen geben würde, wenn unsere jüngsten beiden die Aktion nicht sehen könnten, und ein leitender Steward hat versprochen, uns bei Bedarf zu bewegen. Zufällig hatten wir keine Probleme, die Aktion zu sehen, aber fünf Minuten nach Spielbeginn kam derselbe Steward, um zu überprüfen, ob es uns gut ging. Es war sehr warm zu wissen, dass er uns nicht vergessen und sich ausreichend darum gekümmert hatte, um sicherzustellen, dass es unsere jüngeren waren das Match genießen.

    Der Boden enttäuscht beim Betreten überhaupt nicht. Modern mag es sein, aber es hat individuellen Charakter und ich war sehr beeindruckt, und das war noch bevor wir bemerkten, dass die Sitze gepolstert waren. Was für eine weit entfernte Sache war das für den Withdean und die Struktur, die eher der 18. auf einem Golfplatz ähnelte, der prekär wackelte und offen für die Elemente war. Als Anfänger auf dem Boden kann man dieses Gefühl des Aufbaus wirklich spüren, wenn sich die Tribünen langsam aber sicher füllen, und sie haben ein Video von einigen der glorreichsten Momente von Brighton abgespielt, darunter 'und Smith muss punkten !!' im FA-Cup-Finale die legendäre große Flucht aus der Edgar Street 1997 mit Robbie Reinelt und dann ein paar Tore mit einem gewissen Bobby Zamora. In der Tat hatte man den Eindruck, dass sie ziemlich aufgeregt waren über die kürzliche Rückkehr in ihre Reihen von Star & Hellip & Hellip. Ich hoffte, dass er (wieder) nicht auf unsere Kosten auf das Punkteblatt kam. Unser Ältester war sehr interessiert, als die Sammlung von Clips abgespielt wurde, da sie mit der Geschichtsstunde zusammenhing, die ich den armen Jungs im Auto gegeben hatte!

    Das Amex-Stadion verfügt über einen Dreidecker-Hauptstand auf einer Seite, der den Boden dominiert, mit einer etwas kleineren zweistufigen Angelegenheit gegenüber, und die beiden Toröffnungen scheinen ziemlich ähnlich zu sein. Scheinwerfer sind auf Trägerrahmen montiert, die innerhalb der Umrisse der Standdächer sitzen. Ich fand es ein spektakulärer Boden, gut gestaltet, gut durchdacht und das Warten hat sich gelohnt. Ebenfalls die £ 3: 50 wert war das Spieltagsprogramm voller interessanter Artikel und ein ganzer Abschnitt über „Retro Brighton“, in dem Spieler und Spiele aus den vergangenen Jahrzehnten auf 26 Seiten mit purer Nostalgie und Interesse vorgestellt wurden. Ich arbeite noch bis heute daran. Es gab sogar einen Abschnitt über alte Spieltagsprogramme aus den 1960er Jahren, als sich die beiden Mannschaften zu einem Pokalspiel trafen. Die Menge, die offiziell als irgendwo über der 24.500-Marke angegeben wurde, berücksichtigte nicht die Möwen, die frech vom Dach des Stadions aus freudig zuschauten, was wirklich angemessen war, nicht wahr?

    Haupttribüne

    Amex Stadium East Stand

    Das Match begann mit einem echten Lärm von beiden Fans. Ich muss sagen, dass sie eine der lautesten Gruppen von Heimfans sind, denen ich seit einigen Jahren begegnet bin. Neinsager mögen ablenken und vorschlagen, 'es ist nur, weil sie die Spitze der Liga sind', aber trotzdem war es großartig, eine echte Atmosphäre in einem neueren Umfeld zu haben. Es war leicht zu verstehen, warum sie derzeit die Liga anführen, in der sie uns in den ersten 45 Minuten mit einem sehr strengen Test überhäuft haben, und es lag an einer sehr gemessenen Verteidigung, im Gegensatz zu verzweifelt, dass die Score-Linie bei 0 blieb. 0.

    Nach der Pause schienen wir langsam an Selbstvertrauen zu gewinnen, da man gleichermaßen ein wenig Frustration spürte, die sich in das Spiel der Heimmannschaft einschlich, und das Heimpublikum entscheidend zum Schweigen brachte. Die Einführung des legendären Bobby Zamora als Ersatzspieler in der zweiten Halbzeit hat weder die Heimmannschaft noch das Publikum geweckt. Als wir uns in die letzten 10 Minuten des Spiels eingeschlichen haben, war ich sicher nicht der einzige Preston-Anhänger, der glaubte, wir könnten das Spiel tatsächlich fortsetzen und gewinnen, und bei der Leistung in der zweiten Halbzeit wäre es nicht so gewesen unverdient.

    Unser Blick aus der Ferne

    Es war jedoch ein Spiel, in dem nur die Verteidiger am Ende mit 0: 0 das Endergebnis erzielten, obwohl eine nicht unerhebliche Anzahl beider Gruppen von Fans vorzeitig ausgeschieden war, ohne Zweifel, um zu versuchen, der berüchtigten Überlastung danach einen Schritt voraus zu sein das Spiel. Als wir uns auf den Weg machten und uns von den freundlichen Stewards verabschiedeten, die zuvor auf uns aufgepasst hatten, überlegten wir, dass wir ein wenig enttäuscht waren, die drei Punkte am Ende nicht geklaut zu haben, als wir definitiv einige der besseren Eröffnungen herausgearbeitet hatten als das Match weiterging, aber diesen Killer-Touch nicht gefunden hatte. Wenn uns jemand vor dem Anpfiff gegen den Tabellenführer ein 0: 0 angeboten hätte, seien wir ehrlich, wir hätten es gerne angenommen! Wer hätte sich mit einem Punkt beschwert, wenn er vorher angeboten worden wäre?

    Wir stellten uns in die Warteschlange für Züge nach Lewes und waren sehr erfreut darüber, da sie dreimal kürzer war als die Warteschlange für Leute, die einen Zug nach Brighton wollten. Wir mussten nur einen Zug passieren lassen, bevor wir auf dem Bahnsteig waren, und in 6-7 Minuten kam der nächste Zug an. Wir unterhielten uns gut mit den Heimfans im Zug, deren Meinung zu dem Spiel unserer weitgehend ähnlich war, und sie freuten sich auch über unsere Unterstützung, dass nur die Fans von Sheff Wednesday uns zahlenmäßig oder geräuschmäßig übertroffen hatten. Nun, ob sie das nur sagten, um nett & hellip & hellip zu sein. Wer weiß? Innerhalb von 30 Minuten nach dem Verlassen des Stadions schlossen wir unsere Autos auf und machten uns auf den Weg nach Hause und zu einer Partie Mega-Monopoly!

    Oststand

    Ich hatte den ganzen Tag über ein schönes Stadion genossen, gut besetzt, ein gutes Ergebnis, und das Beste war, dass alle Kinder es eindeutig genossen hatten, nach den Fragen und Bitten zu urteilen, wann das nächste Spiel in Preston war, dass sie alle kommen könnten zu! Und wie großartig, den Verein zu sehen, der solch turbulente Zeiten durchgemacht hat und oft darum kämpft, 6.000 durch das Tor auf dem Goldstone Ground zu bekommen, der nach all den Jahren der Verletzungen in Priestfield und Withdean in einem passenden Stadion eine enorme Unterstützung von weit über 20.000 genießt. In den frühen 90ern, als wir heute mit CS-Gas begrüßt und zur Hove-Station gejagt wurden, wurden wir wie Könige behandelt. Einige von uns mögen nostalgisch über diese Terrassentage sein, aber zumindest können wir jetzt unsere Familien mitnehmen und das Spiel genießen, also weiter und weiter!

  • Thomas Nunn (Stadt Ipswich)29. Dezember 2015

    Brighton & Hove Albion gegen Ipswich Town
    Fußball-Meisterschaftsliga
    Dienstag, 29. Dezember 2015, 19.45 Uhr
    Thomas Nunn (Fan von Ipswich Town)

    Warum freuten Sie sich auf den Besuch des Amex-Stadions?

    Es war einfach ein neues Stadion für mich.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Wir entschieden uns für den Park and Ride in der Mill Road, und es war ziemlich einfach, die Mill Road selbst zu finden. Wir waren das erste Auto dort und Anweisungen zur Verwendung (da es buchstäblich nur eine Straße ist!) Gab es praktisch nicht. Als uns jedoch eine freundliche Dame half (indem sie uns in die falsche Richtung um einen Kreisverkehr führte…), verlief die Busfahrt zum Boden reibungslos.

    Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Wir kamen früh am Boden an (gegen 18.30 Uhr für einen Anstoß um 19.45 Uhr), und der Gehweg um den Boden war ziemlich leer, also beschlossen wir, den Zug nach Brighton zu nehmen, was eine schnelle und einfache Fahrt war. In Brighton angekommen, bekamen wir etwas zu essen, gingen ein wenig umher und gingen dann zurück zum Bahnhof. Am Bahnhof wurden die Fans wie Vieh in ein eingezäuntes Gehege getrieben, während sie auf den Zug warteten. Beim Einsteigen forderten die Mitarbeiter die Leute ständig auf, den Wagen herunterzufahren und mehr Leute einzulassen, obwohl er zur Hauptverkehrszeit enger war als die Londoner U-Bahn! Als wir wieder im Amex ankamen, holten wir uns ein Bier aus dem Bierzelt, nur um zu erfahren, dass sie ausgegangen waren!

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Der Boden selbst sieht gut aus, wie viele der neueren Stadien, und die Beinfreiheit und die Sitze waren bequem.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel selbst war sehr gut, zwei Teams wollten beide gewinnen, obwohl Brighton viel mehr Ballbesitz hatte. Es war Town, der es in der 32. Minute mit einem Murphy-Tor aus einem sehr spitzen Winkel nach einem Fehler von Lewis Dunk gewann. Den Stewards ging es gut, bis auf denjenigen, der in der ersten Hälfte unseren riesigen Wasserball entleert hatte. Der ganze Lärm während des Spiels kam vom Auswärtsspiel, die Brighton-Fans waren trotz der enttäuschenden Perioden ihrer Dominanz größtenteils ruhig.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Es war schrecklich, vom Boden wegzukommen! Wir gingen die Stufen hinauf, auf denen oben ein riesiges Schild mit der Aufschrift 'Busse und Reisebusse' stand, nur um zu erfahren, dass wir diesen Bereich nicht durchqueren konnten, um Park & ​​Ride zu nutzen. Wir haben uns dann dem Zorn von Tausenden von Fans gestellt, weil wir die Treppe hinunter den „falschen Weg“ gegangen sind! Wir warteten dann ungefähr 45 Minuten, um in den Bus einzusteigen, aber als wir schließlich wieder zum Auto kamen, waren die meisten anderen gegangen, so dass die Heimfahrt einfach war.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Schöner Boden, schlechte Logistik, tolles Ergebnis! Ich würde nicht auf diesen Boden zurückkehren, wenn es nicht für ein 'großes' Match wäre, z. die Playoffs.

  • Richard Fletcher (Wolverhampton Wanderers)1. Januar 2016

    Brighton & Hove Albion gegen Wolverhampton Wanderers
    Fußball-Meisterschaftsliga
    Freitag, 1. Januar 2016, 15 Uhr
    Richard Fletcher (Wolverhampton Wanderers Fan)

    Warum freuten Sie sich auf den Besuch des Amex-Stadions?

    Ich habe das Bestreben, die 92 zu umgehen, und sah den Neujahrstag als die perfekte Gelegenheit, die Reise nach Süden anzutreten. Nach dem, was ich im Fernsehen gesehen hatte, sah das Amex-Stadion sehr gut aus, und ich freute mich darauf, es hautnah zu erleben.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Die Reise von den Midlands nach unten war sehr unkompliziert und das Amex-Stadion war leicht zu finden. Die Parkplatzsituation am Stadion ist jedoch absolut miserabel. Wir fuhren um 13:30 Uhr neben dem Stadion, kamen aber erst um 14:50 Uhr durch das Drehkreuz. Der Mangel an Informationen oder Anleitungen für Auswärtsfans ist schrecklich leicht das Schlimmste, das ich in einem Stadion gesehen habe, das ich zuvor besucht habe. Schließlich machten wir uns auf den Weg zurück in die Stadt und stolperten über einen Park and Ride. Ich empfehle dies allen Auswärtsfans, da Sie sonst nirgendwo Glück haben werden.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Wir hatten gehofft, etwas zu essen und uns zu entspannen, aber die schreckliche Parkplatzsituation bedeutete, dass wir keine Zeit hatten, etwas anderes zu tun, als uns auf den Weg ins Stadion zu machen.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Von außen sieht der Amex wirklich beeindruckend aus, wohl der beste in der Liga. Das Stadion strahlt Qualität aus. Sobald wir uns auf den Weg gemacht haben, sieht das Stadion von innen genauso beeindruckend aus. Die Haupttribüne zu unserer Rechten würde in der Champions League nicht fehl am Platz stehen! Meine einzige Frage wäre, ob es eine gute Idee ist, so kleine Stände hinter dem Ziel zu haben.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Alle Einrichtungen waren sehr gut, schöne gepolsterte Sitze, anständige Beinfreiheit und eine schöne, geräumige Halle. Die Atmosphäre, als die Teams herauskamen, war fantastisch, aber die Menge fiel bald flach. Wölfe haben den Bus effektiv geparkt und 1: 0 gewonnen. Nicht das beste Spiel, aber schön zu gewinnen.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Am Ende sprangen wir in eine sehr große Schlange, um in den Park and Ride Bus zu springen. Wenn wir die Warteschlange nicht übersprungen hätten, wären wir wahrscheinlich bis Mitternacht dort gewesen. Der Verkehr aus Brighton war überraschenderweise überhaupt nicht schlecht.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Tolles Stadion und sehr schön zu gewinnen, aber der Stress zu wissen, wo ich parken sollte, ließ mich darüber nachdenken, ob es sich gelohnt hat.

  • Richard Stone (Lesung)15. März 2016

    Brighton und Hove Albion gegen Reading
    Fußball-Meisterschaftsliga
    Dienstag, 15. März 2016, 19.45 Uhr
    Richard Stone (Lesefan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Ich freute mich nicht besonders auf das Spiel selbst - Reading hatte eine düstere Serie von Auswärtsspielen hinter sich und am vergangenen Freitag das FA Cup-Viertelfinale verloren. Es war jedoch mein erster Besuch im Amex-Stadion.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Ich bin mit einem der STAR-Busse (Supporters Trust) gereist, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Der Bus konnte 50 Meter vom Eingang entfernt in einem großen Busparkplatz parken. HINWEIS: Wie bereits erwähnt, gibt es am Amex-Stadion selbst keine Parkplätze. Die Spielkarte kostete stolze 30 Pfund (31,50 Pfund in der Nacht). Dies beinhaltet eine Transportabgabe von £ 4, die eine kostenlose Fahrt mit dem Nahverkehr zum und vom Boden ermöglicht. Lesen Sie für 'Abgabe' 'Steuer', da Sie diese auch dann bezahlen müssen, wenn Sie den Nahverkehr nicht nutzen.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Der Bus kam gegen 18:30 Uhr an. Ziemlich erfreulich ist, dass Sie direkt um den Boden laufen können. Vor einem der Stände (Ost?) Gibt es ein paar Restaurants und eine Real-Ale-Bar. Es war ein kalter Märzabend, also waren alle gut eingepackt und die Heimfans und der Steward schienen einigermaßen freundlich zu sein.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Das Amex-Stadion sieht von außen beeindruckend und ziemlich groß aus. Lesefans besetzten einen Teil der Südtribüne hinter dem Tor. Ich glaube, der Bereich für Auswärtsfans kann um die Südostecke erweitert werden, aber dieser Abschnitt wurde für dieses Spiel abgesperrt. Der dreistufige Weststand sieht wirklich beeindruckend aus, wodurch die einstufigen Stände hinter den Toren etwas verkürzt aussehen. Die Aussicht war ziemlich gut und, wie andere betonen, sind die Sitze gepolstert. Es gab eine ziemlich sichtbare Steward- und Polizeipräsenz, aber sie war nicht übertrieben. Ich stelle mir vor, wenn die Auswärtsfans ihre Zuteilung ausfüllen würden, würden Sie am Ende stehen, aber diesmal nicht.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Es waren einige Anstrengungen unternommen worden, um die Auswärtsfans mit Wappen und Plakaten von Reading FC in der Halle anzuerkennen. Es schien nicht viel Platz mit einem Server zu geben, aber da es anscheinend nur 300 Reading-Fans gab, schien es nicht überfüllt zu sein. Ich war ein bisschen enttäuscht von den viel gepriesenen Kuchen. Das Steak und das Ale hatten gutes Gebäck, aber die Füllung war zäh und schmeckte zu süß. Ein Kuchen und ein Pint Bier waren £ 7,50. Das Bier enthielt Lager, Guinness und zwei Real Ales auf Handpumpe. Es war ärgerlich, dass Sie Ihr Getränk nur auf den Boden stellen konnten. Ein paar Regale an den Wänden der Halle würden nicht schaden.

    Was das Spiel, eine weitere enttäuschende Leistung und eine 0: 1-Niederlage in einem Spiel betrifft, hätten wir zumindest ein Unentschieden erzielen müssen. Brighton wurde nach diesem Spiel Zweiter in der Tabelle, aber ich war auch nicht sehr beeindruckt von ihnen. Brighton und Reading sind Clubs mit vielen Ähnlichkeiten, also viel Glück für sie. Es gab keine große Fangemeinde, vielleicht wegen des hohen Ticketpreises. Ich fühlte mich ein wenig vom Spiel entfernt und die Heimfans am anderen Ende schienen ziemlich weit weg zu sein. Beide Gruppen von Fans waren ziemlich gedämpft und es gab während des Spiels keinen der normalen 'Gesang' -Banter.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Es war ein kurzer Spaziergang zurück zum Bus (einige Stufen hinauf) und es schien ziemlich schnell und einfach, vom Boden wegzukommen. Ich habe eine ganze Reihe von Leuten bemerkt, die vor dem Ende gegangen sind, vermutlich um die potenzielle Park-and-Ride-Warteschlange zu überwinden.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ich habe die Erfahrung genossen - das Reisen mit dem Unterstützertrainer machte den Zugang zu und von einfach.

  • David Reynolds (neutral)18. November 2016

    Brighton gegen Aston Villa
    Fußball-Meisterschaftsliga
    Freitag, 18. November 2016, 19.45 Uhr
    David Reynolds (neutraler Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Als ich mit zwei Villa-Fans aus dem Norden reiste, war es meine beste Chance, einen neuen Langstreckenboden mit dem geringsten Aufwand und zu angemessenen Kosten abzuhaken.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Die Reise war in Ordnung, bis wir Brighton verließen und über den Mill Road Park and Ride nach Falmer fuhren, als das Reisechaos begann. Es dauerte 2,5 Stunden, um 6 Meilen im Schneckentempo mit schlechter Organisation durch das Park & ​​Ride-Personal zu fahren.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Da ich erst um 19.30 Uhr am Boden ankam, hatte ich gerade Zeit, ein Programm und ein Ticket für die Halbzeitziehung zu kaufen, und nahm dann meinen sehr bequemen gepolsterten Platz ein.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Das Amex-Stadion ist ein sehr schöner Ort, der erst sechs Jahre alt ist. Obwohl weitere Erweiterungen geplant sind, denke ich, dass sie sich mit den Verkehrsregelungen befassen müssen, da die Verkehrsinfrastruktur jetzt nicht mehr mit mehr Zuschauern fertig werden kann.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Es war ein anständiges Spiel zwischen zwei formstarken Teams, wobei ein Unentschieden ein faires Ergebnis war. Ich hatte eine Hühnchen-, Lauch- und Schinkenpastete, die ich auf dem Halbzeit-Ziehungsschein gewonnen hatte, der auch als Rubbelkarte diente, auf der man eine Torte, einen Kaffee oder ein Programm gewinnen konnte.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Nachdem wir uns der langen Warteschlange für den Park and Ride angeschlossen hatten, waren wir bald wieder an der Mill Road und dann auf der Autobahn.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ausgezeichneter Tag in einer brillanten Stadt, die ich für einen Kurzurlaub oder Urlaub in Betracht ziehen würde. Der Club und der Gemeinderat müssen sich wirklich mit den Reise- und Parkmöglichkeiten befassen, da dies die einzige wirkliche Beschwerde war.

  • John Ward-Gwilliam (Aston Villa)18. November 2016

    Brighton gegen Aston Villa
    Fußball-Meisterschaftsliga
    Freitag, 18. November 2016, 19.45 Uhr
    John Ward-Gwilliam (Aston Villa-Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Ich war noch nie im Amex-Stadion und freute mich darauf.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Die Fahrt von den Midlands nach unten dauerte mehr als fünf Stunden aufgrund eines Unfalls auf der M25, der den Verkehr behinderte. Ansonsten hatten wir überhaupt keine Probleme. Wir gingen zum Mill Road Park and Ride. Es war sehr gut organisiert und der Bus brauchte nur 30 Minuten, um zum Stadion zu gelangen, da außerhalb des Bodens viel Verkehr herrschte.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Aufgrund von Verzögerungen gelang es nicht, ein Bier vorher zu bekommen, aber Heimfans waren sehr gutmütig und konnten mit ihnen lachen und scherzen.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Fantastischer Boden und gepolsterte Sitze. Tolle Akustik, besonders wenn die Fans die volle Stimme haben.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Es war ein großartiges Spiel, auch für die Neutrale. Hervorragende Atmosphäre. Stewards erstklassig und Einrichtungen gut. Die Bar war sogar am Ende des Spiels geöffnet. Cool.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Obwohl wir uns für den Park and Ride anstellen mussten, war er sehr gut organisiert und Busse hatten Vorrang vor den Autos. Würde den Park and Ride Service empfehlen. Erste Klasse. Gemischt auch mit Heimfans. Gute Scherze.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ein großartiger Tag ging danach sogar an die Küste, um Fish and Chips zu essen. Ich würde den ganzen Tag und das Amex Stadium 5 Sterne geben!

  • Martin H (Aston Villa)18. November 2016

    Brighton gegen Aston Villa
    Fußball-Meisterschaftsliga
    Freitag, 18. November 2016, 19.45 Uhr
    Martin H (Aston Villa Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Dies war mein erster Besuch im Amex-Stadion. Tatsächlich bin ich auch nie zum alten Goldstone Ground gegangen, also war dies meine erste Reise nach Brighton.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Wir fuhren mit dem Auto von den Midlands zur Südküste. Der Plan war, das Auto am Bahnhof Lewes zu parken und dann mit dem Zug nach Falmer (dem nächstgelegenen Bahnhof zum Amex-Stadion) zu fahren. Aufgrund des starken Verkehrs auf der M25 / M23 dauerte die Fahrt den größten Teil der Viere. Trotzdem haben wir kurz vor 18.00 Uhr in Lewes geparkt.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Die ursprüngliche Absicht war es, ein paar gemütliche Pints ​​und ein schönes Abendessen in Lewes zu haben. Da wir jedoch aufgrund des Verkehrs später als erwartet dort ankamen, wurde es ein paar schnelle Pints ​​im Lewes Arms (schöne gemütliche lokale Kneipe übrigens) und ein schnelles Fish and Chips im örtlichen Chippy, das wir während unseres Spaziergangs schnell aßen zurück von der Kneipe zum Bahnhof Lewes. Der Zug von Lewes nach Falmer war vollgepackt mit beiden Fans. Keine Probleme, da sowohl die lokalen Fans als auch die besuchenden Fans alle freundlich und gut gelaunt waren und sich auf ein gutes Spiel freuten. Die Zugfahrt von Lewes nach Falmer dauerte etwa 7 oder 8 Minuten.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Wenn Sie den Bahnhof Falmer verlassen, befinden Sie sich sofort im Amex-Stadion. Der Eingang zum Auswärtsteil befindet sich am anderen Ende des Stadions vom Bahnhof entfernt, ist jedoch nur wenige Gehminuten entfernt. Der Boden sah sowohl außerhalb als auch innerhalb des Stadions ziemlich beeindruckend aus. Wir hatten eine gute Sicht vom hinteren Ende hinter dem Tor und die gepolsterten Sitze waren ein Bonus. Nicht viele Villa-Fans haben sie benutzt, da wir größtenteils aufgestanden sind.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Es war ein sehr gutes Spiel. In der ersten Hälfte nicht viel drin. Nathan Baker brachte die Villa mit einem Kopfball von einer Standardsituation in Führung (warum habe ich ihn nicht unterstützt? Er war 100/1, um das erste Tor zu erzielen!), Und obwohl wir uns danach wohl fühlten, glich Glenn Murray für Brighton mit einem hochwertigen Finish aus pünktlich zur Halbzeit. Die zweite Halbzeit war so ziemlich alles von Villa und wir hätten am Ende gewinnen können (vielleicht sollten), aber das Spiel endete mit 1: 1. Insgesamt war ich mit einer guten Leistung und einem anständigen Auswärtspunkt gegen eines der besseren Teams der Meisterschaft zufrieden. Die Atmosphäre war auch sehr gut. Die Villa-Fans hatten die ganze Zeit über eine gute Stimme (einige Brighton-Fans, mit denen wir nach dem Spiel gesprochen haben, bestätigten dies ebenfalls). Die Brighton-Fans erzeugten auch gute Geräusche, als sie loslegten. Es war ein volles Haus im Amex-Stadion für dieses Spiel, also würde die Atmosphäre immer gut sein.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Wir stellten fest, dass die Warteschlange an der Falmer Station für Züge nach Brighton viel länger war als die Warteschlange für Züge, die zurück nach Lewes fuhren. Es schien also klar, dass wir das Richtige getan haben, indem wir in Lewes (und nicht in Brighton) geparkt haben. Obwohl die Züge nach Lewes etwa alle 10 Minuten verkehren sollten, beschloss Southern Rail aus unbekannten Gründen, drei oder vier dieser Züge zu stornieren. Das heißt, wir mussten 40 Minuten warten, um einen Zug von Falmer nach Lewes zurückzubekommen. Chattete mit einigen freundlichen Brighton-Fans, während sie auf den Zug warteten, was dazu beitrug, dass die Wartezeit etwas kürzer wirkte. Sie sagten, dass Southern Rail auf dieser Strecke häufig Züge ohne Vorwarnung storniert und dies regelmäßig beim Besuch des Amex-Stadions vorkommt, insbesondere wenn es sich um ein Nachtspiel handelt. Also sei gewarnt / vorbereitet! Begann die Heimfahrt vom Bahnhof Lewes gegen 23.00 Uhr und da zu dieser Nachtzeit kein Verkehr auf der Straße war, dauerte die Rückkehr in die Midlands nur zweieinhalb Stunden. Viel schneller als die vier Stunden für die Hinreise!

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Es war ein wirklich guter Abend im Amex Stadium. Es ist eine lange Fahrt von den Midlands entfernt, besonders für ein Nachtspiel, aber es hat sich gelohnt. Würde auf jeden Fall wieder besuchen. Vor allem, wenn Southern Rail zusammenarbeiten könnte!

  • Josh Townend (Leeds United)9. Dezember 2016

    Brighton & Hove Albion gegen Leeds United
    Fußball-Meisterschaftsliga
    Freitag, 9. Dezember 2016, 19:45 Uhr
    Josh Townend (Leeds United-Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Ich war letztes Jahr dort und fand das Amex-Stadion das beeindruckendste aller Gelände, auf denen ich gewesen war. Was ihm in der häuslichen Atmosphäre vielleicht fehlt, macht er in der allgemeinen Ästhetik wieder wett und wie einladend es für Auswärtsfans ist. Das letzte Mal war ich in der vergangenen Saison, als wir mit 0: 4 verloren haben. Ich war fest entschlossen, diesmal ein bisschen besser zu sehen, insbesondere angesichts der Tatsache, dass unser Manager Garry Monk unser Schicksal stark verändert hatte.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Ich reiste von meinem Zuhause in Cardiff mit dem Mega Bus nach London und fuhr dann mit dem Zug über Brighton nach Falmer. Der Bahnhof Falmer befindet sich direkt neben dem Amex-Stadion, sodass es an dieser Front keine Probleme gab. Am Bahnhof von Brighton war der Zug jedoch als eine andere Strecke angegeben worden. Dies könnte auf einen Mangel an Personal bei den Arbeitskampfmaßnahmen von Southern Rail zurückzuführen sein, verursachte jedoch leichte Verwirrung.

    Wann ist das nächste Arsenal-Spiel?

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Da dies ein Auftakt am Freitagabend war, hatte ich ein Bed and Breakfast für die Nacht gebucht, also ging ich zuerst dorthin, um ein paar Kleinigkeiten abzugeben und mich ungefähr eine halbe Stunde lang zu entspannen, da ich fünf Stunden gebraucht hatte, um es zu bekommen Dort. Danach ging ich direkt zu Boden. Die Heimfans waren freundlich genug, es gibt definitiv keine Einschüchterung, die Sie an den meisten anderen Abwesenheitstagen empfinden (obwohl ich mir vorstelle, dass andere Regeln gelten, wenn Sie von Crystal Palace überzeugt sind).

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Obwohl dies ein zweiter Besuch im Amex-Stadion war, hatte sich mein Eindruck nicht geändert. Es ist ein sehr beeindruckend aussehendes modernes Stadion, obwohl seine Lage etwas abgelegen ist. Diesmal bemerkte ich, dass es in der Auswärtshalle zwei Bars gibt, eine, in der sich der Eingang befindet, und eine kleinere gleich um die Ecke, wo Fans, die näher an der Ecke sind, zu ihren Sitzen gehen.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Unser Rekord im Amex-Stadion ist, um es gemeinnützig auszudrücken, äußerst traurig, und dieses Spiel war nicht anders. Es war ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, bis Kalvin Phillips für Leeds Mitte der ersten Halbzeit wegen eines absichtlichen Handballs auf der Torlinie vom Platz gestellt wurde, eine Entscheidung, mit der sich nur wenige auseinandersetzen konnten. Also keine Beschwerden, als Murray im ersten Elfmeter zerschmetterte. Der zweite war kontroverser. Der Brighton-Spieler ging für meinen Geschmack zu leicht runter und ich habe in der Vergangenheit viele Schiedsrichter gesehen, die dem Stürmer einfach gesagt haben, er solle aufstehen. Nicht dieses Mal, und die zweite Strafe wurde ebenfalls versandt, um ein Endergebnis von 2: 0 zu erzielen. Ich konnte zur Halbzeit weder einen Kuchen noch ein Bier für das Chaos in der Halle bekommen. Das Auswärtskontingent hatte wie immer eine Party (obwohl es ein Ziel war) und sagen wir einfach, ich habe mein Verlangen nach einem Kuchen bald vergessen! Die Scherze gingen auch in der zweiten Hälfte weiter, als wir dem Amex eine einzigartige Wiedergabe von Whams letztem Weihnachtsfest gaben, wobei der 'Jemand Besonderes' für 'Pontus Jansson' geändert wurde.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Die Flucht war ziemlich einfach, ich ging zu Fuß zurück zum Bed and Breakfast und hatte keine wirklichen Probleme. Am nächsten Tag nach Cardiff zurückzukehren war ziemlich unkompliziert.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ein weiterer Tag, den ich trotz des Ergebnisses immer noch genossen habe. Ich werde auf jeden Fall das nächste Mal wieder im Amex-Stadion sein, um zu sehen, wie wir versuchen, unseren Hoodoo an der Südküste zu brechen, und ich werde nicht aufhören, zu diesem Spiel zu gehen, bis wir es haben!

  • Nathan (liest)25. Februar 2017

    Brighton & Hove Albion gegen Reading
    Meisterschaftsfußballliga
    Samstag, 25. Februar 2017, 17.30 Uhr
    Nathan (Lesefan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Dies war ein großes Spiel für Reading, da drei Punkte dazu beitragen würden, unsere Play-off-Position zu festigen, und uns dennoch die Chance geben würden, unter die ersten beiden zu kommen, in denen Brighton gerade saß. Ich freute mich auch darauf, das Amex-Stadion zu besuchen, da ich zum ersten Mal dort war.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Ich habe den Zug genommen. Zuerst von Reading nach Brighton und dann mit einem weiteren Zug zur Falmer Station, die direkt am Amex Stadium liegt. Es war eine schöne, reibungslose Fahrt von Reading ohne Verzögerungen und es dauerte etwas mehr als 2 Stunden, um Brighton zu erreichen.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Ich war früh angekommen und beschloss, durch das Stadtzentrum von Brighton zu schlendern und etwas zu essen in einem Fisch-und-Chips-Laden zu kaufen. Die Brighton-Fans, denen ich begegnete, waren Zeit und ich unterhielt mich mit einigen über das Spiel im Zug von Brighton nach Falmer.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Ich fand das Amex-Stadion von allen Seiten beeindruckend. Da es ein Auftakt um 17.30 Uhr war, konnten wir alle anderen Ergebnisse sehen.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Es waren 2.000 Lesefans anwesend, die Stewards waren höflich und freundlich und die Atmosphäre war wirklich gut. Leider war das Spiel aus Sicht des Lesens ziemlich schrecklich. Reading startete das Spiel glänzend, aber nach 35 Minuten kassierte die Leistung von Reading und Brighton fügte in der zweiten Halbzeit zwei weitere Tore hinzu, um ein 3: 0-Endergebnis zu erzielen. Glücklicherweise haben andere Ergebnisse an diesem Tag dazu beigetragen, die Lücke zwischen den ersten sechs in der Liga und den anderen zu halten.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Dies war der schreckliche Teil des Tages. Nach dem Verlassen des Stadions wartete eine große Schlange darauf, den Zug zurück nach Brighton zu bringen, und es dauerte fast 50 Minuten, bis man um 20:18 Uhr in einen Zug stieg. Der Zug in Brighton, der zurück nach Reading fuhr, sollte um 21:03 Uhr abfahren, wurde jedoch von der Polizei, die dafür sorgte, dass alle Reading-Fans in den Zug gestiegen waren, um etwa 20 Minuten verspätet. Wir sind erst um 22:45 Uhr wieder in Reading angekommen.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Abgesehen von der Aufführung und der Zugfahrt auf dem Heimweg war es ein guter Tag und wenn ich zum Amex-Stadion zurückkehren würde, würde ich mit dem Auto fahren oder in einem Hotel in Brighton übernachten.

  • Paul (Newcastle United)28. Februar 2017

    Brighton & Hove Albion gegen Newcastle United
    Fußballliga-Meisterschaft
    Dienstag, 28. Februar 2017, 20 Uhr
    Paul((Newcastle United-Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Das Amex-Stadion ist ein neues Gelände, das ich noch nie besucht habe. Brighton hat eine gute Gruppe von Fans und ich habe großen Respekt vor ihrem Manager Chris Houghton. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Bis zu den letzten fünf Meilen war die Fahrt mit dem Auto fantastisch. Ich schien mit viel Zeit dorthin zu kommen. Als wir die Hauptverkehrsstraße für das Amex-Stadion erreichten, herrschte Verkehrschaos mit Zufahrtsstraßen, die keinen Sinn machten. Schließlich kamen wir am Boden an und wurden auf einen Parkplatz geleitet, um zu erfahren, dass ich dort nicht parken konnte und musste Fahren Sie zu einem Park and Ride, der zwei Meilen entfernt ist (wenn man bedenkt, dass es nur fast drei Stunden gedauert hat, um ungefähr fünf Meilen zu fahren, und jetzt waren es zehn Minuten, um loszulegen), musste ich das Auto an der örtlichen Universität abstellen, das wie das schien Einziger Ort, an dem ich keinen Parkplatz bekommen würde. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Mit dem bevorstehenden Anstoß rannte ich vom Auto zum Stadion. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Die aWeg Ende war beeindruckend und die Einrichtungen waren gut. Die Sitzplätze im Stadion waren CUSHIONED… ja, Sie haben mich richtig gehört… genauso behandelt wie die Heimfans. brillanter Empfang… Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Die Spielatmosphäre war gut, das Stadiondesign mit schrägem Dach sorgte für eine gute Akustik und half den Fans, miteinander hin und her zu singen. Newcastle gewann mit 2: 1 und schickte die Auswärtsfans glücklich nach Hause. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Vom Boden wegzukommen bedeutete, dass der Verkehrsalptraum wieder aufgenommen wurde! Absoluter Stillstand an einem Dienstagabend. Zum Glück war ich alleine runtergefahren und hatte nicht den zusätzlichen Druck, ein Auto nach Hause zu bringen. Also schaltete ich einfach das Radio ein und saß eine Stunde lang, und das ist keine Übertreibung. Es dauerte über eine Stunde, bis sich der Verkehr einigermaßen frei bewegte, und wenn man bedenkt, dass das einzige, was auf dieser Straße war, die Universität und der Boden waren, schien dies wirklich schlecht organisiert und schlecht durchdacht sein. Positiv zu vermerken ist, dass die Snackbars am Auswärtsspiel nach dem Spiel noch einige Zeit geöffnet blieben (sie waren es gewohnt, nach der Halbzeit zu schließen), was vielen Fans die Möglichkeit gab, herumzuhängen und darauf zu warten, dass der Verkehr nachlässt, was ich dachte Das war eine gute Idee. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Insgesamt ist das Amex ein brillantes Stadion mit gutem Personal und Catering-Einrichtungen. Die einzige Enttäuschung ist eine wirklich schlechte Park- und Verkehrsplanung.
  • Stephen Welch (Manchester City)12. August 2017

    Brighton & Hove Albion gegen Manchester City
    Premier League
    Samstag, 12. August 2017, 17.30 Uhr
    Stephen Welch((Manchester City Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Dies war mein erster Besuch imAmex-Stadion. Obwohl ich in Brightons alt gewesen war Goldstone Ground vorher. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? DasDie M25 war der übliche Stopp- / Startverkehr, und wieder war die M6 in der Nähe von Sandbach zwischen den Kreuzungen 16 und 17 auf einer Spur. Auf dem Rückweg war die Kreuzung 17 bis 18 der M6 um 1 Uhr morgens vollständig geschlossen! Wir fanden das Amex-Stadion mit Hilfe des Navigationsgeräts. Da wir einen Kleinbus hatten, konnten wir mit besuchenden Trainern auf dem Boden parken, aber Sie mussten einen Platz im Voraus buchen. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Da wir früh angekommen waren, beschlossen wir, mit dem Zug nach Brighton zu fahren. Dies war kostenlos als Rückreise zwischen demAmex Stadium und Brighton sind in Ihrem Spielticket enthalten. Die Zugfahrt dauerte nur etwa zehn MinutenImIm Stadtzentrum von Brighton wanderten eine Reihe von Stadtfans herum, sowie einige, die Stadtfans aus Sussex sind. Die Heimfans waren freundlich genug und hatten keine Probleme. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? DasDas Amex Stadium hat ein sehr schönes Design mit dem Luxus gepolsterter Sitze. Diese wurden jedoch nur zur Halbzeit verwendet, da die Fans während des gesamten Spiels standen. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. City hatte fast 80% des Spiels, traf aber erst spät. Brighton hatte ein paar gute Chancen. Stewards waren in Ordnung, probierten das Essen nicht. Da es das erste Spiel in der Premier League für Brighton war, waren die Heimfans sehr laut, als die Teams herauskamen, aber nicht so später während des Spiels, da wir den größten Teil des Spiels hatten. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Ungefähr 20 Minuten bevor wir den Parkplatz verlassen haben, sind Sie blockiert. Einmal weg und Sie waren direkt auf der A23. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Es war ein guter Tag im Amex Stadium. geholfen durch den Sieg, aber wieder verwöhnt von diesen Straßenarbeiten! Einige City-Fans waren noch lange nach dem Spiel auf der M25, da es weitere Verzögerungen gab.
  • Lee Jones (West Bromwich Albion)9. September 2017

    Brighton & Hove Albion gegen West Bromwich Albion
    Premier League
    Samstag, 9. September 2017, 15 Uhr
    Lee Jones((West Bromwich Albion Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Es war mein erster Besuch in Brighton, da ich es nicht ins geschafft habe Goldstone Ground oder Withdean Stadium. Ich war zuvor auf Reisen zur Arbeit am Amex-Stadion vorbeigekommen und wollte es unbedingt besuchen, als wir dort spielten. Es war auch ein Ort am Meer zu Beginn der Saison, also war es eine Chance, 'am Meer zu sein, wo die Blaskapellen West Brom, West Brom spielen' !! Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Wir nutzten die Gelegenheit, um das Wochenende zu verbringen, reisten also am Freitag nach unten und konnten vom Hotel aus einreisen. Die Tatsache, dass die öffentlichen Verkehrsmittel im Spielticket enthalten sind, ist ideal, da wir einen Bus in die Stadt genommen haben und den Zug zum Boden benutzen konnten. Das Parken wäre ein Problem gewesen, da das Parken nach unseren Erkenntnissen begrenzt ist. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Wir machten einen Spaziergang am Meer und besuchten den Pier, wo wir ein Bier im Sonnenschein genossen, während wir ein paar Baggies-Fans trafen, die auch am Wochenende Halt machten. Wir besuchten ein paar Pubs in der Stadt, stießen auf einer Kneipentour wieder auf einige unserer Grundstücke und beschlossen, ein letztes Bier am Bahnhof zu trinken, bevor wir einen Zug nahmen. Obwohl alle Brighton-Fans, die wir getroffen haben, freundlich genug wirkten, waren die drei Pubs, die wir vom Sender ausprobierten, leider nur Heimfans (obwohl es zu dieser Zeit nur ich und die Frau waren), und beschlossen, den Zug etwas früher als zu nehmen geplant. Die Warteschlangen hatten sich noch nicht gebildet, obwohl Vorbereitungen für den späteren Zustrom getroffen wurden. Ich setzte mich in den Zug und machte mich auf den Weg. Aber Vorsicht! Obwohl es außerhalb des Bodens Bier gibt und eine Fan-Zone mit Essen und einer Band… .. gibt es keine Toiletten! Wenn Sie vor dem Spiel ein paar Biere trinken möchten, müssen Sie bereit sein, das Gebiet zu verlassen und in den Boden zu gehen, ohne dass eine Rückgabe zulässig ist. Alle ihre Fans waren freundlich und es gab überhaupt keine Feindseligkeit. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? AllesObwohl das Amex-Stadion ein Neuland ist, gibt es in der Nähe nichts zu tun, ich mag das Design und die Poster und Informationen zur Geschichte von Brighton. Auch die Programmstände haben ein Retro-Thema. Das Design ähnelt dem John Smith's Stadium Huddersfield Town und sieht beeindruckend aus. Ich muss sagen, dass das Auswärtsspiel kleiner ist als es im Fernsehen aussieht, aber die Hallen sind groß und es gibt viel Platz, selbst für den Ausverkauf, den wir hatten. Die beiden Seiten sind zwei- bzw. dreistufig und beeindruckend, aber das Home-End entspricht in etwa der Seite des Besucherbereichs. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Das Spiel wird in unserem Fall am besten vergessen, obwohl ich sicher bin, dass es für sie lange in Erinnerung bleiben wird. Ein schlechtes Gegentor, das zur Halbzeit kassiert wurde, und eines, das praktisch unmittelbar danach kam, führten zu einem harten Kampf. Sie fügten Mitte der zweiten Hälfte einen dritten hinzu und das war's! Wir haben eine zurückbekommen und wenn wir eine der verschiedenen Möglichkeiten genutzt hätten, die wir danach hatten, dann wissen Sie es nie, aber es sollte nicht sein. Es herrschte allgemein eine gute Atmosphäre. Zuerst von uns generiert, aber nachdem sie weitergingen, standen ihre Fans wirklich hinter ihnen. Die Einrichtungen waren gut mit mehreren Toiletten (einige außer Sicht, so dass niemand drin war) und mehreren Fernsehbildschirmen. Bars waren schnell normal zu servieren. Ich habe sowohl das Bier probiert, das ziemlich normal war, als auch einen Hühnchen-Tikka-Kuchen, der in Ordnung war, aber nicht so gut wie die Hühnchen-Balti-Kuchen bei uns. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Wir sprachen mit einer Polizei, die bestätigte, dass die Station nach Vollzeit mindestens eine Stunde lang besetzt sein würde, also hielten wir an, um ein Bier zu trinken. Wir gaben es ungefähr eine dreiviertel Stunde und bemerkten, dass noch viele Heimfans übrig waren. Wir stellten uns an eine scheinbar lange Schlange am Bahnhof, aber ein Zug kam herein und wir wurden auf den Bahnsteig gelassen. Innerhalb weniger Minuten kam ein weiterer leerer Zug an und wir waren in (die Brighton-Fans ließen die Frau auch Platz nehmen, Fairplay !!). Wir waren in ungefähr 10 Minuten wieder in Brighton und tranken noch ein oder zwei Bier. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Ein weiteres großartiges Wochenende, das vom Fußball verdorben wurde (wie so oft lol), aber hoffentlich bekommen wir eine weitere Chance, das Amex-Stadion für eine Begegnung in der Premier League in der nächsten Saison zu besuchen.
  • Jacob Bishop (West Bromwich Albion)9. September 2017

    Brighton und Hove Albion gegen West Bromwich Albion
    Premier League
    Samstag, 9. September 2017, 15 Uhr
    Jacob Bishop((West Bromwich Albion Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ich wIch freue mich auf dieses Spiel, da es das erste Auswärtsspiel war, an dem ich in dieser Saison teilnehmen würde, und das Amex-Stadion ist ein weiterer Grund, die Liste abzuhaken. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Wir hatten eine sehr einfache Autofahrt zum Lewes Bahnhof, wo wir sehr leicht auf einem Platz geparkt wurden. Die Zugfahrt von Lewes nach Falmer war kostenlos, da die öffentlichen Verkehrsmittel zum Amex-Stadion in unseren Spielkarten enthalten sind. Die Zugfahrt dauerte nur 7 Minuten und dauerte länger, als ich brauchte, um dorthin zu gelangen die Hawthorns . Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Es gibt nNicht viel auf dem Boden, also gingen wir einfach hinein. Die Heimfans waren freundlich. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Das Amex-Stadion ist sicherlich eines der besseren neueren, modernen Stadien da draußen. Das Auswärtsspiel hat einen wirklich guten Blick auf das Spielfeld und ist von innen beeindruckend. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Die Atmosphäre war wirklich gut, wie es für eine neu beförderte Mannschaft mit guter Atmosphäre und Scherz von beiden Fans erwartet wurde. Das Spiel war aus Sicht von West Brom schockierend und ging mit 3: 0 zurück, bevor es gegen Ende ein Trostziel erzielte. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Es war einfach, vom Boden wegzukommen. Wir schafften es, wieder in einen Zug nach Lewes zu steigen und dann zum Auto zurückzukehren, um nach Hause zu fahren. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Ich wso beeindruckt von der Gesamterfahrung des Spiels, nur nicht was auf dem Spielfeld war.
  • Eric Spreng (Southampton)29. Oktober 2017

    Brighton & Hove Albion gegen Southampton
    Premier League
    Sonntag, 29. Oktober 2017, 13.30 Uhr
    Eric Spreng((Southampton Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ich hatte großartige Dinge über das Amex-Stadion gelesen und war noch nie zuvor bei einem Spiel in Brighton gewesen. Daher freute ich mich, die Gelegenheit zu haben, das erste Premier League-Treffen zwischen den beiden Mannschaften in einem „South Coast Derby“ zu bestreiten. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Ein früher Start in den Tag, um den Flug von Edinburgh nach Gatwick um 7.05 Uhr zu erreichen. Die Zugfahrt von Gatwick nach Brighton war nicht so einfach wie es hätte sein können, da auf der Strecke Ingenieurarbeiten durchgeführt wurden. Wir nahmen jedoch einen Zug von Gatwick nach Three Bridges und dann einen Bus nach Brighton. Wir waren vor 9.30 Uhr in Brighton. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Auf ein exzellentes Frühstück im American Diner auf der Vorderseite folgte ein erholsamer Spaziergang bis zum Ende des Piers und zurück und dann in die Kneipe! Wir begannen gegen 11 Uhr in einem Pub in der Nähe des Royal Pavilion, obwohl es dort ziemlich ruhig war. Allerdings kam jemand herein und sagte, dass sie nicht in Wetherspoons bedient werden könnten, weil es voller Southampton-Fans sei, also machten wir uns stattdessen auf den Weg dorthin. Wetherspoons war auf jeden Fall voll von Saints Supporters, also genossen wir ein paar Drinks und sangen gutherzige Songs von Saints! Kurz vor 12.30 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof, der etwa fünf Minuten zu Fuß entfernt war, und stiegen direkt in einen Zug zum Amex-Stadion. Was du dachte weiter Sehen Sie den Boden, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel und dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Der Zug bringt Sie zum Bahnhof Falmer und der Boden ist ziemlich genau dort. Wenn Sie über die Brücke über die Eisenbahn gehen, sieht das Amex-Stadion auf jeden Fall sehr beeindruckend aus, da Sie es leicht einen Hügel hinauf zu Ihrer Linken sehen. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Um ehrlich zu sein, war das Spiel selbst ein bisschen enttäuschend, mit wenigen klaren Chancen. Southampton traf zu Beginn der ersten Halbzeit und Brighton glich zu Beginn der zweiten Halbzeit aus. Zwar gab es danach an jedem Ende einige halbe Chancen, aber ich denke, dass die Realität ist, dass beide Teams mit dem Punkt, den sie bekommen haben, zufrieden waren. Alles andere war jedoch großartig. Wir hatten vor dem Spiel einen Drink in der belebten Halle und alle (Stewards, Catering-Mitarbeiter usw.) waren alle sehr angenehm. Wir gingen ungefähr 15 Minuten vor dem Anpfiff zu unseren Plätzen (nicht, dass wir darin saßen!) Und ich muss sagen, dass der Boden von innen noch beeindruckender ist als von außen. Wir hatten eine hervorragende Aussicht vom South Stand, der mit 3000 Southampton-Fans voll besetzt war. Die Akustik im Boden ist großartig und es muss das klarste Beschallungssystem sein, das ich je gehört habe. Aufgrund der Nähe zum Remembrance Day spielte ein Hornist kurz vor dem Anpfiff den Last Post. Dies wurde von beiden Lüftersätzen einwandfrei beobachtet. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Wir gingen nach dem Spiel direkt zurück zur Falmer Station und während es voll war, schien alles sehr gut organisiert zu sein und wir waren nicht viel mehr als eine halbe Stunde nach dem Schlusspfiff auf dem Weg zurück nach Brighton. Wir machten uns dann auf den Weg zurück nach Gatwick und aßen dort etwas, bevor wir um 19 Uhr den Rückflug nach Edinburgh antraten. Zusammenfassung der Gesamtmenge Gedanken an der Tag aus: Es war ein großartiger Tag im Amex Stadium. Während das Match selbst vielleicht ein bisschen zu kurz für einen Klassiker war, geht es manchmal so, und ein Punkt ist ein Punkt! Auf der anderen Seite funktionierten die Reisevorbereitungen und die gesamte Logistik des Tages perfekt, Brighton ist ein schöner Ort, und das Amex-Stadion selbst hat alle Erwartungen erfüllt. Sicherlich ein Grund, auf den ich hoffentlich eines Tages zurückkehren würde.
  • Mattie Rance (Watford)23. Dezember 2017

    Brighton & Hove Albion gegen Watford
    Premier League
    Samstag, 23. Dezember 2017, 15 Uhr
    Mattie Rance((Watford Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ich freute mich auf dieses Auswärtsspiel, da es meine erste Reise ins Amex-Stadion war und es eine großartige Auswärtsreise kurz vor Weihnachten war. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Unsere Reise nach Brighton war ziemlich einfach, es gab kaum Verkehr auf den Straßen, was überraschend war, wenn man bedenkt, dass es das Wochenende vor Weihnachten war. Wir parkten auf dem Bridge-Parkplatz, der zehn Minuten zu Fuß vom Boden entfernt war. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Als wir am Boden ankamen, machten wir eine Runde außerhalb des Stadions, was gut war, da es ein neuer Boden war, um die Liste abzuhaken. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Ich war wirklich beeindruckt vom Boden, als ich Brighton zu Hause im Fernsehen gesehen habe und meine erste Reise ins Amex-Stadion hat mich nicht enttäuscht. Es war ein wirklich modernes Stadion mit Ledersitzen, die im Gegensatz zu ihrem alten Gelände, dem Withdean-Stadion, das von einer Laufbahn umgeben war, großartig waren. Ich denke, diese Stadien sollten aus der Liga verbannt werden (West Ham zur Kenntnis nehmen)! Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Es war ein anständiges Fußballspiel, Brighton dominierte früh und schuf viele Chancen. Watfords Erzfeind Anthony Knockaert erhielt während des gesamten Spiels viel Stock von den Watford-Fans, er war wirklich der Pantomime-Bösewicht des Nachmittags. Brighton schlug uns in der ersten Halbzeit weiter, konnte aber den Durchbruch nicht finden. Watford war in der zweiten Hälfte etwas besser, aber nur geringfügig. Das Tor, nach dem Brighton sich sehnte, kam in der 64. Minute durch Pascal Gross nach einem Fehler von Heurelho Gomes im Tor von Watford. Die Atmosphäre am Auswärtsspiel war aufgrund der schlechten Leistung von Watford durchweg giftig. Brighton gewann 1: 0. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Als wir zum Auto zurückgingen, war es relativ einfach, den Parkplatz zu verlassen. Sobald wir draußen waren, waren wir in kürzester Zeit wieder auf der M23, um die Heimreise anzutreten. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Ein wirklich schöner Tag trotz des Ergebnisses. Ich werde nächste Saison wieder im AMEX-Stadion sein, vorausgesetzt, Watford und Brighton bleiben beide auf und es ist ein Wochenendspiel.
  • Paul Sheppard (AFC Bournemouth)1. Januar 2018

    Brighton gegen Bournemouth
    Premier League
    Montag, 1. Januar 2018, 12.30 Uhr
    Paul Sheppard (AFC Bournemouth-Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ich war noch nie im Amex-Stadion und wusste von dieser Website, dass der Boden einen ausgezeichneten Ruf hat. Außerdem dachte ich, wir könnten einen Punkt oder mehr bekommen! Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Wirklich einfach dank des Park and Ride, das zusammen mit Ihrem Spielticket enthalten ist. Ich war in Eastbourne und fuhr mit den klaren Anweisungen auf der Website des Clubs in den Park and Ride. Das Parken war beim Anflug gut ausgeschildert. Vom Park and Ride waren es 20 Minuten mit dem Bus zum Boden (obwohl es normalerweise anscheinend schneller ist). Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Da es ein Mittagsspiel war und ich alleine war, fuhr ich vom Premier Inn Hotel, in dem ich in Eastbourne wohnte, direkt zu Boden. Die Heimfans waren vor und nach dem Spiel freundlich genug. Dies war eine angenehme Abwechslung zu den irritierenden und selbstgefälligen Fans von Manchester City, die ich zehn bis zehn Tage zuvor im Etihad Stadium erlebt hatte (offensichtlich nicht alle: nur diejenigen in der Nähe der Auswärtsfans). Was Sie dachten auf Sehen Sie den Boden, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel und dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Ich war vom Amex-Stadion genauso beeindruckt, wie ich es bisher angenommen hatte. Wirklich bequeme Sitze und ein schönes modernes Stadion, das ein bisschen anders gestaltet ist als das Stadion von Huddersfield. Kommentar zum Spiel selbst, zur Atmosphäre, zu den Stewards, zu den Torten, zu den Einrichtungen usw. Es war von Ende zu Ende: nicht immer so hochwertig, aber ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis in Bezug auf Unterhaltung. Knockaert traf sehr früh für Bournemouth, Brightons alter Junge Cook glich mit einem Kopfball aus, Brighton holte den Führenden zurück. Etwas vorhersehbar war, dass Glenn Murray und Wilson in den letzten Minuten einen wirklich schlechten Ausgleich erzielt haben. Die Atmosphäre war ausgezeichnet, da das Auswärtsspiel fast voll war. Ich hatte nichts zu essen, aber es sah nach einer guten Auswahl an Speisen und Getränken aus und die Toiletten waren sauber und geräumig, besonders die in der Nähe der Ecke. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel Wirklich einfach. Ich stellte mich für einen Bus zurück in den Park und fuhr ungefähr 5-10 Minuten. Ich war innerhalb von 30 Minuten nach Spielende wieder auf dem Park & ​​Ride-Parkplatz und es dauerte nicht lange, bis ich wieder auf der Autobahn in Richtung Manchester war, wo ich als verbannte Kirsche lebe. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken von der Tag aus: Es war wirklich angenehm. Der Amex war alles, was ich erwartet hatte. Ich musste die Plätze verschieben, um den schrecklichen Regen zu vermeiden, als ich in der dritten Reihe war, aber als ich nach hinten ging, war es eine hervorragende Aussicht auf ein sehr unterhaltsames Südküsten-Derby in einem hervorragenden Stadion. Dies wurde schnell zu meinem Lieblingsplatz in der Premier League mit Huddersfield. Brighton hat hier alles richtig gemacht.
  • Frank Alsop (Coventry City)17. Februar 2018

    Brighton & Hove Albion gegen Coventry City
    FA Cup 5. Runde
    Samstag, 17. Februar 2018, 15 Uhr
    Frank Alsop((Coventry City Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Es war das erste Mal seit einigen Jahren, dass wir so weit im FA Cup waren, also erwartete ich eine großartige Atmosphäre. Außerdem wäre das Amex-Stadion ein weiterer Meilenstein. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Die Reise war sehr lang - 3,5 Stunden von Nuneaton entfernt. Das Amex-Stadion war leicht zu finden. Ich parkte auf dem Parkplatz der Bridge Community, der 15 Pfund kostete. Viele andere City-Fans hatten im Stadtzentrum geparkt und Taxis / Busse auf den Boden gebracht. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Ich kam mit nur 30 Minuten zu Boden und ging direkt hinein. Fans beider Vereine mischen sich ohne Probleme außerhalb des Bodens. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? DasDas Amex-Stadion sieht von außen hervorragend aus. Wir wurden hinter eines der Ziele gestellt - sehr gute Sicht. Der Boden selbst war sehr schön zusammengestellt. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. City sah in der ersten Halbzeit 'verängstigt' aus und war zur Halbzeit 2: 0 gescheitert. In der zweiten Halbzeit kam die Hälfte von Coventry stärker heraus und zeigte eine gute Leistung, obwohl sie das Match immer noch mit 3: 1 verlor. Die Atmosphäre unserer Unterstützer war ausgezeichnet - die Unterstützer von Brighton schienen sehr ruhig zu sein. Die Stewards waren sehr hilfsbereit und freundlich. Wer zu Besuch kommt, MUSS eine Ferkelpastete haben - Minze! Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: ALBTRAUM. Es dauerte 70 Minuten, um den Parkplatz zu verlassen! Sobald wir Brighton verlassen hatten, war es ein einfaches Segeln. Bin gegen 9 Uhr nach Hause gekommen. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Trotz des Ergebnisses war es ein großartiger Tag mit allen Fans in guter Stimmung. Abgesehen von Pokalspielen bezweifle ich, dass ich für ein paar Jahre wieder hierher kommen werde
  • Paul Smith (Tottenham Hotspur)17. April 2018

    Brighton & Hove Albion gegen Tottenham Hotspur
    Premier League
    Dienstag, 17. April 2018, 19.45 Uhr
    Paul Smith (Tottenham Hotspur Fan)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Als Inhaber einer Heim- und Auswärts-Dauerkarte freute ich mich auf einen Besuch in einem neuen Stadion für mich persönlich mit dem zusätzlichen Bonus einer Übernachtung in Brighton. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Wir parkten in der Nähe der Preston Park Station, die eine Station vom Hauptbahnhof in Brighton entfernt ist. Der kostenlose Zug zum und vom Boden brachte uns rechtzeitig zum Anpfiff und zurück in die Stadt, aber die Warteschlangen sind in jeder Richtung schrecklich und machten es ohne Zweifel zum schlechtesten Auswärtsfußballerlebnis, das ich je hatte. Ich werde ernsthaft in Betracht ziehen, nicht wieder zu reisen. Auswärtsfans an einem Boxing Day Match tun mir besonders leid! Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Besuchte Pubs in Brighton. Es gibt viele und viele würdige Herbergen. Ich verärgerte einige Heimfans mit meiner Schande über die Warteschlangen und wie ich es hassen würde, dies jede Woche zu tun, endete aber zu einvernehmlichen Bedingungen. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Es sieht nach einem großartigen Stadion aus, und ich habe die gepolsterten Sitze geliebt, wenn nur meine Mitfans in Betracht ziehen würden, sie zu benutzen! Unsere Position war niedriger als wir es normalerweise an Auswärtsorten erleben. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Die Heimfans werden sehr glücklich sein, einen wertvollen Punkt gewonnen zu haben. Es war ein Pflichtspiel. Ich war von der durchschnittlichen Leistung meines Teams enttäuscht. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Schockierende Warteschlangen für Züge zurück nach Brighton, und sie kamen auch nicht zu häufig. Trotzdem war ich eine Stunde nach dem Anpfiff wieder in der Stadt. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Wahrscheinlich mein einziger Besuch im Brighton Football Club. Es tut uns leid. Stadien gehören nicht in die Wildnis.
  • DaveF (Chelsea)16. Dezember 2018

    Brighton & Hove Albion gegen Chelsea
    Premier League
    Sonntag, 16. Dezember 2018, 13.30 Uhr
    DaveF (Chelsea)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Nur ein weiterer Tag in der Ferne und mein zweiter Besuch im Amex-Stadion. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? In Lewes geparkt und mit dem Zug nach Falmer gefahren. Hat dies das letzte Mal ohne Probleme getan. Diesmal eine Herausforderung, da der Verkehr stark war und nirgendwo ein Parkplatz gefunden werden konnte. Gegen 13 Uhr kam ich zum Bahnhof und dann kam bis 13.20 Uhr kein Zug mehr an. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Ein paar Minuten zu spät, also direkt in den Boden. Wo natürlich schon jemand auf meinen Plätzen saß, musste ich ihn ermutigen, weiterzumachen. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Ich mag das Aussehen des Bodens sowohl von außen als auch von innen, abgesehen davon, dass der bergauf gelegene Teil das entfernte Ende erreicht, besonders wenn Sie spät dran sind! Die Aussicht ist hinter dem Tor gut. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Das Spiel war ein Kinderspiel, da Chelsea in der ersten Halbzeit zwei Tore erzielte, obwohl wir Brighton in der zweiten Halbzeit wieder einsteigen ließen. Die Atmosphäre am Auswärtsspiel war nach einigen gut dokumentierten Problemen mit unserer Unterstützung etwas zurückhaltend. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Ein absolutes Durcheinander. Es ist ziemlich einfach, in die Warteschlange für die Züge zu kommen, aber dann wird es für alle ein bisschen kostenlos. Die Barrieren gehen nicht weit genug und einige Leute gehen einfach um sie herum. Nachdem die Hälfte der Leute auf dem Bahnsteig 40 Minuten auf einen Zug gewartet hatte, stieg sie nicht in den Zug nach Lewes, obwohl der Zug nicht voll war. Wir haben dann noch 10 Minuten vor dem nächsten gewartet. Muss dies für die nächste Saison überdenken. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Drei Punkte und ein gutes Ende einer langen Woche für uns.
  • Mark H (Derby County)16. Februar 2019

    Brighton & Hove Albion gegen Derby County
    FA Cup 5. Runde
    Samstag, 16. Februar 2019, 12.30 Uhr
    Mark H.((Derby County)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Es war mein erster Besuch im Amex-Stadion und ein Wochenende entfernt. Ich war auch gespannt auf den FA Cup-Lauf. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Wir lEft Derby um 6 Uhr morgens und kam um 09:30 Uhr in Lewes an. Wir hatten großes Glück mit dem M1 und M25 ohne Überfälle. Wir waren am Samstagabend in Lewes und haben in einem Bezahl- und Ausstellungshaus in der Stadt geparkt, das acht Stunden lang 5 Pfund kostete. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Lewes ist eine angenehme Stadt mit vielen alten Gebäuden und unabhängigen Geschäften und ist einen Blick wert. Wir hatten ein Bier in der Lansdown-Kneipe neben dem Bahnhof Lewes, in der sowohl Brighton- als auch Derby-Fans waren. Es hatte eine freundliche Atmosphäre und es waren keine Türsteher anwesend oder erforderlich. Wir nahmen dann den Zug von Lewes nach Farmer und folgten der Führung der Brighton-Fans. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Es ist ein beeindruckendes Stadion und eine beeindruckende Umgebung. Die Bauernstation liegt direkt am Boden. Übliche Suche von den Stewards, die den Boden betreten, aber freundlich genug. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Eine der besten Hallen, die ich je besucht habe, mit viel Platz und viel Personal. Der beste Kuchen, den ich auf einem Fußballplatz hatte, vergleichbar mit jeder Spezialbäckerei. Ein anständiges Pint Harveys (gebraut in Lewes), obwohl zu den üblichen Abzocke-Preisen, die Sie auf jedem Boden erwarten würden, £ 8 für einen Kuchen und ein Pint! Brighton dominierte die erste Halbzeit, war größer, stärker und schneller als Derby und lag zur Halbzeit 2: 0 vorn. Derby hatte nichts vor. Es ist frustrierend, dass jeder Brighton-Spieler bei jeder Herausforderung untergeht und das Spiel aufhält. Harry Wilson bekam ein Gelb, das für ein mögliches Rot an VAR verwiesen wurde! Das habe ich erst herausgefunden, als ich mir das Spiel zu Hause noch einmal angesehen habe. VAR benötigt mehr Kommunikation mit den Fans im Boden, wenn es funktionieren soll. Die zweite Halbzeit war geringfügig besser. Derby hatte in den letzten 10 Minuten einen guten Start und holte sich einen Rückstand, endete aber mit 2: 1 für die Heimmannschaft. Das Stadion hat mich sehr beeindruckt, es hat ein tolles Design. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Es ist ein pDie Brighton-Fans, die dies jede Woche tun müssen. Das Spiel zu gewinnen könnte meiner Wahrnehmung / Geduld geholfen haben!. Ging beim letzten Pfiff geradeaus zum Bahnhof, stellte sich auf der Rampe zum Lewes-Bahnsteig in die Warteschlange, ein Zug kam nach etwa 10 Minuten Wartezeit, unsere Warteschlange bewegte sich nie, wartete weitere 10 Minuten und gab dann auf. Beschlossen, die fünf Meilen zurück nach Lewes zu gehen. Die Warteschlange / das Gedränge war massiv hinter uns. Auf der Nordseite der A27 stießen wir auf ein paar Brighton-Fans, die an einer Bushaltestelle nach Lewes warteten, und stellten uns in die Warteschlange. Eine Wartezeit von 15 Minuten und zwei Doppeldecker haben uns abgeholt. Mit dem Spielticket nach Lewes erhalten Sie freie Fahrt, also kein Problem. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Ich war von der Aufführung enttäuscht, aber es ist Februar, also keine Überraschung! (Derby-Fans wissen, was ich meine). Das Amex ist ein großartiges Stadion, aber ich würde nicht wieder hingehen, es sei denn, es war ein Schlüsselspiel, aufgrund der Entfernung und der Logistik rund um den Boden.
  • Harpic (Neutral)16. April 2019

    Brighton & Hove Albion gegen Cardiff City
    Premier League
    Dienstag, 16. April 2019, 19.45 Uhr
    Harpic (Neutral)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Am Abend zuvor stellte ich fest, dass einige Tickets für dieses Spiel noch erhältlich waren. Da ich wusste, dass es für beide Seiten ein Crunch-Spiel war und ich das Amex-Stadion noch nie zuvor besucht hatte, beschloss ich, ein Ticket online zu kaufen. Ich entschied mich für Print At Home und hatte mir ein Ticket im South Stand, in der Nähe der Auswärtsfans. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Ich bin mit dem Auto aus Berkshire angereist. Ich entschied mich für den Park & ​​Ride 1, der direkt an der A23 liegt. Die Fahrt selbst war einfach… M4-M25-M23-A23… und trotz der Geschwindigkeitsbeschränkungen auf der M23 aufgrund der Straßenarbeiten dauerte es etwas mehr als eine Stunde, um zum Park & ​​Ride zu gelangen. Ich parkte das Auto, stieg in einen Bus und 15 Minuten später stellte es alle Passagiere etwa 75 Meter vom Stadion entfernt ab. Ich mochte die Idee, dass im Ticketpreis von £ 30 die Nutzung des Park & ​​Rides sowie die kostenlose Fahrt mit den Zügen von Haywards Heath kostenlos sind. Worthing, Eastbourne und Seaford sowie lokale Busse. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Vor dem Stadion gab es Stände, an denen Burger, Fish & Chips, Würstchen & Chips usw., heiße und kalte Getränke und Bier verkauft wurden. Die Einheimischen schienen freundlich genug zu sein, und Heim- und Auswärtsfans mischten sich ohne Anzeichen von Ärger. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Das Stadion ist sehr neu und sehr beeindruckend. Ich war hinten im Südstand, nicht von den Auswärtsfans. Die Sitze waren gepolstert und es gab viel Beinfreiheit. Der Stand hat eine einzige Sitzreihe und die Sichtlinien waren großartig. Ich hatte einen völlig freien Blick auf das Spielfeld. Gegenüber befindet sich der Nordstand, ein weiterer einstufiger Stand, an dem sich die lautstärkeren Heimfans versammelten. Die Westtribüne links von mir war eine dreistufige Angelegenheit. Die mittlere Reihe war kleiner als die Stufen darüber und darunter und hatte die noblen Kisten auf der Rückseite. Zu meiner Rechten war der Oststand ein zweistufiger Stand. Die oberen Ebenen der West- und der Osttribüne waren gekrümmt, und das Dach an den Seiten war mit ihnen gekrümmt. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Das Stadion zu betreten war nicht das, was ich gewohnt war. Anstatt sich durch ein schmales Drehkreuz zu quetschen, waren die Tore wie im Untergrund. Mein Ticket wurde gescannt und das niedrige Tor erlaubte mir, das Stadion zu betreten. Die Halle war sehr voll, und es war schwierig, von einem Ende zum anderen zu gelangen, da die Warteschlangen für die Essens- und Bierschalter standen. Ich war beeindruckt von der Anzahl und auch dem Standard der Herren. Die Stewards waren freundlich und hilfsbereit. Die Cardiff-Fans machten von Anfang an einen richtigen alten Schläger, der den größten Teil des Gesangs der Heimfans übertönte. Die Heimfans um mich herum waren immer noch schlau, weil sie ihre Mannschaft bei einer Niederlage gesehen hatten und am Samstag zuvor in Bournemouth mit 5: 0 geschlagen worden waren, und sie schienen ziemlich nervös zu sein. Auf dem Platz schien Cardiff es mehr zu wollen, und abgesehen von ein paar knappen Chancen für Brighton zu Beginn des Spiels hielt die Auswärtsverteidigung mit Hilfe des 'Kehrmaschinenwächters' Etheridge Brighton in Schach. Cardiff übernahm die Führung mit einem Langstrecken-Cracker von Mendez-Lang in der Mitte der ersten Halbzeit, und die Cardiff-Fans wurden verrückt. Cardiff erzielte zu Beginn der zweiten Halbzeit ein zweites Tor, einen Kopfball von einem nicht markierten Morrison. Einige Heimfans wurden ziemlich wütend und gingen mit weit über zehn Minuten Restzeit hinaus. Brighton machte eine späte Rallye, bei der Murray die Latte mit einem Schuss überflog und ungefähr eine Minute später gegen den Pfosten ging. Das Spiel endete mit 2: 0 gegen Cardiff. Brighton ist jetzt Vierter vom Ende der Premier League, und mit diesem Sieg liegt Cardiff nur noch zwei Punkte hinter Brighton. Ich denke, dieser Abstiegskampf wird den Draht gehen! Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Sehr leicht. Die Busse zurück zum Park & ​​Ride waren in der Nähe, und trotz des Verkehrs nach dem Spiel war es eine gute Zeit für den Park & ​​Ride. Innerhalb von 20 Minuten nach Spielende fuhr ich auf der A23 zurück nach Hause. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Ich habe ein gutes Fußballspiel in einem sehr schönen und modernen Stadion gesehen. Die Teilnahme war 30.226.
  • Andy Newman (Aston Villa)25. September 2019

    Brighton & Hove Albion gegen Aston Villa
    Ligapokal 3. Runde
    Mittwoch, 25. September 2019, 20 Uhr
    Andy Newman (Aston Villa)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ich war noch nie auf diesem Boden gewesen und hatte gute Berichte darüber gehört. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Wir wollten den Park and Ride an der Mill Road nutzen, der auf der Brighton FC-Website empfohlen wurde. Als wir ankamen, waren jedoch etwa 20 andere Autos voller Villa-Fans, aber keine Stewards oder Busse! Schließlich stellten wir fest, dass der einzige Park and Ride, der an diesem Abend genutzt wurde, auf der Brighton Racecourse war. Auf der Club-Website wurde diese Einrichtung auch als kostenlos beworben - uns wurden 5 Pfund berechnet, da es sich um ein Pokalspiel handelte. Nach einer langen Fahrt um die M25 war das alles ein bisschen frustrierend! Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Wir gingen direkt in die Halle, wo ich ein Bier hatte und mein Sohn einen Kuchen hatte, zu vernünftigen Preisen. Wir haben mit ein paar Brighton-Fans im Bus gesprochen und sie waren alle sehr freundlich. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Sehr beeindruckend für ein neues Stadion, sehr gut gestaltet und sehr beeindruckt von den gepolsterten Sitzen! Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Das Spiel hat Spaß gemacht, da wir mit 3: 1 gewonnen haben. Es war ein anständiges Spiel. Die Heimfans haben nicht gesungen, bis sie zu jeder vollen Stunde getroffen haben, aber 2.700 reisende Villans haben für eine gute Atmosphäre gesorgt. Die Stewards waren alle sehr hilfreich. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Direkt zurück in den Bus und zurück in den Park and Ride und von dort sind wir schnell weggekommen. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Abgesehen von den Park & ​​Ride Arrangements ein guter Tag. Wenn Auswärtsfans in Betracht ziehen, den Park and Ride für ein Pokalspiel zu nutzen, würde ich empfehlen, den Verein anzurufen, um zu überprüfen, welche verwendet werden.
  • Pete Woodhead (macht die 92)26. Oktober 2019

    Brighton & Hove Albion gegen Everton
    Premier League
    Samstag, 26. Oktober 2019, 15 Uhr
    Pete Woodhead (macht die 92)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ein neues Stadion, das ich sehen wollte. Außerdem hoffte ich, ein paar Everton-Spieler wie Kean und Bernard genießen zu können. Plus 2 Ex-Arsenal-Spieler in Walcott und Iwobi. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? FURCHTBAR. Der Mill Road Park and Ride liegt etwa 10 Gehminuten vom Bus entfernt, der dann eine 15-minütige Fahrt vom Stadion entfernt ist. Wenn Sie alternative Optionen haben, verwenden Sie diese bitte. Das Stadion ist auch in einer schlechten Lage mit nicht viel um ihn herum. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Nicht viel, da ich wegen des Park and Ride-Dienstes zu spät kam. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Das Amex ist ein hübsch aussehendes Stadion, alle geschlossen. Das Stadion ist an einem Hang gebaut, wobei ein Ende höher als das andere aussieht. Schöne Eckkästen, die aussahen, als hätten sie eine schöne Aussicht. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Ein Pflichtspiel, bei dem Brighton nach einem späten Eigentor mit 3: 2 gewinnt. Keine der beiden Mannschaften spielte attraktiven Fußball, aber es war Ende an Ende und gleichmäßig abgestimmt. Ich saß zwei Plätze von den Auswärtsfans entfernt, also war es ziemlich laut. Die Sitze waren unglaublich, sowohl unten als auch hinten gepolstert. Der Service in der Halle war jedoch schrecklich. Es dauerte 20 Minuten, um zur Halbzeit mit nur 8 Leuten vor mir bedient zu werden. Die Stammgäste sagten, dies sei jede Woche gleich und der Club verliere viel Geld aufgrund schlecht geführter Dienste. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Zurück zum Park and Ride und dann eine lange Rückfahrt, dann ein langer Spaziergang zu meinem Auto. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Schönes Stadion, gute Atmosphäre. Gehen Sie nicht hierher, wenn Sie etwas trinken oder Fußball schauen möchten. Oder sich nicht über die Müllreise zum und vom Boden zu ärgern.
  • Adam (macht die 92)26. Oktober 2019

    Brighton & Hove Albion gegen Everton
    Premier League
    Samstag, 26. Oktober 2019, 15 Uhr
    Adam (macht die 92)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Ich freute mich auf dieses Spiel, da es ein weiteres war, um die 92 abzuhaken, und ich wollte schon seit einiger Zeit den neu gebauten Amex besuchen.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Die Reise war in der Tat sehr unkompliziert, als ich mit dem Zug direkt von Clapham Junction über den Bahnhof Lewes nach Falmer fuhr. Dies war eigentlich eine sehr schöne und landschaftlich reizvolle Reise! Die Falmer Station befindet sich direkt außerhalb des Bodens, also nur einen kurzen Spaziergang danach.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Ich war etwas unter Zeitdruck, als ich am Boden ankam, also konnte ich vor dem Spiel nicht viel tun, aber ich sah ein paar Imbissstände wie Fish and Chips und Hotdogs draußen. Es gab keine Anzeichen von Pubs auf dem Boden, aber Bier war in vielen Gegenden erhältlich! Ich habe es geschafft, einen der viel diskutierten Kuchen (Steak und Ale) von der Amex zu kaufen, und ich muss sagen, es war der schönste Kuchen, den ich jemals auf einem Fußballplatz gelassen habe. Dies kostete etwas mehr als £ 4 und war jeden Cent wert!

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Der Boden ist sowohl von innen als auch von außen sehr schön anzusehen, wirkt modern und fügt sich im Gegensatz zu den meisten modernen Böden gut in die Umgebung ein. Die gepolsterten Sitze im ganzen Boden waren ein großer Bonus! Ich war überrascht, wie sauber es selbst in der Halle war, was sowohl den Fans als auch den Mitarbeitern von Brighton zu verdanken ist! Die Auswärtsfans sind hinter dem Tor auf einer Seite des Spielfelds mit klarer Sicht auf das Spiel untergebracht und befinden sich überraschend nahe am Spielfeld.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel war aus neutraler Sicht sehr unterhaltsam. Brighton ging durch einen schönen Freistoß ziemlich früh mit 1: 0 in Führung. Von da an war es ein End-to-End-Fußball, der dazu führte, dass beide Fans eine großartige Atmosphäre erzeugten. Die Everton-Fans waren durchweg hervorragend und konnten sich mit den Heimfans unterhalten! Ich war jedoch etwas enttäuscht über den Mangel an Lärm von der Brighton-Unterstützung, selbst wenn ich im Spiel vorne war. Die Stewards wirkten sehr entspannt, was die Atmosphäre rund um den Boden positiv beeinflusste. Die Halle war zu Hause sehr geräumig und hatte Fernseher, auf denen Sky Sports News gezeigt wurde, und es gab viele Essens- und Getränkekioske, was bedeutet, dass die Warteschlangen im Vergleich zu anderen Fußballplätzen, die ich besucht habe, minimal waren. Das Spiel endete mit 3: 2 gegen Brighton durch einen Gegenangriff in letzter Minute. Dies rundete das sehr gute Spiel ab! Fühlen Sie sich jedoch so, als hätte Everton zumindest einen Punkt verdient.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Von Falmer aus wieder in den Zug zu steigen, war nicht der einfachste Teil des Tages, da viele Leute versuchten, sich auf einen kleinen Bahnsteig zu quetschen, aber dies wurde vom Personal gut erledigt und nach kurzer Zeit war ich wieder im Zug zurück Clapham!

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Insgesamt habe ich meine Reise zum Amex genossen und würde anderen empfehlen, den Boden zu besuchen, wenn sie die Chance bekommen! Beide Fans waren freundlich und leidenschaftlich über ihre Seite, was eine schöne Atmosphäre in der Gegend erzeugte. Die einzige Enttäuschung des Tages war das schreckliche Wetter mit strömendem Regen aus dem Off, und um das noch zu ergänzen, befand ich mich in den ersten Reihen des Stadions, die nicht gut von den Elementen bedeckt waren, so dass ich zusammen mit vielen anderen durchnässt wurde ist nicht ideal! Ansonsten habe ich einen guten Tag und freue mich darauf, in Zukunft wieder hierher zu kommen!

  • Martin Thirkettle (Norwich City)2. November 2019

    Brighton & Hove Albion gegen Norwich City
    Premier League
    Samstag, 2. November 2019, 15 Uhr
    Martin Thirkettle (Norwich City)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ich war bei unseren früheren Begegnungen nicht in der Lage gewesen, die AMEX zu besuchen, und freute mich sehr auf diese, da ich einige Jahre gewartet hatte. Machen Sie das Beste aus dem Spiel, indem Sie es als Ausrede für ein Wochenende an der Südküste verwenden. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Ich nutzte die im Lieferumfang enthaltene 'kostenlose' Zugfahrt von Lewes nach Falmer und zurück. Schnelle Reise und einfacher Weg zum Boden - genauso wie das Wetter grausam war. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Ich habe in einem tollen kleinen Café in Lewes zu Mittag gegessen, bevor ich in den Zug gestiegen bin. Die Heimfans waren sehr freundlich und einige gute Scherze wegen des schrecklichen Wetters! Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Als wir von der Falmer Station zum anderen Ende geblasen wurden, war es schwierig, die Außenseite des Bodens zu erkennen, da wir es kaum erwarten konnten, hineinzukommen! Einfacher Zugang zum Auswärtsspiel und nicht zu lange durch die Sicherheitssuche aufgehalten. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Das Spiel lief gut, bis die Kanaren (wieder einmal) von ihrem Platz fielen. Wenige Chancen für beide Seiten, aber Brighton machte das Beste aus ihnen und war ein würdiger Gewinner. Ich denke, Graham Potter macht einen exzellenten Job mit ihnen. Die Atmosphäre beider Fans war ziemlich gut, aber gegen Ende langweilig. Die Stewards waren sehr hilfsbereit und freundlich. Gute Auswahl an Harveys Bieren am Boden. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Nach dem Spiel etwa 30 Minuten lang rumhängen, damit sich die Menge etwas auflöst. Wir hatten noch ein paar Harveys, die so gesellig waren - wir unterhielten uns mit ein paar Stewards über Footie, bevor wir den Zug zurück nach Lewes nahmen. Schien die Reise ziemlich gut organisiert zu haben - Zug etwas eng, aber nur etwa 8 Minuten nach Lewes - hätte nie gedacht, dass ich Brighton-Fans so nahe kommen würde! Viel Scherz und eine sehr freundliche Atmosphäre im Zug. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Ein toller Tag trotz des Wetters und des Ergebnisses. Ich werde wiederkommen, wenn wir nächste Saison in der gleichen Liga sind!
  • DaveF (Chelsea)1. Januar 2020

    Brighton & Hove Albion gegen Chelsea
    Premier League
    Donnerstag, 1. Januar 2020, 12:30 Uhr
    DaveF (Chelsea)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Es war das erste Spiel des neuen Jahrzehnts. Außerdem hat Chelsea in letzter Zeit auch auswärts viel besser gespielt. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Am Bahnhof Hasscoks geparkt und mit dem Zug nach Brighton gefahren. Nach einem Spaziergang entlang der Promenade kehrten wir zum Bahnhof zurück, um mit dem Zug nach Falmer zu fahren. Dies dauerte ungefähr eine halbe Stunde, da es nur den regulären Fahrplan der Züge zu geben schien. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Alle waren ziemlich ordentlich in der Warteschlange und im Zug und sprachen mit mehreren Einheimischen, die nicht viel von dem Spiel erwarteten. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Es war mein dritter Besuch auf dem Boden, es ist gut angelegt, der Hügel am anderen Ende ist ein bisschen wie ein Trottel. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Das Spiel war ein bisschen flach, genauso wie die Menge. Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, hätten aber in der zweiten leicht verlieren können. Ich hatte vor dem Spiel keine Zeit für einen Kuchen und sie waren alle zur Halbzeit gegangen, abgesehen von der Veggie-Option. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Ich war über die Brighton Station gegangen, um zu sehen, ob es besser war, als in Lewes ein- und auszusteigen. Beim Schlusspfiff ging ich sofort los und ging zurück zum Bahnhof. Die lange Schlange bewegte sich und der Zug im Bahnhof füllte sich bald und ging. Ich schaffte es in ungefähr 15 Minuten auf die Plattform und blieb dann stehen. Der nächste Zug tauchte 25 Minuten später auf, einer danach würde weitere 20 Minuten dauern. Wenn sie wollen, dass Sie den Zug benutzen, müssen sie sich auf einige zusätzliche legen. Bei meinen drei Besuchen ist dies noch nicht geschehen, egal in welche Richtung Sie gehen. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Rundum ein bisschen glanzloser Tag. Ich habe eine andere Route ausprobiert, um zu sehen, ob die Zuganbindung nach Brighton besser ist, aber trotz der Ermutigung, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, war sie immer noch ziemlich schlecht. Ich werde nächste Saison eine andere Route ausprobieren.
  • Paulos (Sheffield Mittwoch)4. Januar 2020

    Brighton & Hove Albion gegen Sheffield Wednesday
    FA Cup, 3. Runde
    Samstag, 4. Januar 2020, 15 Uhr
    Paulos (Sheffield Mittwoch)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Ich wollte schon seit einiger Zeit die Amex besuchen. Das neue Stadion ist beeindruckend. In Bezug auf die Architektur ist es sehr einzigartig in seiner Form, die seine ländliche Lage ergänzt.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Wir fuhren mit dem Zug zum Bahnhof Brighton und zogen uns dann um. An diesem Punkt müssen Sie die Sicherheits- und Absperrungen für die Fußballzüge zum Bahnhof Falmer passieren. Es ist nur eine 5-minütige Zugfahrt, aber es ist notwendig, da der Boden für das Zentrum von Brighton nicht begehbar ist. Es war gut organisiert, und alle 10 Minuten fuhren Züge zum Stadion. Die Rückfahrt mit dem Zug von Brighton nach Falmer ist kostenlos, wenn Sie an einem Premier League-Spiel teilnehmen. Wir mussten bezahlen, da es ein geringeres FA Cup-Spiel war.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Wir sind als Familie gereist, wie viele Fans, und ich werde es sein. Ehrlich gesagt fand ich das Stadtzentrum von Brighton nicht besonders kinderfreundlich. Wir stiegen in Brighton aus und suchten uns eine Kneipe, um etwas zu essen und ein schnelles Bier zu trinken. Fast ALLE Pubs rund um den Bahnhof lassen an einem Spieltag KEINE Kinder unter 18 Jahren zu! Also gingen wir ins Stadion. Wir haben das Stadion bekommen und sind zur Bar gegangen. Zu meinem Schock sagten die Stewards: 'Entschuldigung, keine Kinder erlaubt'! Ich konnte es nicht glauben. Ich bin mit meiner Frau und meinen Kindern durch das ganze Land gereist, um Fußball zu schauen, und war sowohl in Stadionbars als auch in örtlichen Pubs immer sehr willkommen… Nicht in Brighton! Seien Sie sich also bewusst, wenn Sie als Familie reisen.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Das Stadion war beeindruckend. Das Catering war jedoch entsetzlich, wie andere Rezensenten erwähnt haben. Der Service war extrem langsam und in der oberen Nordtribüne gab es überhaupt keinen Alkohol zum Verkauf, was zu Beschwerden von Heimfans führte, die an diesem Ende saßen. Ich muss sagen, noch eine Premiere für mich ... Kein Alkohol in einem Heim auf einem Fußballplatz! Das Auswärtsende ist sehr groß und bietet Platz für 3k-4k. Gepolsterte Sitze sind ein Bonus und viel Beinfreiheit, wie Sie es von Neuland erwarten würden.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Sheffield Wednesday spielte gegen Brighton, der 0: 1 gewann. Stewards und Polizei waren sehr freundlich und entspannt. Der Boden benötigt normalerweise 31.000 für ein Premier League-Spiel, aber es gab nur 21.000 für dieses Spiel, so dass die oberen Ebenen geschlossen wurden. Die Brighton-Fans hatten mit der Leistung ihres Teams nicht viel zu feiern, daher war die Atmosphäre absolut flach.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Es war schrecklich, wegzukommen! Der Versuch, Tausende von Fans in die Züge zurück nach Brighton zu bringen, dauert laut den Heimfans, mit denen ich gesprochen habe, bis zu 60 Minuten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie sie das jede zweite Woche machen! Es ist eng, die Leute drängen sich gegenseitig, um aus den Warteschlangen herauszukommen, nicht nett. Die Lage des Geländes mitten im Nirgendwo hilft überhaupt nicht. Wie 31.000 Menschen entkommen, weiß ich nicht, da es mit 21.000 am Bruchpunkt war!

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ein guter Tag. Leider ist es überhaupt nicht familienfreundlich. Wenn Sie also Kinder haben, hoffen Sie einfach, dass das Wetter gut ist, da Sie den größten Teil des Tages draußen sind. Schönes Stadion durch schlechte Verpflegung und Organisation des Catering-Personals verwöhnt. Leider würde ich nicht so schnell zurückkehren.

  • Andrew Davidson (macht die 92)4. Januar 2020

    Brighton und Hove Albion gegen Sheffield Mittwoch
    FA Cup Dritte Runde
    Samstag, 4. Januar 2020, 15.01 Uhr
    Andrew Davidson (macht die 92)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Brighton war eines der nächsten Gebiete der 92, die ich nicht besucht hatte. Tickets waren einfach zu kaufen und waren ein Schnäppchen für £ 15 im Voraus für alle Plätze.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Wir fuhren über die East Croydon Station über Brighton nach Falmer. Da wir sehr früh waren, gab es in Brighton keine Warteschlange für den Anschlusszug.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Wir machten einen Spaziergang außerhalb des Amex und schauten in den Clubladen. Jeder war sehr freundlich.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Das Stadion selbst ist wunderschön gestaltet, sehr modern, aber auch einzigartig in seinem auffälligen Aussehen. Das entfernte Ende und das andere Ende sind viel kleiner als die Ost- und Weststände. Wir saßen in letzterem, was eine hervorragende Aussicht bot.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel selbst hatte eine langweilige erste Hälfte und eine viel bessere zweite Periode. Die Atmosphäre war ausgezeichnet, und die Fans am Mittwoch wurden im Verlauf des Spiels immer lauter! Die Stewards waren hilfsbereit und ich hatte gerade ein paar preiswerte Diät-Cola getrunken.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Als wir an der Ecke saßen, die dem Bahnhof am nächsten war, erreichten wir sie, bevor sich Warteschlangen gebildet hatten. Diesmal wechselten wir in Lewes und waren um 18.20 Uhr wieder in East Croydon. Bei einer größeren Menge und am anderen Ende des Stadions wäre dies schwieriger gewesen.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Das Amex ist ungefähr das beste mittelgroße Stadion, in dem ich je gewesen bin. Das Stadion hat sogar gepolsterte Sitze. Was kann man mehr verlangen?

  • Adrian Hurst (Sheffield Mittwoch)4. Januar 2020

    Brighton & Hove Albion gegen Sheffield Wednesday
    FA Cup, 3. Runde
    Samstag, 4. Januar 2020, 15 Uhr
    Adrian Hurst (Sheffield Mittwoch)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions?

    Mein erster Besuch bei einem Spiel in Brighton seit den Tagen des Goldstone Ground.

    Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Ziemlich einfach, wenn eine lange Fahrt von Südwales entfernt. Wir machten ein paar Biere und Essen vor den Toren von Brighton, bevor wir das Park & ​​Ride-System nutzten, um zum Amex zu gelangen.

    Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich?

    Postleitzahl für das Parken in der Silberzone des Flughafens Bristol

    Wir waren gegen 1.30 Uhr am Boden, also ging ich zur Fanzone, die begrenzt und sehr spärlich war. Keine Toiletten außerhalb des Bodens, also gingen wir nach einem Drink früher als sonst ins Stadion. Die Einheimischen waren sehr gesprächig und angenehm.

    Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions?

    Ich war schon mehrere Male am Boden vorbei und wusste, wie es von außen aussah. Ich habe nie ganz herausgefunden, wie sie mitten im Nirgendwo einen Boden errichten mussten, ohne dass Einrichtungen in der Nähe waren. Das Innere des Stadions war sehr schön, gepolsterte Sitze (zum ersten Mal bei einem Fußballspiel?), Große Toiletten und Tee / Bovril für £ 1,90, was erheblich billiger ist als die Preise unserer Clubs.

    Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw.

    Das Spiel selbst war nicht großartig, da beide Seiten nur begrenzte Torchancen hatten. Nach einer Stunde Patt haben wir dank eines abgefälschten Freistoßes endlich den Durchbruch geschafft und einen schönen 1: 0-Sieg erzielt.

    Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Die Flucht war wie erwartet langsam und wir haben ungefähr 30 Minuten auf einen Bus gewartet. Zum Glück war die Menge geringer als beim üblichen Ligaspiel, was allen half, sich in angemessener Zeit zu zerstreuen. Als wir wieder zu unserem Auto kamen, ging es praktisch direkt auf die A27, dann auf die A23 und weiter.

    Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Ein guter Tag vor allem dank des Ergebnisses, und wir können uns jetzt auf etwas Ähnliches in der nächsten Runde freuen!

  • Nick (Aston Villa)18. Januar 2020

    Brighton & Hove Albion gegen Aston Villa
    Premier League
    Samstag, 18. Januar 2020, 15 Uhr
    Nick (Aston Villa)

    Warum freuten Sie sich auf dieses Spiel und den Besuch des Amex-Stadions? Ich war noch nie im Amex, deshalb ist es schön, ein anderes neues Terrain zu besuchen. Ein wichtiges Spiel auch für uns. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz? Reiste mit dem Zug, was unkompliziert war, wenn auch etwas länger als gewöhnlich, da die Ingenieurarbeiten die Hauptstrecke nach Brighton schlossen. Was hast du vor dem Spiel Pub / Chippy usw. gemacht und waren die Heimfans freundlich? Nachdem wir von den Warteschlangen am Bahnhof Brighton gehört hatten, die zu den Spielen führten, gingen wir gegen 13 Uhr zu Boden. Der Zug war sehr beschäftigt, fuhr aber direkt auf einen. Das Essen außerhalb des Stadions war gut, wenn auch teuer. Mein Sohn hatte einen Burger für £ 6, aber es war von guter Qualität und sehr fleischig, im Gegensatz zu den Pappverbundwerkstoffen, die wir außerhalb von Villa Park haben. Keine Probleme mit Heimfans. Was haben Sie gedacht, als Sie den Boden gesehen haben, erste Eindrücke vom Auswärtsspiel, dann von anderen Seiten des Amex-Stadions? Der Amex ist innen ein sehr schöner Boden - außen wird er nicht gerecht. Eine gute Sicht vom Auswärtsende und gepolsterte Sitze. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, die Torten, die Einrichtungen usw. Ein Unentschieden war ein faires Ergebnis. Brighton dominierte die erste Halbzeit, aber Villa war nach der Halbzeit viel besser. Keine Probleme mit Stewards, Kioske sehr beschäftigt, so dass ich mich nicht um Essen oder Trinken im Stadion kümmerte. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel: Wieder hatte ich von langen Warteschlangen gehört. Wir verließen unsere Plätze um 5 nach 5 und waren um 5.35 Uhr in einem Zug und um 5.45 Uhr zurück in Brighton. Die Warteschlangen waren nicht schlechter als ich in Aston oder Wembley erlebt habe. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages: Ein guter Tag - die Sonne schien den ganzen Tag, was auch half. Ich war auch mit einem Unentschieden zufrieden.
  • Liam Pearce (neutral)18. September 2020

    Brighton & Hove Albion gegen Doncaster Rovers
    Meisterschaftsliga
    Samstag, 6. August 2011, 15 Uhr
    Liam Pearce (neutraler Fan)

    1. Warum Sie sich darauf gefreut haben, zu Boden zu gehen (oder auch nicht):

    Nach all dem Hype um Brightons Stadionprobleme wollte ich das Endergebnis aus erster Hand sehen und ihr erstes Ligaspiel in ihrem neuen Stadion erleben.

    2. Wie einfach war Ihre Reise / Bodensuche / Parkplatz?

    Ich war das Wochenende im Zentrum von Brighton, also benutzten wir den Zug von Brighton Central, um zum und vom Amex zu gelangen. Die Zugfahrt dauert ungefähr acht Minuten und war in einem extrem überfüllten Zug, der sehr laut war und von Heimfans gesungen wurde. Es war eine gute Atmosphäre. Das Stadion befindet sich direkt neben dem Bahnhof und der gesamte Vorgang war sehr einfach, da ich mindestens alle 15 Minuten Züge zum Stadion fahren sah.

    3. Was du vor dem Game Pub / Chippy gemacht hast…. Heimfans freundlich?

    Wir haben ein paar Stunden in einem der vielen Pubs rund um den Hauptbahnhof von Brighton getrunken. Die Heimfans waren in bester Stimmung. Es gab viele Doncaster-Fans, die im Evening Star tranken, und alle verstanden sich. Wir hatten auch ein paar Drinks in ein paar Pubs auf einer Straße, die unter der Vorderseite des Bahnhofs verläuft. Wieder sehr beschäftigt, aber freundlich.

    4. Was hast du gedacht, als du den Boden gesehen hast, erste Eindrücke vom Ende und dann von anderen Seiten des Bodens?

    Das Stadion sieht fantastisch aus, aber für das Geld, das sie ausgegeben haben, war dies keine Überraschung. Im Boden fand ich es schade, dass die Tribünen hinter dem Tor nicht größer sein konnten, aber die riesige dreistufige Westtribüne ist großartig.

    5. Kommentieren Sie das Spiel selbst, die Atmosphäre, die Stewards, Kuchen, Toiletten usw.

    Doncaster hatte die bessere erste Halbzeit und führte zu Recht zur Halbzeit mit 1: 0. Die zweite Hälfte war alles Brighton und 2 späte Tore gaben ihnen die 3 Punkte. Die Atmosphäre war gewaltig, drei Seiten des Bodens schienen durchgehend ohne Unterbrechung zu singen. Die Warteschlangen für Bier und Erfrischungen waren lang, aber ich hoffe, dass sie sich mit der Zeit verbessern werden. Wie man es von einem neuen Stadion erwarten würde, hat alles ein neues Gefühl und die gepolsterten Sitze waren bequem und geräumig. Ich würde die hausgemachten Kuchen empfehlen. Mit Sicherheit das beste Essen, das ich je auf einem Boden hatte, und eine nette Geste, um mich von den generischen Kuchen zu entfernen, die auf den meisten Böden produziert werden.

    6. Kommentar zum Weg vom Boden nach dem Spiel:

    Danach blieben wir eine Stunde im Boden, um ein paar Drinks zu trinken (ish), und als wir herauskamen, stiegen wir mehr oder weniger direkt in einen Zug zurück nach Brighton Central und feierten weiter mit den Brighton-Fans. Eine Sorge wäre, dass ich nichts in Bezug auf Segregation sehen könnte, was zwar für Doncaster in Ordnung war, ich aber möglicherweise sehen könnte, dass der kurze Weg zur Station mit Sorgfalt überwacht werden muss, insbesondere wenn die Emotionen hoch sind.

    7. Zusammenfassung der allgemeinen Gedanken des Tages:

    Obwohl das Stadion nicht in der Stadt liegt und sich direkt daneben ein Bahnhof befindet, können Sie die großartige Atmosphäre, die Brighton zu bieten hat, genießen und dann einfach eine kurze Zugfahrt für das Spiel unternehmen. Ein fantastischer Tag und schwer zu gönnen für die Fans, die seit vielen Jahren Schwierigkeiten haben. Würde gerne so schnell wie möglich mit meinem Team Bournemouth zurückkehren.

Aktualisiert am 19. Juni 2020einreichen
Eine Überprüfung des Grundrisses